ALBERT

All Library Books, journals and Electronic Records Telegrafenberg

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
Filter
  • 1945 - 1949  (50,059)
Collection
Language
Years
Year
  • 1
    Monograph available for loan
    Monograph available for loan
    Copenhague ; 1947/62(1978) - 1965/66(1973); 1967(1971) - 1984(1986); damit Ersch. eingest.
    Call number: MOP Per 758
    Type of Medium: Monograph available for loan
    ISSN: 0106-6935
    Parallel Title: 1947/62=40; 1963/64=11; 1965/66=10; 1967=2; 1968=3; 1969=4; 1970=5; 1971=8; 1972=12; 1973=18; 1974=24; 1975=45; 1976=46; 1977=47; 1978=49; 1979=52; 1980=55; 1981=58; 1982=60; 1983=67; 1984=68 von ---〉 International Council for the Exploration of the Sea: ICES oceanographic data lists and inventories
    Note: Springende Erscheinungsweise
    Location: MOP - must be ordered
    Branch Library: GFZ Library
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Call number: MOP Per 500/V,3
    Type of Medium: Monograph available for loan
    Subsequent Title: Forts. ---〉 [Meteorologisches Jahrbuch der Deutschen Demokratischen Republik / 5 / 3]
    Location: MOP - must be ordered
    Branch Library: GFZ Library
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    Call number: MOP Per 500/V,2
    Type of Medium: Monograph available for loan
    Subsequent Title: Forts. ---〉 [Meteorologisches Jahrbuch der Deutschen Demokratischen Republik / 5 / 2]
    Location: MOP - must be ordered
    Branch Library: GFZ Library
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Monograph available for loan
    Monograph available for loan
    Hannover : Hochschule ; 1949/50(1950); 2.1950/51(1951); 1952; 4.1953/54; 1955/58 - 1960/
    Call number: Q 2334
    Type of Medium: Monograph available for loan
    Pages: 256 S.
    Location: Upper compact magazine
    Branch Library: GFZ Library
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Call number: MOP Per 500/II
    Type of Medium: Monograph available for loan
    Former Title: Vorg. ---〉 [Deutsches meteorologisches Jahrbuch / Russische Zone / 2]
    Subsequent Title: Forts. ---〉 [Meteorologisches Jahrbuch der Deutschen Demokratischen Republik / 2]
    Location: MOP - must be ordered
    Branch Library: GFZ Library
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Call number: MOP Per 500/III
    Type of Medium: Monograph available for loan
    Former Title: Vorg. ---〉 [Deutsches meteorologisches Jahrbuch / Russische Zone / 3]
    Subsequent Title: Forts. ---〉 [Meteorologisches Jahrbuch der Deutschen Demokratischen Republik / 3]
    Location: MOP - must be ordered
    Branch Library: GFZ Library
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    Call number: MOP Per 500/I
    Type of Medium: Monograph available for loan
    Former Title: Vorg. ---〉 [Deutsches meteorologisches Jahrbuch / Russische Zone / 1]
    Subsequent Title: Forts. ---〉 [Meteorologisches Jahrbuch der Deutschen Demokratischen Republik / 1]
    Location: MOP - must be ordered
    Branch Library: GFZ Library
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    Call number: MOP Per 500/IV,1
    Type of Medium: Monograph available for loan
    Former Title: Vorg. ---〉 [Deutsches meteorologisches Jahrbuch / Russische Zone / 4 / 1]
    Location: MOP - must be ordered
    Branch Library: GFZ Library
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    Call number: MOP Per 500/V,1
    Type of Medium: Monograph available for loan
    Former Title: Vorg. ---〉 [Deutsches meteorologisches Jahrbuch / Russische Zone / 5]
    Location: MOP - must be ordered
    Branch Library: GFZ Library
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    Monograph available for loan
    Monograph available for loan
    Berlin : Akademie-Verl. ; 1949(1951) - 1954(1955); damit Ersch. eingest.
    Call number: MOP Per 500/IV,2
    Type of Medium: Monograph available for loan
    Former Title: Vorg. ---〉 [Deutsches meteorologisches Jahrbuch / Russische Zone / 4 / 2]
    Location: MOP - must be ordered
    Branch Library: GFZ Library
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 11
    Monograph available for loan
    Monograph available for loan
    Freiburg, Br. : Wetteramt ; 1.1949(1950) - 3.1951/52(1952); damit Ersch. eingest.
    Call number: MOP 17925
    Type of Medium: Monograph available for loan
    Pages: getr. Zählung
    Former Title: Vorg. ---〉 Agrarmeteorologischer und phaenologischer Jahresbericht
    Location: MOP - must be ordered
    Branch Library: GFZ Library
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 12
    Monograph available for loan
    Monograph available for loan
    Washington : U.S. Govt. Print. Off.
    Call number: MOP B 130
    Type of Medium: Monograph available for loan
    Pages: 1 v. (loose-leaf) : Ill.
    Edition: 6th ed.
