ALBERT

All Library Books, journals and Electronic Records Telegrafenberg

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
Filter
  • German  (152)
  • French  (41)
  • 2015-2019  (193)
Collection
Language
Year
  • 1
    facet.materialart.
    Unknown
    Friedr. Vieweg & Sohn, Braunschweig
    In:  SUB Göttingen | 8 GEOGR PHYS 203
    Publication Date: 2019-03-28
    Description: Sachverzeichnis. : I. Physik des festen Erdkörpers. : 1. Bewegung, Aufbau der Erde und Schwere. : K. Jung: Die Wirkung der Kontinente und Ozeane auf die Differenz B — A der Hauptträgheitsmomente der Erde im Äquator. S. 33. ; A. Wegener: Bemerkungen zu H. vonIherings Kritik der Theorien der Kontinentverschiebungen und der Polwanderungen. S. 46. ; L. Courvoisier: Über die Polhöhenschwankungen infolge der Lorentz-Kontraktion der Erde. S. 49. ; B. Meyermann: Die Schrumpfungsgeschwindigkeit des Erdradius aus astronomischen Beobachtungen. S. 153. ; H. Haalck, K. Jung, B. Numerov siehe Abschnitt V 1. ; 2. Gezeiten, Deformationen, Seismik. : W. Schneider: Untersuchungen über die seismische Bodenunruhe kurzer Periode S. 103. ; E. Gherzi: Le problemc des microséismes a groupes. S. 147. ; R. Briske: Gemeinschaftliche Arbeit zwischen Seismologen und Baufachmann zur Verringerung von Erdbebenschäden. S. 219. ; E. Tams: Die Seismizität der Ozeane und Kontinente. S. 245. ; B. Gutenberg: Bodenunruhe durch Brandung und durch Frost. S. 246. ; Kölzer: Beitrag zur Schallausbreitung in der Atmosphäre. S. 250. ; K. Uller: Die geführten elastischen Zweimittelwellen. S. 259. ; V. Conrad: Das Schwadorfer Beben vom 8. Oktober 1927. S. 286. ; E. Tams: Die Seismizität der Ozeane und Kontinente. S. 321. ; H. Renquist: Über kartographische Darstellung der Seismizität. S. 348. ; O. Myrbach: Die bebenauslösende Wirkung der Sonnenflecken, gezeigt an der sogenannten elfjährigen Periode. S. 413. ; Whipple: The action of wind on seismographs. S. 417. ; E. Gherzi: Note sur des microséisme solitaires (ondes „Z“) de longue période et sur les microséisme a groupes. S. 422. ; W. Hiller siehe Abschnitt IV. ; O. v. Schmidt siehe Abschnitt V2. ; II. Magnetisches und elektrisches Feld der Erde. : H. Wehner: Erdmagnetisehe Säkularvariation und die Orientation alter Kultbauwerke. S. 18. ; A. v. Gernet: Überblick über den Gang der magnetischen Vermessung der Ostsee. S. 27. ; J. Koenigsberger: Zur Empfindlichkeitsbestimmung von magnetischen Variometern und zur Eichung der magnetischen Felder von Spulen. S. 151. ; J. Egedal: Über eine Verbindung zwischen den mondentägigen und den sonnentägigen Variationen der magnetischen Deklination. S. 155. ; R. Bock: Über die Schmidtsche Methode der Bestimmung der Parameter von Stabmagneten. S. 227. ; C. Störmer: Vom Jahre 1922 an im südlichen Norwegen aufgenommene Nordlichtphotogramme. S. 261. ; L. W. Pollak: Das Periodogramm der internationalen erdmagnetischen Charakterzahlen. S. 289. ; Ad. Schmidt: Der Stand der erdmagnetischen Forschung. S. 294. ; M. Rössiger: Die Messung der Horizontalund der Vertikalintensität mit dem Magnetron. S. 371. ; R. Stoppel: Untersuchungen über die lokalen Schwankungen des Erdpotentials. S. 372. ; H. Haalck, J. Koenigsberger, M. Müller, J. N. Hummel, W. Heine, H. Reich und Fr. Schuh siehe Abschnitt V3. ; 111. Physik des Meeres. : IV. Physik der Atmosphäre. : J. Bartels: Gezeitenerscheinungen in der Atmosphäre. S. 1. ; W. Hiller: Die Zone der anormalen Hörbarkeit im kleinen. S. 157. ; J. Kölzer: Beitrag zur Schallausbreitung in der Atmosphäre. S. 250. ; H. Seilkopf: Meteorologische Forschungen auf dem Nordatlantischen Ozean als Vorbereitung transatlantischen Luftverkehrs. S. 272. ; Fr. Baur: Statistische Mechanik der Atmosphäre. S. 281. ; W. Meinardus: Der Wasserhaushalt der Antarktis in der Eiszeit. S. 317. ; J. Georgi: Ergebnisse von Pilotaufstiegen im Gebiete von Island. S. 352. ; G. Stüve: Referat über die Polarfront- und Äquatorialfronttheorien. S. 361. ; P. Perlewitz: Klima und Klimatafel von Hamburg. S. 374. ; W. Schmidt: Neue Ergebnisse über die Struktur des Windes. S. 376. ; J. Tichanowsky: Die optische Station in Simferopol. S. 384. ; E. Kuhlbrodt: Das Strömungssystem der Luft über dem tropischen Atlantischen Ozean nach den Höhenwindmessungen der Meteor-Expedition. S. 385. ; R. Süring: Ergebnisse und Aufgaben der meteorologischen Strahlungsmessungen. S. 387. ; J. Cabannes and J. Dufay: About a recent discussion on the variation of the atmospheric ozone. S. 420. ; V. Angewandte Geophysik. : 1. Gravimetrische Methoden. : B. Numerov: Die topographische Reduktion bei Drehwaagenbeobachtungen. S. 117. H. Haalck: Ein graphisches Verfahren für Drehwaagenmessungen zur Berechnung der Geländewirkung und der Wirkung beliebig gestalteter Massenkörper. S. 161. ; H. Haalck: Zur Frage nach der Ursache von lokalen gravimetrischen und erdmagnetischen Störungen und ihre wechselseitigen Beziehungen. S. 209. I. Teil. ; H. Haalck: Dasselbe. S. 263. II. Teil. ; K. Jung: Bemerkungen zur numerischen und graphischen Behandlung der Krümmungsgröße. S. 