    Location: MOP - must be ordered
    Branch Library: GFZ Library
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 13
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Landwirtschaftliches Wochenblatt 139.Jahrgang, Nr.20; München; p.317 & 362
    Publication Date: 1949
    Description: Der Autor schließt aufgrund der Erfahrungen aus den Jahren 1947 und 1948 auf den Kartoffelkäferbefall 1949. Als klimatische Gründe für einen starken Befall 1949 sieht er die wohl große Zahl an Altkäfern aus dem Vorjahr, die nur schlecht bekämpft werden konnten und die schwachen Fröste im Winter an, die ein Überwintern für den Kartoffelkäfer erleichterten. KATASTER-BESCHREIBUNG: KATASTER-DETAIL:
    Keywords: Deutschland ; 1947-1949
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 14
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Anz. Schädlingskunde, p. 40-43
    Publication Date: 1949
    Description: Beschreibende Beobachtungen zu den Generationen und zur Eiablage des Pflaumenwicklers sowie zur Bekämpfung mittels Spritzungen KATASTER-BESCHREIBUNG: - KATASTER-DETAIL: -
    Keywords: Norddeutschland ; 1938/39 u. 1945-1947 ; Pflanzenschädling
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 15
    Publication Date: 1949
    Description: Untersuchungen zum Auftreten der Pfirsichblattlaus und zum Befall mit der Blattrollkrankheit KATASTER-BESCHREIBUNG: Abhängigkeit der Stärke des Pfirsichblattlausauftretens vom Niederschlag im Mai/Juni KATASTER-DETAIL: Delta Nied: Nied > 80mm, dann Laus -
    Keywords: Baden ; 1947 - 1948 ; Kartoffeln ; Niederschlag ; Pflanzenschädling
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 16
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Nachr. Bl. Biolog. Ztr.-Anst. Braunschweig, p.19
    Publication Date: 1949
    Description: Verbale Beschreibung des Massenauftretens 1948 sowie früheren Massenauftretens (1891, 1922, 1925, 1938 und 1939) KATASTER-BESCHREIBUNG: Zusammenhang zwischen Witterung (Temperatur und Luftfeuchte) und dem Massenauftreten des Käfers KATASTER-DETAIL: Delta T + (Sommer und Winter) und Delta Relf (Sommer) -, dann Massenauftreten im Folgejahr
    Keywords: Deutschland ; 1947-1948 ; Zuckerrüben ; Pflanzenschädling ; Temperatur ; Trockenheit ; Witterung ; Gemüse
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 17
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Ztschr. hyg. Zool. 37; p.317-320
    Publication Date: 1949
    Description: Bericht über das Auftreten einiger Vorrats- und Holzschädlinge in Haushalten aus den Jahren 1947-1949. In sehr geringem Umfang ist auch Zahlenmaterial angegeben. KATASTER-BESCHREIBUNG: KATASTER-DETAIL:
    Keywords: Baden-Württemberg ; 1947-1949 ; Forst ; Pflanzenschädling
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 18
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Neue Mitt. Landwirtsch. 4; p.153-154
    Publication Date: 1949
    Description: Autor präsentiert Beobachtungsergebnisse, sowie Ergebnisse von Laborversuchen zum Überwintern der grünen Pfirsichblattlaus. Untersucht wurde hauptsächlich das untere Temperaturlimit für den Schädling. KATASTER-BESCHREIBUNG: KATASTER-DETAIL:
    Keywords: Labor ; 1943-1948 ; Pflanzenschädling ; Obst
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 19
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Neue Mitt. Landwirtsch. 4; p.130-132
    Publication Date: 1949
    Description: Der Autor beschreibt den Lebenszyklus der Frittfliege und dokumentiert das Auftreten des Schädlings in vergangenen Jahren. In einem sehr kurzen Absatz wird das Auftreten des schädlings mit warmem Frühlingswetter und der Sonnenscheindauer bzw. der Temperatur im Mai in Verbindung gebracht. KATASTER-BESCHREIBUNG: KATASTER-DETAIL:
    Keywords: Deutschland ; 1948 ; Getreide ; Pflanzenschädling ; Gerste
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 20
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Schädlingsbekämpfung 41 Heft 3; p.6-8
    Publication Date: 1949
    Description: Der Autor gibt eine Literaturzusammenfassung über Effekte, die das Insektenleben beeinflussen und zeigt Methoden auf die Kardinalwerte (z.B. die Optimaltemperatur) für Insekten zu bestimmen (z.B. Temperatursummenregeln). Zu einigen Insekten werden beispielhaft Kardinalwerte genannt. KATASTER-BESCHREIBUNG: KATASTER-DETAIL:
    Keywords: Deutschland ; 1943-48
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 21
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Schädlingsbekämpfung 41; p.181-186
    Publication Date: 1949
    Description: Der Autor gibt eine allgemeine Übersicht über die Lebensbedingungen von Insekten und geht speziell auf den Gunstfaktor Temperatur ein. Eine ausführliche Übersicht über die Vorzugstemperaturen (Optimaltemperaturen) vieler Insekten wird gegeben. Zudem werden Anleitungen zur Bekämpfung dieser Insekten geliefert. KATASTER-BESCHREIBUNG: KATASTER-DETAIL:
    Keywords: Deutschland ; 1943-48
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 22
    Publication Date: 1949
    Description: Der Autor untersuchte im Freiland die Zeiten zu denen Ausschlüpfen, Begattung und Eiablage des Springwurmwicklers stattfindet. Zudem wurden Temperatur und relative Luftfeuchte gemessen und mit den Beobachtungen zum Schaderreger in Verbindung gesetzt. KATASTER-BESCHREIBUNG: KATASTER-DETAIL:
    Keywords: Breisgau, Freiburg ; 1943-1944 ; Luftfeuchte ; Pflanzenschädling ; Temperatur ; Wein
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 23
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Zeitschrift für Pflanzenkrankheiten (Pflanzenpathologie) und Pflanzenschutz 56, Heft 7/9; p.268-270
    Publication Date: 1949
    Description: Es wird über den Einfluß von Temperatur und Windsystemen (insbesond. Gewitterfronten) auf das Flugverhalten und die Flugrouten von Kartoffelkäfern eingegangen. KATASTER-BESCHREIBUNG: KATASTER-DETAIL:
    Keywords: Norddeutschland ; 1949
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 24
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Nachr.-Bl. Deutsch. Pflanzenschutzdienst, p. 173-176
    Publication Date: 1949
    Description: Untersuchungen zum Einfluss der Taubenetzung auf die Stärke des Sporenaustritt von Ascochyta pinodella KATASTER-BESCHREIBUNG: Korrelation zwischen Dauer der Taubenetzung und Stärke des Sporenaustritts KATASTER-DETAIL: Delta t(Taubenetzung) +, dann Stärke des Sporenaustritts +; Korrelationskoeffizient: +0.79
    Keywords: Sachsen-Anhalt ; 1949 ; Luftfeuchte ; Korrelationsmethode ; Pflanzenkrankheit ; Tau
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 25
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Nachrichtenblatt für den deutschen Pflanzenschutzdienst, p. 88-96 & 144-147
    Publication Date: 1949
    Description: Bericht über die Untersuchungen der mikroklimatischen Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen in Ackerbohnenbeständen sowie über die Beobachtungen des biogenen Vorganges KATASTER-BESCHREIBUNG: Zusammenhang zwischen der Witterung (Temperatur und Luftfeuchte) und der Stärke des Sporenaustritts KATASTER-DETAIL: Delta T und Delta Relf: 8°C < T < 22°c und t (Relf > 90%) > 8h, dann Sporenaustritt ++; t (Benetzung mit tropfbar flüssigem Wasser) +, dann Sporenaustritt +
    Keywords: Sachsen-Anhalt ; 1948 ; Luftfeuchte ; Pflanzenkrankheit ; Temperatur ; Witterung ; Benetzung ; Gemüse
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 26
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Bull. Am. Meteor. Soc., Pasadena, California Institute of Technology Pasadena, vol. 30, no. 6, pp. 62-64, pp. L24306, (ISBN: 0534351875, 2nd edition)
    Publication Date: 1949
    Keywords: meteorology
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 27
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Scientia, Milano, California Institute of Technology Pasadena, vol. 43, no. 6, pp. 82-86, pp. L24306, (ISBN: 0534351875, 2nd edition)
    Publication Date: 1949
    Keywords: Earth model, also for more shallow analyses !
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 28
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Tellus, Milano, California Institute of Technology Pasadena, vol. 1, no. 6, pp. 1-5, pp. L24306, (ISBN: 0534351875, 2nd edition)
    Publication Date: 1949
    Keywords: Gravimetry, Gravitation
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 29
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Bull. Seism. Soc. Am., Milano, California Institute of Technology Pasadena, vol. 39, no. 6, pp. 79-92, pp. L24306, (ISBN: 0534351875, 2nd edition)
    Publication Date: 1949
    Keywords: Seismology ; BSSA
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 30
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Physics Today, Milano, California Institute of Technology Pasadena, vol. 2, no. 6, pp. 14-18, pp. L24306, (ISBN: 0534351875, 2nd edition)
    Publication Date: 1949
    Keywords: Review article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 31
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Trans., Am. Geophys. Union, Milano, California Institute of Technology Pasadena, vol. 30, no. 6, pp. 169, pp. L24306, (ISBN: 0534351875, 2nd edition)
    Publication Date: 1949
    Keywords: NOISE ; Micro seismicity ; Seismology ; Meteorology ; EOS
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 32
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Veröffentlichungen des Finnischen Geodätischen Institutes, Milano, California Institute of Technology Pasadena, vol. 36, no. 6, pp. 41-44, pp. L24306, (ISBN: 0534351875, 2nd edition)
    Publication Date: 1949
    Keywords: Review article ; Data analysis / ~ processing
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 33
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Bull. Geol. Soc. Am., Milano, California Institute of Technology Pasadena, vol. 60, no. 6, pp. 1892, pp. L24306, (ISBN: 0534351875, 2nd edition)
    Publication Date: 1949
    Keywords: CRUST ; Elasticity ; Earth model, also for more shallow analyses !
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 34
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Bull. Geol. Soc. Am., Milano, California Institute of Technology Pasadena, vol. 60, no. 6, pp. 1954, pp. L24306, (ISBN: 0534351875, 2nd edition)
    Publication Date: 1949
    Keywords: Data analysis / ~ processing ; Review article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 35
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    California Institute of Technology Pasadena
    In:  Seismological Laboratory Bulletin, Milano, California Institute of Technology Pasadena, vol. 1948, no. 6, pp. 129, pp. L24306, (ISBN: 0534351875, 2nd edition)
    Publication Date: 1949
    Keywords: Earthquake catalog ; Seismology ; Seismicity
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 36
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Trans., Am. Geophys. Union, Milano, California Institute of Technology Pasadena, vol. 30, no. 6, pp. 595-597, pp. L24306, (ISBN: 0534351875, 2nd edition)
    Publication Date: 1949
    Keywords: Seismology ; Seismicity ; EOS
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 37
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Phil. Trans. R. Soc., Basel, Elsevier Science Publishers, vol. A 242, no. B4, pp. 63-100, pp. 2205, (ISSN: 1340-4202)
    Publication Date: 1949
    Keywords: Source
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 38
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    Princeton Univ. Press
    In:  Princeton, New Jersey, 7 + 273 pp., 1. ed., Princeton Univ. Press, vol. 34, no. XVI:, pp. 385-389, (ISBN 0-12-305355-2)
    Publication Date: 1949
    Keywords: Seismology ; Seismicity ; Textbook of geophysics
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 39
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    American Red Cross, 2 pp.
    In:  Princeton, New Jersey, 7 + 273 pp., 1. ed., American Red Cross, 2 pp., vol. 34, no. XVI:, pp. 385-389, (ISBN 0-12-305355-2)
    Publication Date: 1949
    Keywords: Seismology ; Seismicity ; Earthquake precursor: prediction research
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 40
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Repts. on Progress in Physics, Kyoto, AGU, vol. 12, no. 5147, pp. 185, pp. B04305, (ISSN: 1340-4202)
    Publication Date: 1949
    Keywords: Fracture ; Rock mechanics ; Review article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 41
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  68(4): 194 - 216
    Publication Date: 1949
    Description: Klimatische Charakterisierung der Kiefernwuchsgebiete mittels Niederschlag, T in der Vegetationsperiode, relative Luftfeuchte in der VP, zahl der Sommertage, Trockenheitsindex nach Reichel KATASTER-BESCHREIBUNG: Bestimmt mit einer Waldbaukennziffer die geeigneten Wuchsgebiete der Kiefer. Erlaubt Abschätzungen über die mittleren Zuwächse in den Wuchsgebieten auf Basis klimatischer Faktoren. KATASTER-DETAIL: Delta T++, Delta Nied--: in Vegetationsperiode, Trockenheitsindex nach Reichel (I=Nied*k/((T+10)*120)...k=Anzahl Regentage) I<27, dann Zuwachs--;
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 42
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Dissertation, Erlangen
    Publication Date: 1949
    Keywords: Deutschland ; Umweltmedizin ; Infektionskrankheiten
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 43
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Landwirtschaftliches Wochenblatt Nr.30, 139.Jahrgang; München; p.539
    Publication Date: 1949
    Description: Der Autor geht kurz auf den zunehmenden Befall durch Kartoffelkäfer in Bayern ein und erwähnt die Wichtigkeit der Witterung für den Befall. KATASTER-BESCHREIBUNG: KATASTER-DETAIL:
    Keywords: Bayern ; 1949
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 44
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Nachr.-Bl. Biol. Ztr.-Anstalt Braunschweig, p. 82
    Publication Date: 1949
    Description: Verbale Beobachtungen zur Freilandüberwinterung der grünen Pfirsichblattlaus KATASTER-BESCHREIBUNG: - KATASTER-DETAIL: -
    Keywords: Niedersachsen ; 1948-1949 ; Pflanzenschädling
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 45
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Zeitschrift für Pflanzenernährung, Düngung, Bodenkunde 46:176-190
    Publication Date: 1949
    Description: Zusammenhang zwischen Witterungsverlauf, Wasserbedarf und Erträgen, Aufstellung einer Konstitutionstheorie KATASTER-BESCHREIBUNG: Anpassung an den Wassermangel in der Jugend, Erziehung zur Dürreresistenz KATASTER-DETAIL: Wasserversorgung in der Jugend +, dann Wasserbedarf im Alter +;
    Keywords: Brandenburg ; 1946-48 ; Getreide ; Korrelationsmethode ; Temperatur ; Witterung
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 46
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Zeitschrift für Tropenmedizin und Parasitologie 1, 31-91
    Publication Date: 1949
    Keywords: Deutschland ; 1945-1947 ; Umweltmedizin ; Infektionskrankheiten
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 47
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    In:  Deut. Landwirtschaflt. Presse 72:Nr. 3;6.