313. ; K. Jung: Ergebnisse von Drehwaagemessungen in Schleswig-Holstein. S. 395. ; 2. Seismische und akustische Methoden. : O. v. Schmidt: Angewandte Seismik. (Zusammenfassender Bericht über Arbeiten von 1921 bis 1928.) S. 134. ; 3. Magnetische, elektrische, radioaktive und thermische Methoden. : J. N. Hummel: Über die Tiefenwirkung bei geoelektrischen Potentiallinienmethoden. S. 22. ; J. N. Hummel: Physikalische Grundlagen einer neuen geoelektrischen Aufschlußinethode. S. 59. ; J. N. Hummel: Untersuchung der Potentialverteilung für einen Speziellen Fall im Hinblick auf geoelektrische Potentiallinienverfahren. S. 67. ; J. Koenigsberger: Mächtigkeitsbestimmung von Deckschichten über Spalten durch Radioaktivititsmessungen. S. 76. ; H. Reich: Zur Frage der regionalen magnetischen Anomalien Deutschlands, insbesondere derjenigen Norddeutschlands. S. 84. ; W. Heine: Zur Theorie elektrischer Bodenforschung. S. 109. ; J. N. Hummel: Beiträge zur geoelektrischen Methode. S.178. ; J. Koenigsberger: Über die bei lokal vergleichenden magnetischen Messungen der Vertikalintensität anzustrebende Genauigkeit. S. 230. ; Max Müller: Das Magnetfeld einer elektrischen Strömung im anisotropen leitenden Halbraum. S. 258. ; Fr. Schuh: Magnetische Anomalie im westlichen Mecklenburg. S. 304. ; H. Reich: Lokale und regionale magnetische Anomalien in Schleswig-Holstein. S. 380. ; H. Haalck: Ein elektromagnetisches Meßverfahren zur Erforschung des Stromverlaufes eines dem Erdboden mittels zweier Elektroden zugeführten Wechselstromes. S. 405. ; A. Rostagni: Eine Anwendung der Theorie von T. Levi-Civita über den „Einfluß einer leitenden Schicht auf das elektromagnetische Feld eines zur Schicht parallel laufenden Wechselstromes“ auf geophysikalische Untersuchungen. S. 425. ; J. Koenigsberger siehe auch Abschnitt II. ; 4. Zeitbestimmung und Uhrvergleich. : H. Martin: Zum Uhrvergleich auf drahtlosem Wege nach der Koinzidenzhörmethode. S.53. H. Mahnkopf: Dasselbe. S. 203. ; R. Köhler: Feldapparatur zur Registrierung von Zeitzeichen. S. 225. ; Fr. Lotze: Zeitvergleich mittels Rußschreibers. S. 400. ; B. Brockamp: Registrierung von radiogegebenen Zeichen. S. 404. ; Mitteilungen und Verschiedenes. : E. Wiechert †. S. 112. ; G. Angenheister: Nachruf auf E. Wiechert. S. 113. ; S. J. Mauchly †. S. 432. ; Deutscher Geographentag zu Magdeburg. S. 433. ; Ernst Abbe-Gedächtnispreis für Mathematik und Physik. S. 434. ; Bemerkung von O. Meissner. S. 434. ; Berichtigungen. S. 48; S. 208; S. 434. ; Mitteilungen. S. 158. ; Mitgliederverzeichnis der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft nach dem Stande vom 1.Juni 1928. Heft 4. ; Übersicht über die eingegangenen Neuerscheinungen. S. 319. ; Bericht über die siebente Tagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft in Hamburg vom 18. bis 22. September 1928. S. 429. ; Literaturverzeichnis. : S. I bis XVI. Heft 3. ; S. XVII bis XXXII. Heft 5. ; S. XXXIII bis XLVIII. Heft 7/8. ; Geophysikalische Berichte. : S. 1 bis 36. Heft 1. ; S. 37 bis 52. Heft 2. ; S. 53 bis 72. Heft 3. ; S. 73 bis 112. Heft 4. ; S. 113 bis 132. Heft 6. ; S. 133 bis 140. Heft 7/8. ;
    Description: DGG, DFG, SUB Göttingen
    Description: research
    Keywords: Geophysik ; Physische Geografie ; Atmosphäre ; Aurora ; Deutschland ; Elektromagnetismus ; Erdebeben ; Geoelektrik ; Geomagnetismus ; Gravimetrie ; Gravitation ; Island ; Klima ; Meteorologie ; Norwegen ; Polwanderung ; Seismik ; Tektonik ; Zeit ; FID-GEO-DE-7
    Language: German , English , French
    Type: anthology_digi
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    facet.materialart.
    Unknown
    Friedr. Vieweg & Sohn, Braunschweig
    In:  SUB Göttingen | 8 GEOGR PHYS 203
    Publication Date: 2019-03-28
    Description: Sachverzeichnis : I. Physik des festen Erdkörpers : 1. Bewegung, Aufbau der Erde und Schwere : O. Meisser: Ein neuer Vierpendelapparat für relative Schweremessungen. S. 1. ; W. Oserezky: Ein Diagramm zur Bestimmung der Differenz der Schwerestörung Δg in zwei Beobachtungspunkten. S. 69. ; R. Schwinner: Über den Horizontalabstand von Pendelstationen. S. 111. ; R. Livländer:Die kontinentalen Verschiebungen von Amerika und Madagaskar. S. 134. ; H. Jung: Über isostatische Schwereanomalien und deren Beziehung zu den totalen Anomalien. S. 173. ; E. A. Ansel: Bemerkungen zu den Ausführungen von H. Jung. S. 178. ; T. Schlomka: Über die Abhängigkeit der Schwerkraft vom Zwischenmedium. S. 392. ; E. Kohlschütter: Die Invariabilität und Abstimmung von Minimumpendeln. S. 466. ; O. Meisser: Bemerkung zu der Arbeit „Die Invariabilitat und Abstimmung von Minimumpendeln“ von E. Kohlschütter. S. 476. ; E. Kohlschütter: Erwiderung. S. 478. ; G. A. Heiland: Bemerkungen zu der Arbeit von Herrn Dr. O. Meisser: „Ein neuer Vierpendelapparat für relative Schweremessungen“. S. 479. ; O. Meisser: Bemerkung zu den vorstehenden Ausführungen von Herrn Prof. Dr. C. A. Heiland. S. 480. ; 2. Gezeiten, Deformationen, Seismik : E. Sorge: Die ersten Dickenmessungen des grönländischen Inlandeises. S. 22. ; H. Mendel: Die seismische Bodenunruhe in Hamburg und ihr Zusammenhang mit der Brandung. S. 32. ; B. Gutenberg: Nochmals: Zur Frage der Laufzeitkurven. S. 57. ; G. Krumbach: Erwiderung zur vorstehenden Arbeit von Herrn Prof. Gutenberg. S. 60. ; B. Gutenberg: Bemerkungen zu der vorstehenden Erwiderung. S. 62. ; M. Hasegawa: Die Wirkung der obersten Erdschicht auf die Anfangsbewegung einer Erdbebenwelle. S. 78. ; H. Breyer: Über die Elastizität von Gesteinen. S. 98. ; R. Köhler: Harmonische Schwingungen des Untergrundes. S. 123. ; E. Tams: Die Seismizität des Südantillenbogens. S. 361. ; E. Kleinschmidt: Eine neue württembergische Erdbebenwarte. S. 370. ; E. Tams: Das Epizentrum des südatlantischen Großbebens vom 27. Juni 1929. S. 480. ; B. Brockamp und H. Mothes: Seismische Untersuchungen auf dem Pasterzegletscher. I. S. 482. ; II. Magnetisches und elektrisches Feld der Erde : L. Vegard: Die sonnenbelichteten Nordlichtstrahlen und die Konstitution der höheren Atmosphärenschichten. S. 42. ; G. Fanselau: Einfluß des Mondes auf die erdmagnetischen Elemente in Samoa. S. 65. ; J. Koenigsberger: Über tägliche erdmagnetische Variationen in zwei Alpentälern. S. 74. ; J. Egedal: Über die Existenz einer mondentagigen Variation in den Erdströmen. S. 157. ; A. v. Gernet: Die Ergebnisse der magnetischen Messungen in der Ostsee in den Jahren 1924 bis 1929. S. 216. ; K. Popoff: Erdmagnetische Messungen in Bulgarien, Mazedonien, Trazien und in der Dobrudja. S. 221. ; L. Palazzo: Einige Bemerkungen über erdmagnetische Messungen, welche in Feodossia ausgeführt wurden. S. 225. ; C. A. Heiland: Possible causes of abnormal polarizations of magnetic formations. S. 228. ; O. Venske: Die innere Genauigkeit von Inklinationsmessungen mit dem Erdinduktor. S. 248. ; R. Bock: Theorie einer neuen galvanischen Waage. S. 251. ; D. la Cour: Une modification de l’enregistreur à marche rapide et à petite consommation de papier de Ad. Schmidt pour l’application aux stations de l’Année Polaire 1932 - 1933. S. 255. ; G. Fanselau: Was sagen uns die Parameter eines Magneten? S. 258. ; J. Egedal: Über die Herleitung des Potentials des täglichen erdmagnetischen Variationsfeldes. S. 263. ; J. Keränen: Über den Vektor der magnetischen Störungen im aperiodischen Verlauf. S. 265. ; E. Gehlinsch : Forschungsmethoden über den Zusammenhang zwischen der Sonnenfleckentätigkeit und den erdmagnetischen Störungen. S. 271. ; C. Störmer: Wie tief dringen die Polarlichter in die Erdatmosphäre ein? S. 334. ; W. Kolhörster: Gammastrahlen an Kaliumsalzen. S. 341. ; W. Uljanin: Ein Universal-Induktionsmagnetometer. S. 435. ; A. Wigand, J. Schubert und E. Frankenberger: Ein neues Verfahren der luftelektrischen Raumladungsmessung. S. 458. ; C. Störmer: Kurze Erwiderung auf Vegards Bemerkungen über sonnenbelichtete Nordlichtstrahlen. S. 463. ; III. Physik der Atmosphäre : K. Feussner und H. Friedrichs: Zum Trübungsfaktor. S. 159. ; R. Süring: Der Temperaturverlauf im Sandboden. S. 285. ; L. Weickmann: Die dominierende Luftdruckwelle des strengen Winters 1928/29. S. 291. ; O. Tetens: Über einige meteorologische Begriffe. S. 297. ; A. Wagner: Über die Feinstruktur des Temperaturgradienten längs Berghangen. S. 310. ; K. Knoch: Das unperiodische Element im Tropenklima. S. 318. ; H. Ertel: Zur Theorie der Maxwellschen Geschwindigkeitsverteilung in turbulenten Strömungen. S. 329. ; W. Kühl: Über die Form der Fernschallwelle. S. 358. ; L. W. Pollak: Über den Zusammenhang zwischen Typhusmorbidität (bzw. Typhusmortalität) und Niederschlagsschwankungen nebst einer Kritik der Brücknerschen Klimaperiode. S. 377. ; S. Chapman: On the Determination of the Lunar Atmospheric Tide. S. 396. ; F. Albrecht: Der Wärmeumsatz durch die Wärmestrahlung des Wasserdampfes in der Atmosphäre. S. 421. ; E. Stenz: Der große Staubfall vom 26. bis 29. April 1928 in Südosteuropa. S. 443. ; IV. Angewandte Geophysik : (Gravimetrische und seismische Methoden siehe I, 1 und 2) Magnetische, elektrische, radioaktive und thermische Methoden : O. Meisser: Geophysikalische Messungen unter Tage. S. 13. ; J. Koenigsberger: Zur Ermittlung ausgedehnter Schichten verschiedener Leitfähigkeit. S. 71. ; K. Jung: Die Belowsche Methode zur Bestimmung der Wirkung gegebener Massen auf Krümmungsgröße und Gradient, ihre Verallgemeinerung für beliebige Massenformen Und ihre Anwendung auf „zweidimensionale“ Massenanordnungen. S. 114. ; H. Haalck: Über die Ursache der erdmagnetischen Störung im Gebiet der Freien Stadt Danzig. S. 129. ; E. G. Schulze: Magnetische Vermessung einiger tertiärer Eruptivgänge und -stöcke im sächsischen Elbsandsteingebirge. S. 141. ; S. Harris: Temperature changes between Torsion balance readings in the State of Texas. S. 171. ; Fr. Burmeister: Die Sakularvariation in der Rheinpfalz in den Jahren 1850 bis 1928. S. 186. ; J. Koenigsberger: Größenverhältnis von remanentem zu induziertem Magnetismus in Gesteinen; Größe und Richtung des remanenten Magnetismus. S. 190. ; H. Reich: Über eine magnetische Anomalie am Lebasee in