    Publication Date: 1949
    Description: Beziehung zwischen der Witterung und dem Ertrag verschiedener Kulturen KATASTER-BESCHREIBUNG: KATASTER-DETAIL:
    Keywords: Ostdeutschland ; 1900-1935 ; Boden ; Ertrag ; Getreide ; Witterung
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 48
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Meteorology and atmospheric physics 1 (1949), S. 375-383 
    ISSN: 1436-5065
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Geography , Physics
    Description / Table of Contents: Zusammenfassung Der Verf. geht von dervon Bezold'schen Definition (1888) der potentiellen Temperatur aus und definiert die hauptsächlichen Begriffe der potentiellen Temperatur, die vorgeschlagen wurden; dabei untersucht er speziell die adiabatische und die isobarische äquivalent-potentielle Temperatur sowie diejenige des feuchten Thermometers. Er kommt zum Ergebnis, daß die Bezeichnungen adiabatisch und isobarisch sich auf verschiedene Begriffe beziehen und deshalb nur in bestimmten Fällen vertauscht werden dürfen.
    Abstract: Summary Starting from the definition of the potential temperature byvon Bezold (1888), the author defines rationally the principal potential temperatures which have been proposed. On this occasion he examines especially the adiabatic and the isobaric equivalent potential temperatures and that of the wet-bulb thermometer. He comes to the conclusion that the qualifications adiabatic and isobaric refer to different notions which can be substituted only in certain cases.
    Notes: Résumé En partant de la définition de la température potentielle donnée parvon Bezold en 1888, l'auteur définit rationellement les principales températures potentielles qui ont été proposées. A cette occasion, il examine particulièrement les températures potentielles adiabatique et isobarique équivalentes et du thermomètre mouillé. Il en conclut que les qualifications adiabatique et isobarique s'appliquent à des notions différentes qui ne peuvent être confondues que dans certains cas.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 49
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Meteorology and atmospheric physics 1 (1949), S. 295-346 
    ISSN: 1436-5065
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Geography , Physics
    Description / Table of Contents: Summary The formation of atmospheric cyclones depends substantially on friction and exchange, friction of the air at the earth's surface on the one, isentropic lateral mixing on the other hand. This fact, hitherto unknown but now incontestable, provides us with the key for the solution of the many cyclogenetic problems, for their classification and for the elimination of contradictions. Above all the central problem gets a satisfactory solution: the joint formation of cyclonic whirl and depression through all layers of troposphere (and substratosphere). 45 individual results are summarized at the end of each paragraph 5 to 49.
    Abstract: Résumé La formation des dépressions atmosphériques repose essentiellement sur le frottement et l'échange turbulent: frottement de l'air sur le sol, échange turbulent entre petites masses d'air ascendantes et descendantes. Ces faits ignorés jusqu'ici, mais aujourd'hui incontestables, donnent la solution des nombreux problèmes de cyclogénèse et de leur classement, et écartent leurs contradictions. A ce point de vue on peut aisément expliquer la formation simultanée de tourbillons atmosphériques et de zones de basse pression dans toutes les couches de la troposphère et de la substratosphère. Les résultats de 45 problèmes distincts sont résumés à la fin des paragraphes 5 à 49.
    Notes: Zusammenfassung Die Entstehung der atmosphärischen Zyklonen beruhtwesentlich aufReibung undAustausch, Reibung der Luft an der Erdoberfläche, Austausch auf- und abgleitender Luftquanten (Helmholtzs „gleitende zitternde Strömchen”,Rossbys „isentropic lateral mixing”). Diese bisher verborgen gebliebene, aberheute unabweisbare Tatsache liefert den Schlüssel zur Lösung der sehr zahlreich gewordenen zyklogenetischen Probleme, zu ihrer übersichtlichen Ordnung und zur Beseitigung ihrer Widersprüche. Vor allem das „Hauptproblem”, diegemeinsame Entstehung des zyklonalenWirbels und Tiefdruckgebiets inallen Schichten der Troposphäre (und Substratosphäre) wird dadurch zwanglos erledigt. 45 Einzelergebnisse sind am Schluß der Abschnitte 5 bis 49 zusammengefaßt.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 50
    ISSN: 1436-5065
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Geography , Physics
    Description / Table of Contents: Summary Many cold fronts which cross the principal crest of the Alps in a Southerly direction and penetrate into the region are very avtive in that region. Other cold fronts, however, die out almost completely when crossing the Southern Alps, due to Föhn phenomena. In the present paper, the behaviour of cold air currents crossing the Alps and penetrating the Southern Alps region is thoroughly discussed by analysing individual examples. Thereby it is shown that a clear distinction between the two kinds of cold air invading the Southern Alps region can be drawn from considering the characteristic features of the airstream. Both cases can be easily recognised by examination of the relevant upper air charts. Cold fronts are active in the Southern Alps when this region lies ahead of a high-level trough in the upper air: whilst cold fronts die out through the effect of the Föhn when the Southern Alps lie to the rear of a high-level trough.
    Abstract: Résumé De nombreux fronts froids dirigés vers le Sud et qui traversent les Alpes se révèlent extrêmement actifs sur le versant sud, de cette chaîne. D'autres fronts au contraire disparaissent presque complètement en franchissant le faîte montagneux à cause du phénomène de foehn. On examine ici des cas déterminés de passages de masses d'air froides par-dessus les Alpes et leur écoulement sur le versant opposé. En repérant certaines caractéristiques de ces courants, il est possible de distinguer nettement les deux types d'invasion froide au Sud des Alpes. Cette distinction est particulièrement facile par l'emploid des cartes de pression en altitude. On constate alors qu'un front froid reste actif en traversant les Alpes lorsque la partie antérieure d'un couloir de basse pression en altitude se trouve sur le versant sud, mais qu'il y a frontolyse par foehn lorsque la partie postérieure de ce couloir se trouve sur cette région.
    Notes: Zusammenfassung Viele Kaltfronten, die mit Südkurs den Alpenhauptkamm überschreiten und in das Südalpengebiet eindringen, sind dort außerordentlich wetterwirksam. Andere Kaltfronten, die über die Alpen hinwegziehen, werden dagegen in den Südalpen durch Föhnerscheinungen fast völlig aufgelöst. In vorliegender Arbeit wird an Einzelbeispielen das Verhalten von Kaltluftströmungen beim Überqueren der Alpen und beim Eindringen in das Südalpengebiet eingehend untersucht. Dabei zeigt sich, daß durch charakteristische Merkmale der Strömmungen eine einwandfreie Unterscheidung der beiden Arten von Kaltlufteinbrüchen in das Südalpengebiet möglich ist. Vor allem lassen sich beide Fälle durch Anwendung der Höhenwetterkarte gut auseinanderhalten. Es ergibt sich, daß eine Kaltfront dann die Südalpen wetterwirksam überquert, wenn dieses Gebiet auf der Vorderseite eines in der Höhenkarte in Erscheinung tretenden Höhentroges liegt, daß dagegen die Front durch Föhnwirkung aufgelöst wird, wenn die Südalpen auf der Rückseite des Höhentroges liegen.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 51
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Meteorology and atmospheric physics 1 (1949), S. 408-420 
    ISSN: 1436-5065
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Geography , Physics
    Description / Table of Contents: Summary A general formulation is given for the potentialelectric problem underlying the electric resistance methods and it is explained why no practicable solution can be found by the actual means of analysis. These difficulties can be avoided by replacing a field due to two electrodes by a homogeneous one. The range is determined within the potentials of these two fields have a given relative difference from each other. Finally, the practical calculation on base of a given disposition is shown by the example of setting into the field a horizontal rotary cylinder.
    Abstract: Résumé Le problème théorique du potentiel qui forme la base des méthodes de mesure des résistances est exposé sous sa forme la plus générale, et on montre pourquoi avec les moyens actuels de l'analyse il, est impossible d'en trouver une solution pratique acceptable. On peut éviter ces difficultés en remplaçant le champ créé, par deux électrodes par un champ homogène; on détermine les limites du domaine dans lequel les potentiels de ces deux champs présentent un écart donné. On montre enfin à l'aide de l'exemple d'un cylindre horizontal tournant la réalisation pratique du dispositif nécessaire à sa détermination.
    Notes: Zusammenfassung Das für die elektrischen Widerstandsmethoden fundamentale potentialtheoretische Problem wird in seiner vollen Allgemeinheit formuliert und dargelegt, warum mit den heutigen Hilfsmitteln der Analysis keine praktische brauchbare Lösung desselben gefunden werden kann. Diese Schwierigkeiten lassen sich umgehen, wenn man das von zwei Elektroden erzeugte Feld durch ein homogenes ersetzt, und es werden die Grenzen des Bereiches bestimmt, in dem die Potentiale dieser beiden Felder eine vorgegebene relative Abweichung voneinander besitzen. Schließlich wird an dem Beispiel einer Einlagerung von der Form eines horizontalen Drehzylinders die praktische Durchführung des zu ihrer Ermittlung gemachten Ansatzes gezeigt.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 52
    ISSN: 1436-5065
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Geography , Physics
    Description / Table of Contents: Summary The present paper deals with the mountain winds and particularly with the slope breezes showing a diurnal variation. After a short discussion ofA. Wagner's theory on mountain winds and their diurnal variations and a summary of what is known up to now of breezes on mountain slopes, mean profiles of wind velocities above slopes for up and down blowing breezes, derived from observations and measurements with pilot-balloons, are plotted for undisturbed normal days. Then, a new theoretical treatment of a stationary slope current developed byL. Prandtl is thoroughly discussed. Its results relative to the theoretical profiles of wind velocities above slopes as well as profiles of temperature anomalies for up and down blowing slope currents are confronted with those obtained from observations. The agreement between theory and observations is found to be surprisingly good within the first 100 meters of the slope air layer measured vertically to the slope. Moreover,Prandtl's theory is also extended to the diurnal variations of the slope breezes, with the result that its solutions are to be multiplied only by the periodic factor cos σt if the daily period is σ. It is also shown that, in the course of the calculation, the variation of the valuev (coefficient of friction), respectivelya (coefficient of temperature conductivity) does not play an important part. A discussion and comparison of the solution for the velocity of slope breezes with that obtained byA. Defant for heavy air masses flowing down on inclined ground is found to be satisfactory as far as the two theories are comparable at all. The question which value of friction should be chosen for irregular and forest-covered slope surfaces as well as its application in calculations are discussed in detail. Finally, mean approximative, calculations are given concerning the air transport of the slope wind circulation and its effect on the formation of the mountain and valley wind made possible by the distribution of velocities vertical to the slope; the mean results giving insight into the mechanism of the slope breezes are found to be very good.
    Abstract: Résumé L'étude concerne les brises de montagne et en particulier les brises périodiques de versant. L'auteur donne tout d'abord un bref aperçu de la théorie deA. Wagner ainsi que des indications détaillées sur les faits connus concernant les brises de versant; il donne ensuite des profils moyens de vitesse de ces brises établis sur la base d'observations et de sondages par ballons-pilote lors de journées types. Puis vient une description complète de la nouvelle théorie des courants permanents de versant due àL. Prandtl; l'auteur compare ses résultats avec ceux de l'expérience en ce qui concerne les profils de vitesse et de température. L'accord entre la théorie et les faits, au moins dans la couche des premiers 100 m. d'épaisseur, est remarquablement bon. Il est possible d'étendre la théorie dePrandtl aux variations périodiques diurnes des brises de versant; on constate qui'il suffit de multiplier les résultats théoriques relatifs à la vitesse du vent et à la perturbation thermique par le facteur périodique cos σt, où σ signifie la période diurne. On voit aussi que dans la discussion des résultats la modification, des grandeursv (coefficient de frottement) et dea (coefficient de conductibilité thermique) a peu d'effet sur le phénomène. Une comparaison des solutions données pour la vitesse des brises de versant avec celles queA. Defant a obtenues en étudiant l'écoulement de masses d'air lourdes sur un sol incliné est satisfaisante, pour autant que les deux théories sont comparables. L'auteur discute le choix des coefficients de frottement suivant la nature du versant et leur emploi pour le calcul. Il tente enfin d'estimer à l'aide de la répartition des vitesses l'ordre de grandeur du transport de masses d'air dans la circulation des vents de versant et l'effet de ce transport sur la formation des brises de montagne, et de vallée. Les résultats, assez satisfaisants, permetten, d'éclairer le mécanisme des brises de versant.