Ostpommern. S. 207. ; F. Schuh: Die geologische Bedeutung der Schaffung einer Isanomalenkarte der magnetischen Vertikalintensität von Deutschland. S. 235. ; Siehe auch I, 1: Meisser, Oserezki, Schwinner, Kohlschütter, Heiland, Meisser. ; Siehe auch I, 2: Breyer. ; Mitteilungen und Verschiedenes : Geophysikalischer Kursus der Reichsanstalt für Erdbebenforschung. S. 64. ; Bezeichnung des Standes und des Ganges einer Uhr. S. 126. ; Einführung des Begriffs „ Halbschwingung“ bei Zeitmessern. S. 127. ; Note regarding the catastrophe of the Carnegie at Apia, Western Samoa. S. 128. ; Tagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft 1930. S. 128. ; Organisationsanderungen bei der Carnegie-Institution. S. 128. ; Vorlesungsankündigung von Prof. Uller, Gießen. S.128. ; Lehrgang der Balneologie und Medizinischen Klimatologie für Ärzte und Meteorologen der Mittelrheinischen Studiengesellschaft. S. 179. ; Seismische Meldungen im Anschluß an amerikanische Wettertelegramme (Forts.). S. 180. ; Widmung für Adolf Schmidt. S. 181. ; A. Nippoldt: Wesensgleiche und wesensverschiedene Darstellungen. S. 182. ; K. Haussmann: Messungen im Luftschiff. S. 253. ; Bericht über die neunte Tagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft vom 11. bis 14. September 1930 in Potsdam. S. 501. ; Mitgliederverzeichnis der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft nach dem Stande vom 1. Oktober 1930. Heft 8. ; Berichtigungen. S. 507. ; Literaturverzeichnis. : S. I-XVI. Heft 3. ; S. XVII-XXXII. Heft 8. ; Geophysikalische Berichte. : S. 1-48. Heft 1. ; S. 49-72. Heft 3. ; S. 73-236. Heft 8. ;
    Description: DGG, DFG, SUB Göttingen
    Description: research
    Keywords: Geophysik ; Physische Geografie ; Atmosphäre ; Aurora ; Deutschland ; Erdbeben ; Geoelektrik ; Geologie ; Geomagnetismus ; Gravimetrie ; Gravitation ; Ionosphäre ; Magnetismus ; Pendel ; Seismik ; Tiden ; USA ; FID-GEO-DE-7
    Language: German , English , French
    Type: anthology_digi
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    facet.materialart.
    Unknown
    In:  SUB Göttingen | 8 GEOGR PHYS 203
    Publication Date: 2019-03-27
    Description: Sachregister. (* bedeutet Berichte und Referat.) : Allgemeines. : E. Kohlschütter: Alfred Merz †. S. 337 *. ; I. Konstitution der Erde und Schwere. Konstitution. : G. Tammann: Bemerkungen zur Geochemie. S. 23. ; R. Brinkmann: Über petrographisch-geophysikalische Grenzfragen. S. 143. ; R. Vogel: Über die Struktur des meteorischen Nickeleisens und ihre Bedeutung für die Bildung der Meteorite. S. 273. ; R. T. A. Innes: Variability of the earth rotation. S. 328 *. ; G. Tammann u. Krige: Über das Möglichkeit des Auftretens von Gashydraten in höheren Schichten der Atmosphäre. S. 371 *. ; Fr. Nölke: Geotektonische Hypothesen. S. 372 *. ; Schwerkraft, Figur. : A. Ansel : Die Alpen im Lichte ihrer Schwerestörung. S. 36. ; Kohlschütter : Die geodätische Konferenz in Helsingfors im Sommer 1924. S. 65. ; A. Berroth: Schweremessungen mit zwei und vier gleichzeitig auf demselben Stativ schwingenden Pendeln. S. 89. ; R. Schwinner: Zum Aufsatz von Ansel „Die Alpen im Lichte ihrer Schwerestörung“. S. 166. ; A. Ansel: Erwiderung dazu. S. 167. ; E. Wiechert : Entfernungsberechnungen von Orten auf der Erde bei kleineren Abständen. S.177. ; W. Heiskanen: Die Airysche isostatische Hypothese und Schweremessungen. S. 225. ; II. Deformationen, Strömungen usw.. Seismik und Schall. : E. Wiechert: Seismische Untersuchungen. S. 14. ; G. Angenheister: Schallbeoachtungen in Göttingen während der Sprengungen in Jüterbog am 24. Juli 1924. S. 20. ; Sieberg: Das mitteleuropäische Erdbeben vom 16. November 1911. mit 1 Karte 50 x 46 cm. S. 21. ; B. Gutenberg: Bemerkungen zu den Untersuchungen von Gherzi : Die seismische Bodenunruhe in Zi-ka-wei. S. 69 *, 165 *. ; H. Wellmann: Über die Untersuchung der Perioden der Nachläuferwellen in Fernbebenregistrierungen auf Grund Hamburger und geeigneter Beobachtungen. S. 74*. ; J. Wilip: Emergenzwinkel, Unstetigkeitsflächen, Laufzeit. S. 74*. ; B. Gutenberg : Der Aufbau der Erdkruste auf Grund geophysikalischer Beobachtungen. S. 94. ; E. Tams: Zur Frage des Einflusses von Sonne und Mond sowie des Luftdrucks auf die Stoßfrequenz der vogtländischen Erdbebenschwärme, S. 117*. ; E. Gherzi: Microseismes et Deferlement des vagues sur les cötes. S. 163 *. ; J. Gomez de Llarena: Die neue Isoseistenkarte des mitteldeutschen Erdbebens vom 6. März 1872. S. 182. ; E. Tams: Bruchlinien und Erdbewegungen in Kalifornien. S. 187. ; V. Conrad: Der jährliche Gang der Erdbebenhäufigkeiten und sekundär auslösenden Ursachen der Erdbeben. S. 191. ; O. Meissner: Einige Bemerkungen zu den Aufsätzen des Herrn Tams über den Einfluß von Sonne, Mond u. Luftdruck auf die vogtländischen Erdbebenschwärme. S. 194. ; R. Yamanmto: Sur les bases nouvelles de la Sismophysique et sur la constitution interne du globe terrestre. S. 214*. ; A. Biot: Remarqaes sur les Microseismes. S. 262*. ; V. Conrad: Dynamische Geologie. S. 265*. ; Die Erdbeb enwarten von