    Notes: Zusammenfassung Vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Gebirgswinden, insbesondere mit den tagesperiodischen Hangwinden. Nach einer kurzen Übersicht über dieA. Wagnersche Gebirgswindtheorie und ihren tagesperiodischen Ablauf, sowie zusammenfassenden Ausführungen der bisherigen Erkenntnisse über die Hangwinde an Berghängen wurden aus den Beobachtungen und Pilotierungen derselben mittlere, hangvertikale Windgeschwindigkeitsprofile für Hangauwind bzw. Hangabwind für ungestörte Normaltage ermittelt. Anschließend findet eine neuere theoretische Behandlung einer stationären Hangwindströmung vonL. Prandtl eine umfassende Darstellung. Ihre Ergebnisse in bezug auf die theoretisch sich ergebenden hangvertikalen Geschwindigkeitsprofile sowie Temperaturstörungsprofile für Hangauf- bzw. Hangabwind werden eingehend mit denjenigen, welche aus den Beobachtungen gewonnen wurden, verglichen. Der Vergleich ist in den interessierenden Hangluftschichten bis zirka 100 m hangvertikal aufwärts überraschend gut. Weiterhin wird diePrandtlsche Theorie auch auf tagesperiodischen Ablauf der Hangwinde erweitert und es ergibt sich, daß sich die Lösungen derselben für die Windgeschwindigkeit bzw. Temperaturstörung bei Vorgabe der Tagesperiode σ nur mit dem periodischen Faktor cos σt multiplizieren. Auch wird gezeigt, daß beim Lösungsgang die Modifikation der Größenv (Reibungskoeffizient) bzw.a (Temperaturleitfähigkeitskoeffizient) für die ganze Erscheinung wenig ausgibt. Eine Diskussion und Vergleich der Hangwindgeschwindigkeitslösung mit derjenigen, dieA. Defant beim Abfluß schwerer Luftmassen auf geneigtem Boden ermittelt hat, fällt berriedigend aus, soweit die beiden Theorien überhaupt vergleichbar sind. Die Fragen der Wahl der Reibungsgröße an solchen bewaldeten und unregelmäßigen Hangflächen und ihrer Verwendung bei Rechnungen findet eine ausführliche Darlegung. Abschließend sind mittlere rohe Berechnungen über den Lufttransport der Hangwindzirkulation und ihre Wirkung bei der Erzeugung des Berg- und Talwindes gegeben, die durch die Geschwindigkeitsverteilung vertikal zum Hang möglich wird; es ergeben sich recht brauchbare mittlere Resultate, die einen Einblick in die Wirkungsweise der Hangwinde geben.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 53
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Meteorology and atmospheric physics 1 (1949), S. 451-464 
    ISSN: 1436-5065
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Geography , Physics
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 54
    ISSN: 1436-5065
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Geography , Physics
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 55
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 151-152 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 56
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 181-182 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 57
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 185-188 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 58
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 192-200 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Zusammenfassung Es wurde eine Methode entwickelt, mittels Pyridins und eines wasserlöslichen Persulfats Silber nachzuweisen und zu bestimmen. Dabei erwies es sich, daß das Ammoniumpersulfat sich für die qualitative, das Kaliumpersulfat (in natronalkalischer Lösung) für die kolorimetrische Bestimmung am besten eignet. Mittels des erstgenannten Salzes konnten noch Spuren von 0,05γ Silber ermittelt werden. Für die quantitative Bestimmung wurde eine Eichkurve für Silberkonzentrationen von 1,8 bis 18,0γ/ml aufgestellt, die einen stetigen, in einem bestimmten Bereich demLambert-Beerschen Gesetz folgenden Verlauf zeigte. Damit ist eine Methode gegeben, um kleine Silbermengen auch in Gegenwart anderer Elemente eindeutig festzustellen und zu bestimmen.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 59
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 60
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Résumé Au même titre que les produits organiques, les solutions salines se laissent chromatographier et développer sur papier par les solvants organiques. Une théorie et la confrontation expérimentale sont actuellement à l'étude pour prévoir le choix des conditions de la chromatographie. Le procédé est préconisé comme test pour rechercher les impuretés des solvants organiques. Il est applicable qualitativement à une ou deux dimensions. La séparation quantitative des cations est possible par élution des taches salines non révélées, grâce à un procédé de mesure préalablement déterminé sur la chromatographie individuelle des cations. L'application quantitative du procédé en a été faite dans la séparation et le dosage du fer, de l'aluminium et du titane à l'état de chlorures en solution à 50% d'acide chlorhydrique. Les cations séparés par l'acide formique 6,5 n et élués, sont dosés en solution, directement, par spectrophotométrie. Chacun des trois cations engagé à raison de 10 gammas est retrouvé après toutes les manipulations à 2 ou 3% près. Le procédé décrit dure de 3 à 5 heures, mais en utilisant des solvants actuellement expérimentés, la séparation et les dosages ne dureront plus que trois heures.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 61
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Zusammenfassung Kalzium wird als Kalium- oder Ammonium-Doppelcyanoferrat (II) aus schwach alkalischer, 50%iger alkoholischer Lösung bei 50° C gefällt. Die Niederschläge können filtriert und nach Trocknen bei 105 bis 110° C gewogen oder nach Lösen in verdünnter Schwefelsäure mit Kaliumpermanganat titriert werden. Mg, Ba und Sr dürfen nicht anwesend sein, Na, K und Li stören nicht. Die Bestimmungen sind rasch durchführbar und liefern gute Resultate. Beleganalysen für Ca-Mengen zwischen 0,1 bis 2,5 mg sind angeführt.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 62
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 241-256 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Description / Table of Contents: Zusammenfassung Der Chemiker benötigt sorgfältig geeichte Gewichte zur Hauptsache nur zur Ausführung solcher Arbeiten, die Wägungen von hoher Präzision erfordern. Dementsprechend muß die Erreichung höchster Präzision bei Auswahl der zu kalibrierenden Gewichte und bei Entscheidung über die zu wählende Wägemethode und das zu benutzende Eichungsverfahren ständig im Auge behalten werden. Die hervorragende Präzision derGaußschen Wägungsmethode wurde in einer vorhergehenden Arbeit besprochen und in einer späteren Mitteilung soll der Beweis erbracht werden, daßRichards' Eichungsverfahren, das wesentlich mit demKohlrauschschen identisch, doch leichter verständlich ist, eine Präzision der Eichwerte gibt, die jene des verwendeten Wägeverfahrens übertrifft. Außerdem wird darauf hingewiesen, daß Gewichtssätze mit der Unterteilung 1-2-3-5 in den Dekaden nicht nur bei der Eichung Arbeit ersparen, sondern auch Erreichung höchster Präzision bei der Eichung wie auch im Gebrauch sichern. Richards' Eichverfahren wird kurz besprochen und seine zielbewußte Anwendung und Berechnung der Eichwerte in Tabellenform wird an Hand eines Beispieles genau erläutert. Besonderes Augenmerk wird auf die Verhinderung des Einschleichens kleiner Irrtümer bei der Auswertung der Wägungen gelegt, und es wird betont, daß die Richtigkeit der gefundenen Werte durch Wiederholung der Eichung, am besten durch eine zweite Person, sichergestellt werden muß. Die auf diese Weise festgelegten Eichwerte sind in dem Sinne unbedingt verläßlich, daß sie die tatsächlichen Gewichtsverhältnisse präzise wiedergeben. Falls alle Gewichte des Satzes dasselbe spezifische Volumen haben, sind diese Gewichtsverhältnisse auch von Schwankungen in der Dichte der Atmosphäre unabhängig. Der Anschluß an eine dem internationalen Kilogramm entsprechende Massendefinition muß durch zweckmäßige Berücksichtigung des Auftriebes in Luft gefunden werden.
    Notes: Summary Carefully calibrated weights are needed only for such chemical investigations which require weighings of high precision. Consequently, the attainment of high precision should be considered first when selecting the weights and when deciding on the method of weighing and on the procedure of calibration to be used. The superior precision ofGauss' method of weighing by transposition has been discussed in a preceding paper, and it will be demonstrated in a paper, which is to follow, thatRichards' procedure for the calibration of a set of weights permits attainment of a precision superior to that of the method of weighing used in the process of calibration. Furthermore, it is argued that sets with the multiples 1-2-3-5 in the decades not only save work in calibration, but also assure highest precision in calibration and in use. An efficient procedure of calibration combined with a tabular method for the computation of the results are outlined in detail. Suggestions are made for the safeguarding of the results against paltry mistakes, and the necessity for rigorous checking of the results by independent repetition of the calibration is emphasized.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 63
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 295-297 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 64
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 289-294 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Zusammenfassung Das Antistin [2-(N-phenyl-N-benzyl-aminomethyl)-imidazolin] läßt sich als tertiäres aromatisches Amin mit p-Nitrophenyldiazoniumchlorid in neutraler bzw. schwach saurer Lösung zu einem in saurer Lösung violettroten Farbstoff kuppeln. Diese Reaktion wird dazu verwendet, um Antistin in biologischem Material qualitativ und quantitativ zu bestimmen.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 65
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Zusammenfassung Das in der ersten Mitteilung bekanntgegebene Mikroverfahren zur Bestimmung der kritischen Mischungs- bzw. Entmischungstemperatur wurde weiter ausgebaut, und zwar: 1. Zur Identifizierung und Reinheitsprüfung unter Heranziehung weiterer Testsubstanzen wie Äthylencyanid, Glycerin, Anilin, Ameisensäure, Methanol, wobei über 100 organische Verbindungen, auch ätherische Öle, geprüft wurden. 2. Zur quantitativen Bestimmung binärer Gemische. Es wurden 30 Systeme, 26 organische und 4 anorganische, untersucht. Als Test hat sich besonders Äthylencyanid bewährt, daneben auch Phenol, Butanol, Acetophenon u. a. Von allen Systemen liegen Eichkurven vor. Aus den erhaltenen Temperaturen können die Prozentzahlen des Gemisches abgelesen werden, die mittlere Genauigkeitsgrenze liegt durchschnittlich um 0,5%, aber auch niedriger. Zur Analyse werden nur 1 bis 2 mg Substanz benötigt.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 66
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 67
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 316-318 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 68
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 347-350 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 69
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 374-381 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Zusammenfassung Die Heizbank besteht im wesentlichen aus einem bandförmigen Metallkörper, der auf der einen Seite unter Vorschaltung eines Stabilisators elektrisch geheizt wird. Der Metallkörper ist durch seine Formgebung und durch die Verwendung von zweierlei Metallen so gestaltet, daß der Temperaturabfall von ∼ 260° auf ∼ 50° annähernd linear erfolgt. Zur Temperaturablesung dient eine an der Heizbank angebrachte Skala mit einer Ablesevorrichtung. Um genaue Werte zu erzielen, wird mit Rücksicht auf den Einfluß der verschiedenen Raumtemperaturen die Ablesevorrichtung vor oder nach jeder Bestimmung mit einer Substanz von bekanntem Schmelzpunkt eingestellt. Man erhält dadurch korrigierte Werte. Eine Schmelzpunktbestimmung einschließlich der Einstellung der Ablesevorrichtung erfordert nur 1 bis 2 Minuten Zeit. Die Heizbank dient zur raschen Prüfung des Verhaltens organischer Substanzen beim Erhitzen vor allem zur Bestimmung von Schmelzpunkten und von eutektischen Temperaturen, ferner zur Feststellung des Vorhandenseins und des Verhaltens von Kristallwasser, zur Beobachtung von Zersetzungsvorgängen und zur Beurteilung der Flüchtigkeit. Die Heizbank ist in den meisten Fällen der Bestimmung des Schmelzpunktes im Kapillarröhrchen überlegen. Den Mikroheiztisch kann die Heizbank nicht ersetzen; sie kann aber als „Vorwärmer“ beim Arbeiten mit dem Heiztischmikroskop gute Dienste leisten und viel Zeit ersparen.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 70
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 382-392 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Zusammenfassung J. v. Braun, W. Gmelin undA. Schultheiß 5 geben an, ein zwischen 37 und 95° schmelzendes Gemisch von 2-Äthylcinchoninsäuremethylester (A) und 2,3-Dimethylcinchoninsäuremethylester (B) durch Absaugen des bei 40° geschmolzenen Anteils in einfacher Weise in die einheitlichen Komponenten A mit 38° und B mit 120 bis 121° Schmelzpunkt gespalten zu haben. Der Vorgang der Trennung ist mit der von mir ausgeführten und beschriebenen Methode der „Reingewinnung von Substanzen durch Teilverflüssigung und Warmabsaugen“ fälschlich gleichgestellt und damit als rangältere Anwendung der gleichen Methode aufgefaßt worden. Es wird auf grundsätzliche Unterschiede in den zwei Arbeitsvorgängen hingewiesen und experimentell festgestellt, daß nach den Angaben der drei Autoren eben auf Grund dieser Abweichungen eine Zerlegung in die einheitlichen Bestandteile nicht zustande kommt. Die für das Gelingen der Trennung und Reinigung maßgebenden Umstände werden aufgezeigt. Über die Eigenart und Verwendbarkeit der eigenen Methode und ihre Beziehung zur Mikrochemie werden einige Angaben aufgestellt.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 71
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Description / Table of Contents: Summary A new reaction suitable to the microdetection of Tl is described by which Tl is identified as CsTl-iodide in shape of orange-red hexahedra, octahedra and other crystals of the regular system. Limit of identification: 0,06γ Tl. The reaction may be performed likewise with Rb-salts although with less sensibility. Possibilities of interference are discussed.
    Notes: Zusammenfassung Es wird eine neue, empfindliche, zum Mikronachweis von Tl geeignete Reaktion beschrieben, durch die Tl als CsTl-Jodid in Form von orangeroten Würfeln, Oktaedern und anderen Kristallen des regulären Systems identifiziert werden kann. Erf. Gr. 0,06γ Tl. Die Reaktion kann auch mit Rubidiumsalzen, jedoch mit geringerer Empfindlichkeit ausgeführt werden. Störungsmöglichkeiten werden besprochen.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 72
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 412-417 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Description / Table of Contents: Summary A microreaction for the specific identification of Sn is described, in which Sn is precipitated as SnJ4 (yellow crystals of the regular system). The test may be confirmed in the same drop, vz. by the formation of black octahedra of CsSnJ5. Limit of identification of both reactions: 0,02γ Sn. Possibilities of interference and a procedure for the isolation of Sn are discussed.