Deutschland u. Österreich im Jahre 1925. S. 285. ; A. Wegener: Die äußere Hörbarkeitszone. S. 297. ; G. Angenheister: Die Laufzeit des Schalles für große Entfernungen. S. 314. ; H. Stille: Grundfragen der vergleichenden Tektonik. S. 329 *. ; J. Brand: Beiträge zum Studium der Bodenbewegung nicht seismischen Ursprungs. S. 348. ; Krumbach: Zur Frage der Laufzeitkurven und der Bearbeitung der Diagramme. S. 360. ; H. Nakano: On Rayleigh Waves. S. 374 *. ; Strömungen. : L. Prandtl und W. Tollmien: Die Windverteilung über dem Erdboden, errechnet aus den Gesetzen der Rohrströmung. S. 47. ; B. Gutenberg: Neuere Untersuchungen über Gezeiten und ähnliche Meeresbewegungen. S. 260 *. ; III. Elektrisches und magnetisches Feld der Erde. Erdmagnetismus. : Ad. Schmidt: Das erdmagnetische Außenfeld. S. 3. ; K. Haussmann: Isogonenkarte des Deutschen Reiches für die Epoche 1925.5, mit 1 Karte. S. 129. ; J. Koenigsberger u. O. Hecker: Beobachtungen des vertikalen Erdstromes an einem Berge und in der Ebene. S. 152. ; Ad. Schmidt: Zur Frage der elektrischen Vertikalströme. S. 281. ; Luftelektrizität und Polarlicht. : G. Angenheister : Das Polarlichtspektrum und die Konstitution der oberen Atmosphäre. S. 70*. F. Kiebitz: Zur Rolle der Heavisideschicht in der drahtlosen Telegraphie. S. 122*. ; H. Bonndorf: Über die nächsten Aufgaben luftelektrischer Forschung. S. 147. ; A. Stäger: Elektrische Erscheinungen im Zusammenhang mit vulkanischen Ausbrüchen. S. 209. ; W. Kohlhörster: Die durchdringende Strahlung in der Atmosphäre. S. 215*. ; H. Rudolf: Polarlicht und Luftelektrizität. S. 342. ; IV. Kosmische Physik, Strahlung usw.. Strahlung. : F. Linke: Verwertung von Sonnenstrahlungsmessungen in Luftfahrzeugen. S. 55. ; W. Milch: Über den Einfluß größerer Teilchen in der Atmosphäre auf das Polarisationsverhältnis des Himmelslichts. S.109. ; W. Milch: Über die praktische Verwertbarkeit des Depolarisationsfaktors. S. 159. ; W. Milch: Zur Frage nach der Konstanz der Solarkonstante. S. 377 *. ; W. Georgii: Wettervorhersage. S. 215*. ; R. Meyer: Haloerscheinungen. S. 216 *. ; O. Hoelper: Über die Durchlässigkeit der Atmosphäre für die Sonnenstrahlung. S. 251. ; F. M. Exner: Dynamische Meteorologie. S. 263*. ; V. Angewandte Geophysik. : O. Meisser: Ermittlung der Tiefe der schwerestörenden Massen mittels Drehwagen. S. 32. ; M. Schuler: Der Kreisel als Richtungeweiser. S. 59. ; E. Tams: Über die erdmagnetischen Anomalien im Gouvernement Kursk. S. 68 *. ; W. Schweydar: Die topographische Korrektion bei Schweremessungen mittels einer Torsionswage. S. 81. ; C. Heiland: Instrumentelle Neuerungen auf dem Gebiet der angewandten Geophysik. S. 118 *. ; H. Reich: Die Bedeutung der neuen geophysikalischen Untersuchungsmethoden für die Geologie nach den bisherigen Erfahrungen. S. 120 *. H. Reich: Instrumentelle Seismik und Geologie. S. 121 *. ; F. Hubert: Die Registrierung der durch fallende Gewichte erzeugten Bodenschwingungen mit einem zweimillionenfach vergrößernden Wiechertschen Vertikalseismometer. S. 134. ; F. Hubert : Die Bodenerschütterungen durch fallende Gewichte. S. 197. ; H. Holst: Über Gravitationsmessungen mit der Drehwage auf dem Eise des Titisees. S. 228. ; J. Koenigsberger: Vertikalvariometer für Feldmcssungen S. 237. ; P. Ludewig und H. Witte: Radioaktive Messungen im Quellgebiet von Brambach. S. 242. ; Sh. F. Kelly: Experiments in electrical prospecting. S. 262*. ; Numerov: Graphische Methode der Berechnung der topographischen und der unterirdisch gelagerten Massen bei Schweremessungen. S. 367. ; P. Nikiforov: L’anomalie de la gravite la region de Kursk. S. 373 *. ; Literaturverzeichnis. S. 75, 123, 168, 218, 266, 333, 380. ; Mitteilungen. S. 78, 172 (Mitgliederverzeichnis 173), 217, 271, 335. ; Verschiedenes. S. 80, 224, 272, 335, 390. ;
    Description: DGG, DFG, SUB Göttingen
    Description: research
    Keywords: Geophysik ; Physische Geografie ; Alpen ; Atmosphäre ; Aurora ; Depolarisation ; Erdbeben ; Erdmantel ; Geochemie ; Geomagnetismus ; Gravitation ; Kalifornien ; Kursk ; Luftelektrik ; Luftfahrt ; Magnetismus ; Pendel ; Russland ; San-Andreas-Verwerfung ; Schall ; Seismik ; Sonne ; Sprengungen ; Wind ; FID-GEO-DE-7
    Language: German , English , French
    Type: anthology_digi
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    facet.materialart.
    Unknown
    MA Editions - ESKA
    In:  Les organisations. Face aux d?fis technologiques et soci?taux du XXIe siecle
    Publication Date: 2019-06-06
    Language: French
    Type: http://purl.org/eprint/type/BookItem
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    facet.materialart.
    Unknown
    Friedr. Vieweg & Sohn, Braunschweig
    In:  SUB Göttingen | 8 GEOGR PHYS 203:10
    Publication Date: 2019-06-07
    Description: Dieser Band enthält 63 Artikel zu Themengebieten der Physik der festen Erde, zu magnetischen und elektrischen Feldern der Erde, zu der Physik der Atmophäre und der angewandten Geophysik veröffentlicht durch die Deutsche Geophysikalische Gesellschaft in dem Jahr 1934.
    Description: DGG, DFG, SUB Göttingen
    Description: 〈ul style="line-height:2;"〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0004.pdf"〉Titelseite〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0005.pdf"〉Autorenverzeichnis〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0006.pdf"〉Sachverzeichnis〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0007.pdf"〉Karl Mack †〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0008.pdf"〉Die südalbanischen Erdbeben 1930/31 (Nowack, Ernst)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0009.pdf"〉Seismische Untersuchungen des Geophysikalischen Instituts in Göttingen (Gräfe, H.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0017.pdf"〉Horizontalsicht bei örtlich veränderlicher Trübung und Beleuchtung (Steinhäusser, H.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0018.pdf"〉Referate und Mitteilungen〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0019.pdf"〉Beitrag zur Berechnung von Minimum-Stabpendeln (Graf, A.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0020.pdf"〉Zur Theorie elastischer Pendel mit besonderer Berücksichtigung des Holweck-Lejayschen Stabpendels (Graf, A.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0021.pdf"〉Eine neue Methode für sehr präzise magnetische Messungen (Koulomzine, Th., Bondaletoff, N.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0022.pdf"〉Zur Frage der mit dem temperaturkompensierten Magnetsystem erreichbaren Meßgenauigkeit (Kohl, E.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0023.pdf"〉Die Höhenverteilung der Erd-, Luft- und Höhenstrahlung (Suckstorff, G. A.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0024.pdf"〉Erdstrahlungsmessungen in Bad Nauheim nach der Gammastrahlenmethode (Masuch, V.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0025.pdf"〉Referate〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0026.pdf"〉Abschnitt〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0027.pdf"〉Hergesell geb. 29. Mai 1859〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0028.pdf"〉Hecker geb. 21. Mai 1864〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0029.pdf"〉Sprengungen zur Forschungszwecken mit Unterstützung der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft (Dr. Duckert)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0037.pdf"〉Beiträge zu den Luftschallmessungen (Meißer, O., Martin, H.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0039.pdf"〉Seismische Untersuchungen des Geophysikalischen Instituts in Göttingen (Regula, Herbert)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0042.pdf"〉Berechnung der Laufzeitkurven des anormalen Schalles für windstille Atmosphäre und Vergleich mit der Laufzeitkurve der Oldebroek-Sprengung vom 15. Dezember 1932 (Jung, Heinrich)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0043.pdf"〉Ergebisse der Registrierungen von Schallwellen an kreisförmig um den Sprengherd angeordneten Stationen (Duckert, P.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0044.pdf"〉Beobachtungsergebnisse über den Einfluß der "akustischen Umkehrschicht" auf die Schallausbreitung (Sandmann, B.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0045.pdf"〉Zur Frage der anomalen Schallausbreitung (Kölzer, Joseph)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0046.pdf"〉Schalluntersuchungen im Polargebiet (Wölcken, K.) 〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0049.pdf"〉Betrachtungen über ebene Pendel (Hahnkamm, Erich)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0051.pdf"〉Außenraum und Innenraum (Schlichtung des Streites um die Schwerkraftreduktion) (Schwinner, Robert)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0052.pdf"〉Bemerkungen zu den Geoiden von Ackerl und Hirvonen (Ledersteger, K.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0053.pdf"〉Auto-Radio als Hilfsmittel geologischer Kartierung (Cloos, Ernst)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0054.pdf"〉Zur photographischen Registerierung von Stationsseismometern (Meißer, O.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0056.pdf"〉Ein Horizontalseismometer für die Aufzeichnung von starken Orts- und Nahbeben (Critikos, N. A.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0059.pdf"〉Die Bedeutung der Unstetigkeiten im Verlauf der Schallgeschwindigkeit mit der Höhe für die normale und anomale Schallfortpflanzung (Sandmann, B.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0060.pdf"〉Referate und Mitteilungen〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0061.pdf"〉Die Relativität der Undulationen (Hopfner, F.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0062.pdf"〉Ein detonierendes Meteor über dem Weserbergland am 2. Januar 1934 (Hartmann, Wilhelm)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0063.pdf"〉Der Meteorfall bei Stadt Rehburg am 2. Januar 1934 (Trommsdorff, W.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0064.pdf"〉Vergleich zwischen der Intensität der kosmischen Ultrastrahlung über Grönland und über Deutschland (Wölcken, K.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0065.pdf"〉Das Grundeis (Jakuschoff, P.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0066.pdf"〉Le problème des microséismes et le déferlement des vagues (Gherzi, E.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0067.pdf"〉Note on the Hayford-Bowie tables for calculation g (Bullard, E. C.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0068.pdf"〉Kann die Laplacesche Differentialgleichung für das Schwerkraftpotential auch innerhalb der Erdkruste als erfüllt angesehen werden? (Grabowski, L.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0069.pdf"〉Vorträge, gehalten auf der XI. Tagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft, am 13. bis 15. September 1934 in Pyrmont (Jung, Karl)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0072.pdf"〉Der geophysikalische Nachweis des Zechsteindolomits (Müller, Max)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0073.pdf"〉Berichtigung〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0074.pdf"〉Vorträge, gehalten auf der XI. Tagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft, am 13. bis 15. September 1934 in Pyrmont (von Seidlitz, W.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0079.pdf"〉Zur Frage der Geländekorrektion bei Drehwaagemessungen (Tuchel, G.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0080.pdf"〉Emanation in Boden- und Freiluft (Israël, H.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0081.pdf"〉Die Energie der Heliokathodenstrahlen in ihrer Beziehung zur fortschreitenden Bewegung der Elektronen in den Polarlichtstrahlen (Rudolph, H.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0082.pdf"〉Weitere Untersuchnungen mit dem Sandford-Elektrometer (Stoppel, R.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0083.pdf"〉Das Strömungssystem der Luft über Mogadischu (Bossolasco, M.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0084.pdf"〉Messungen mit transportablen statischen Schweremessern (Schleusener, A.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0086.pdf"〉Über den Energietransport bei der Sprengseismik (v. Schmidt, Oswald)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href="https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0087.pdf"〉Formen der Bodenschwingung bei sinusförmiger Anregung (Köhler, R.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href=" https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0088.pdf"〉Die Ausbreitungsgeschwindigkeit sinusförmiger elastischer Wellen im Boden (Ramspeck, A.)〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href=" https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0089.pdf"〉Referate und Mitteilungen〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href=" https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0090.pdf"〉Bericht über die elfte Tagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft vom 13. bis 15. September 1934 in Bad Pyrmont〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href=" https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0091.pdf"〉Berichtigung〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href=" https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0092.pdf"〉Geophysikalische Berichte〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href=" https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0093.pdf.pdf"〉Register der Geophysikalischen Berichte〈/a〉〈/li〉 〈li〉〈a href=" https://gdz.sub.uni-goettingen.de/download/pdf/PPN101433392X_0010/LOG_0094.pdf"〉Mitgliederverzeichnis der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft nach dem Stande vom 1. Dezember 1934〈/a〉〈/li〉 〈/ul〉
    Description: research
    Keywords: Geophysik ; Geomagnetismus ; Magnetismus ; Seismik ; Atmosphäre ; Gravitation ; Wellen ; Ionosphäre ; Strahlung ; Radioaktivität ; Erdbeben ; Waves ; Deformation ; Pendel ; Boden ; Deutschland ; Grönland ; FID-GEO-DE-7
    Language: German , English , French
    Type: anthology_digi
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    facet.materialart.