    Notes: Zusammenfassung Es wird eine Mikroreaktion zur spezifischen Identifizierung von Sn beschrieben, bei der Sn in Form von SnJ4 (gelbe Kristalle des regulären Systems) abgeschieden wird. Der Nachweis kann in demselben Tropfen durch eine weitere Reaktion, nämlich durch die Bildung von schwarzen Oktaederchen von CsSnJ5 bestätigt werden. Erfassungsgrenze bei der Reaktionen 0,02γ Sn. Störungsmöglichkeiten und ein Aufschlußverfahren zur Isolierung von Sn werden beschrieben.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 73
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 423-425 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 74
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 431-434 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 75
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 364-373 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Zusammenfassung Es wird über neue Erfahrungen und Erweiterungen der mikroskopischen Molekulargewichtsbestimmung und über Beobachtungen berichtet, die in manchen Fällen auch für das Arbeiten mit makroskopischen Methoden von Bedeutung sein können. Die Voraussetzungen, unter denen die an sich vorteilhafte Beobachtung in polarisiertem Licht möglich ist, werden besprochen. Beim Campher verursachen die bisher bekanntgewordenen Molekülverbindungen keine Störung der Molekulargewichtsbestimmung. Wenn Zweifel an der Löslichkeit bestehen, läßt sich unter dem Mikroskop mit Hilfe der Kontaktmethode eine zuverlässige Löslichkeitsprüfung durchführen. Hierfür wird eine der starken Flüchtigkeit der meisten Lösungsmittel angepaßte Arbeitsweise beschrieben.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 76
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Description / Table of Contents: Zusammenfassung Die Derivate (Salze) von 18 Aminosäuren mit Dilitursäure (5-Nitrobarbitursäure) wurden hergestellt und analysiert. Die kristalloptischen Daten wurden bestimmt und Mikrophotographien der neuen Verbindungen sind dieser Veröffentlichung beigelegt. Ein Verfahren zur Kennzeichnung der Aminosäuren auf Grund ihrer optischen Eigenschaften wurde ausgearbeitet. Eine kleine Menge der unbekannten Aminosäure wird mit einer gesättigten Lösung von Dilitursäure behandelt. Die Mischung wird erwärmt und die sich abscheidenden Kristalle werden von überschüssiger Lösung befreit und getrocknet. Die Brechungsindizes werden mit Hilfe des Polarisationsmikroskopes bestimmt, worauf die Aminosäure unter Bezugnahme auf die beigelegten Tabellen der optischen Konstanten identifiziert werden kann. Lysin kann besonders leicht auf diese Weise erkannt werden. Das vorgeschlagene Verfahren eignet sich zur Erkennung der folgenden Aminosäuren:d-l-Alanin,l-Asparaginsäure,l-Cystein,l-Cystin,d-Glutarsäure, Glyzin,l-Histidin,l-Oxyprolin,d-Isoleuzin,l-Leuzin,d-Lysin,d-l-Methionin,β-Phenylalanin,l-Prolin,d-l-Serin,d-l-Tryptophan,l-Tyrosin undd-l-Valin. Die Verbindungen der Dilitursäure mitβ-Phenylalanin undd-l-Valin geben je zwei verschiedene kristalline Phasen und die beiden Formen besaßen in jedem Falle verschiedene optische Eigenschaften.
    Notes: Summary 1) Derivatives of 18 amino acids with dilituric acid have been prepared and analyzed. 2) The optical-crystallographic data have been determined for these 18 new compounds. Photomicrographs of these diliturates have been made. 3) A method of identification of various amino acids based on the optical-crystallographic properties has been proposed. This identification can be carried out on a microscopic slide with very small amounts of material.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 77
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 393-397 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 78
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Zusammenfassung Nach Erörterung der theoretischen Grundlagen wird eine neue Methode der Titerstellung von2/1000-n-Säure durch Überführen von Kaliumjodat in das Borat empfohlen. Ein aliquoter Teil (10 ml) von einer leicht in Vorrat zu haltenden Kaliumjodatlösung (750 bis 800 mg/l) wird im Platintiegel mit 2 bis 3 Tropfen konzentrierter Schwefelsäure eingedampft, mit der rund 30fachen Borsäuremenge (60 mg) versetzt, vorsichtig abgeraucht und 10 bis 20 Minuten geglüht. Das so erhaltene Kaliummetaborat wird mit heißem Wasser herausgelöst, nach dem Erkalten in einem Meßkölbchen aufgefüllt (50 ml) und in 2 aliquoten Teilen (25 und 10 ml) mit2/1000-n-Salzsäure titriert. Aus der Differenz der beiden Verbrauche ergibt sich dann der richtige Wert. Diese sogenannteDoppeltitration kann auch sonst in der Maßanalyse (Fällungsanalyse) mit Vorteil zur Ausschaltung des Titrierfehlers benutzt werden.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 79
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 418-422 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Description / Table of Contents: Summary A microtest for SO2 performed in a gas chamber is described in which SO2 is set free towards a hanging drop of KMnO4 solution. Discoloration indicates the reducing efficacy of the SO2 (preliminary test). The definitive identification of SO4-ions — the final produce arisen in the reaction — is performed by means of4 different reactions described in the text (main test). Limit of identif.:1 γ SO2. Another test consists in the formation of Ag2SO3 (tiny needles) followed by spontaneous oxydation to Ag2SO4 (rhombic bipyramids). Limit of identif.: 5γ SO2. Possibilities of interference and their avoidance are discussed.
    Notes: Zusammenfassung Es wird ein Gaskammer-Mikronachweis von SO2 beschrieben, bei dem freigemachtes SO2 gegen einen hängenden Tropfen von KMnO4 strömt. Eintretende Entfärbung zeigt die reduzierende Wirkung des SO2 an (Vorprobe). Die endgültige Identifizierung der als Endprodukt gebildeten SO4-Ionen erfolgt durch deren Nachweis mit vier verschiedenen, im Text beschriebenen Reaktionen. Erfassungsgrenze: 1γ SO2. Ein weiterhin aufgefundener Nachweis besteht in der Bildung von Ag2SO3 (Nädelchen) ebenfalls im Gaskammerversuch mit anschließender Oxydation zu Ag2SO4 (rhombische Bipyramiden). Erfassungsgrenze: 5γ SO2. Störungsmöglichkeiten und deren Vermeidung werden besprochen.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 80
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Microchimica acta 34 (1949), S. 426-430 
    ISSN: 1436-5073
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 81
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Monatshefte für Mathematik 53 (1949), S. 1-16 
    ISSN: 1436-5081
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000