    Unknown
    Rameldange: European Institute for Knowledge & Value Management (EIKV)
    Publication Date: 2019-11-12
    Description: This book brings together various contributions on research methods that can be qualified as innovative or alternative in the fields of economics and management. These are methodologies that are atypical as defined by their novelty, but even so this is quite relative; often, these methodologies are already commonly used in other disciplines, but still unknown in economics or management. They cover the entire spectrum including intrinsically qualitative methodologies such as action research and biographical analysis, quantitative methodologies such as experimentation and analysis of interval scales, as well as a methodology considered as halfway between "quali" and "quanti": the QCA method. Some of the texts were in French, others in English. Rather than translate everything into one language and "deny" some of the potential readers access to the texts, the authors chose to write a bilingual book. Thus, all the six chapters are in both French and English.
    Keywords: ddc:650
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: French
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    Publication Date: 2019-09-09
    Language: German
    Type: http://purl.org/eprint/type/Report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    Publication Date: 2019-09-05
    Description: Der vorliegende Report stellt die Ergebnisse einer Erhebung zu Open Access unter wissenschaftlichen Einrichtungen in Deutschland vor. Von September bis November 2018 haben sich 403 wissenschaftliche Einrichtungen an dieser Erhebung beteiligt. Diese Erhebung ist die bisher umfangreichste Studie zu den Open-Access-Aktivitäten an Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Ressortforschungseinrichtungen in Deutschland. Die Ergebnisse der Erhebung geben u. a. einen Überblick über die Verbreitung von Leit- und Richtlinien zu Open Access und über den Stand der Open-Access-Infrastrukturen. Darüber hinaus bieten die Ergebnisse einen Einblick in den Umgang mit Open-Access- Publikationskosten und dem damit verbundenen Monitoring der Finanzmittel an wissenschaftlichen Einrichtungen. Zudem beschreibt die Studie den Stand des Open-Access- Monitorings an wissenschaftlichen Einrichtungen und beschäftigt sich mit der Implementierung von Transformationsstrategien zur Förderung von Open Access. Das Vorhaben wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Projektes „Options4OA” gefördert (Förderkennzeichen: 16OA034).
    Language: German
    Type: http://purl.org/eprint/type/Report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    facet.materialart.
    Unknown
    Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
    Publication Date: 2019-04-24
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/journal
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    Publication Date: 2019-02-15
    Description: Ende Mai 2018 hat das Hochschulforum Digitalisierung eine „Machbarkeitsstudie für eine (inter-)nationale Plattform der Hochschullehre“ veröffentlicht. Zwischen Dezember 2017 und Mai 2018 hat das mmb-Institut gemeinsam mit der Neocosmo GmbH auf Basis von Schreibtischrecherche, 14 Expterteninterviews und vier Stakeholder-Workshops untersucht, inwiefern und mit welchem Aufwand eine hochschulübergreifende Plattform für die digitale Lehre in Deutschland sinnvoll realisierbar ist. Mit Blick auf die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie möchte die Allianz-AG darüber hinaus zur Diskussion der in diesem Papier vorgestellten Thesen anregen.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/other
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 11
    facet.materialart.
    Unknown
    Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
    Publication Date: 2019-06-12
    Description: Mit dem Journal „System Erde“ berichtet das Deutsche GeoForschungsZentrum GFZ über die unterschiedlichen Facetten seiner Forschungsarbeiten. Die Reihe richtet sich vor allem an Entscheidungsträger in Wissenschaft, Gesellschaft und Politik, an interessierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie an die fachinteressierte Öffentlichkeit.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/journal
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 12
    facet.materialart.
    Unknown
    In:  System Erde ; Year: 2019 ; Volume: 9 ; Issue: 1 ; Pages: 48-67
    Publication Date: 2019-06-13
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 13
    Publication Date: 2019-06-12
    Description: ProSalz is a BMBF-funded research project that aims for a better process understanding of geochemical and hydrodynamic interactions between different gases, inhomogeneous salts and moisture and their temporal and spatial dimensions in marginal areas of cavernous salt structures. Through the close cooperation of science and industry, issues of result scalability can be addressed because experiments are performed not only in the laboratory and on the computer but also in situ, in an underground mine. This validates the application of the results to real scenarios such as cavern storage facilities and natural cavernous structures in salt deposits.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 14
    Publication Date: 2019-01-11
    Description: Dieses Projekt startete im Oktober 2015 mit einer verrückten Idee: Schreiben und Einreichen eines Antrags auf Förderung einer internationalen, multidisziplinären und nicht-traditionell wissenschaftlichen Projektinitiative… innerhalb von 48 Stunden. Und es hat geklappt! Eine Gruppe hoch motivierter, junger Forscher aus Kanada und Europa hat sich gebildet, um Kunst und Wissenschaft zu kombinieren und eine Reihe von Comics über Permafrost (gefrorene Böden) zu produzieren. Unser Ziel ist es, zu zeigen, wie wissenschaftliches Arbeiten im hohen Norden funktioniert, mit dem Schwerpunkt auf Geländearbeit und den schnellen Umweltveränderungen in der Arktis. Die Zielgruppe sind Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer, mit dem allgemeinen Ziel, Permafrost zugänglicher und mit Spaß zu vermitteln. Denn ratet mal: Permafrost ist ein Gebiet von mehr als 20 Millionen km2 auf der Nordhalbkugel – ein riesiges Gebiet. Durch die Klimaerwärmung taut der Permafrost und wird zu instabil, um Häuser, Straßen und Flughäfen zu tragen. Durch das Auftauen von gefrorenem Boden werden außerdem Pflanzen- und Tierhabitate zerstört, die Wasserqualität und Ökologie von Seen beeinflusst und auf Grund der Freisetzung von Kohlenstoff als Treibhausgas in die Atmosphäre wird der Klimawandel sogar verstärkt. Daher betrifft Permafrost und seine Reaktion auf den Klimawandel uns alle. Die Internationale Permafrost Gemeinschaft (IPA) hat das Projekt als „Action Group“ von Beginn an unterstützt und seitdem sind noch viele weitere Sponsoren dazugekommen. Und hier sind wir nun: Zwei Jahre nach der ersten Idee. Ihr seid kurz davor das zu lesen, was das Ergebnis eines ständigen Austauschs zwischen Künstlern und Wissenschaftlern ist. Zunächst hatten wir eine Ausschreibungsrunde und erhielten 49 Bewerbungen von Künstlern aus 16 Ländern. Durch ein Bewertungsverfahren wählten wir zwei Künstlerinnen aus, um an diesem Projekt zu arbeiten: Noémie Ross aus Kanada und Heta Nääs aus Finnland. Mit den Beiträgen von Wissenschaftlern erstellten Noémie und Heta fantastische Cartoons, die ein paar der Veränderungen erklären, die in Permafrost-Gebieten passieren. Zum Beispiel: wie wird die Welt der Menschen und Tiere beeinflusst und was machen Forscher, um diese Prozesse besser zu verstehen, sodass sie den Einheimischen helfen können, innovative Wege zur Anpassung zu finden.
    Language: German
    Type: http://purl.org/eprint/type/Book
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 15
    Publication Date: 2019-06-12
    Description: The demand for heat generation based on renewable energies has become increasingly important during the last decades, especially in urban areas. Geothermal energy, the heat stored in the upper part of the Earth‘s crust, offers a huge but largely untapped potential. Specifically, the use of near-surface geothermal energy increased significantly in Germany. Medium and deep geothermal energy systems provide a wide range of applications for environmentally friendly, large scale heat provision. Aquifer Thermal Energy Storage (ATES) systems, for example, offer great potential for heat supply in major cities (Fig. below, left). A case study, led by GFZ, investigated the potential of an ATES system in the centre of Berlin. The research well Gt BCh 1/2015 on the campus of the Technical University of Berlin was established, geologically characterized, and hydraulically tested. Deep geothermal systems play another important role within the future energy supply. In hydrothermal systems, direct use or conversion of extracted heat to electricity can be obtained at economically feasible costs (Fig. below, right). These resources, however, are limited in most countries due to local geological conditions. Nonetheless, sufficient heat in place is encountered in other geological settings such as the so called “petrothermal” systems, which could cover the heat demand for centuries. However, the initial productivity of these systems is often too low for an economically viable utilization. Further research and demonstrators are needed to improve the efficiency and sustainability of geothermal energy systems. Groß Schönebeck, the geothermal research site of the GFZ, has been established as a research platform for technology development and process understanding in order to achieve a broader spectrum of technical solutions for using this domestic form of energy.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 16
    Publication Date: 2019-06-13
    Description: The main focus of the TERENO Northeastern German Lowland Observatory (TERENO-Northeast) is the regional impact of Global Change. Since 2011, the observatory has recorded changes in the geo-, hydro-, bio- and atmosphere at six main study sites. The year 2018, particularly in northeast Germany, was record-breaking in regard to dryness and heat. The mean temperature in Mecklenburg-Vorpommern was 2 °C above the long-term average and precipitation was very low at 440 mm (normally around 600 mm). The extreme summer of 2018 was a special opportunity for TERENO-Northeast to measure the regional effects of climate change. One of the consequences was the large number of forest fires, with one major fire destroying around 400 hectares. Other extreme reactions of the ecosystems were shown in TERENO-Northeast. For example, for the first time since its rewetting, Polder Zarnekov fell dry, with unpredictable consequences for the greenhouse gas exchanges. The forest ecosystems of Müritz National Park, on the other hand, survived the extreme summer surprisingly well, partly because the months before the drought were relatively damp. The research activities of TERENO-Northeast form an important basis to develop realistic options for improved adaptation strategies to the ongoing global change with its particular region-specific effects and challenges.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 17
    facet.materialart.
    Unknown
    In:  System Erde ; Year: 2019 ; Volume: 9 ; Issue: 1 ; Pages: 26-31
    Publication Date: 2019-07-01
    Description: The basic seismic load parameters for the upcoming national design regulation for DIN EN 1998-1/NA result from the reassessment of the seismic hazard supported by the German Institution for Civil Engineering (DIBt). This study is based on a comprehensive involvement of accessible uncertainties in models and parameters. It includes the provision of a rational framework for integrating epistemic uncertainties and aleatory variabilities in a comprehensive way and incorporates significant improvements. It is based on updated and extended databases, robust methods to evolve sets of models representing epistemic uncertainties and a selection of latest : ground shaking prediction models. The output specifications were designed according to the user oriented needs: Seismic load parameters are calculated for rock conditions, mean return periods of 475, 975 and 2475 years and delivered as uniform hazard spectra, seismic hazard maps for peak ground acceleration, spectral response accelerations and macroseismic intensities as mean, median and 84 % quantile. Examples of some elements of the input and a few basis results are shown.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 18
    Publication Date: 2019-09-27
    Description: Um die Kosten der Open-Access-Transformation an einer wissenschaftlichen Einrichtung belastbar benennen zu können, bedarf es Monitoringverfahren, die Publikationen und damit verbundene Kosten zentral erfassen. Die Etablierung solcher Verfahren stellt sicher, dass über den Bibliotheksetat hinaus alle Kosten einer wissenschaftlichen Einrichtung für die Informationsversorgung und das Publizieren erfasst werden. Der vorliegende Beitrag beschreibt die Ausgangslage, skizziert Anforderungen an das Monitoring und argumentiert für die Weiterentwicklung des Bibliotheksetats hin zu einem Informationsbudget zur Förderung der Kostentransparenz bei der wissenschaftlichen Informationsversorgung.
    Language: German
    Type: http://purl.org/eprint/type/Report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 19
    Publication Date: 2019-07-22
    Description: Aufgrund des raschen digitalen Wandels und der zunehmenden Datenfülle ändert sich der Umgang mit Forschungsdaten und deren Nutzung grundlegend. Die Helmholtz-Gemeinschaft hat deswegen auf ihrer Mitgliederversammlung im September 2016 das Dokument "Die Ressource Information besser nutzbar machen! Positionspapier zum Umgang mit Forschungsdaten in der Helmholtz-Gemeinschaft" (im Folgenden Positionspapier) verabschiedet. Darin appelliert die Mitgliederversammlung an die Zentren entsprechende Richtlinien für den Umgang mit Forschungsdaten aufzustellen und beauftragte Herrn Marquardt in seiner Funktion als Betreuer des Arbeitskreises Open Science, in Abstimmung mit dem Arbeitskreis die Operationalisierung des Papiers einzuleiten. Das vorliegende Dokument richtet sich an die Verantwortlichen der Zentren, die für die Einhaltung der im Positionspapier verabschiedeten Grundsätze zuständig sind. Ziel der vorliegenden Empfehlungen ist es daher, die Zentren bei der Formulierung ihrer jeweiligen Richtlinien zu unterstützen. Diese Richtlinien sollen allen Interessierten öffentlich zugänglich gemacht werden. Dabei versteht es sich von selbst, dass die Umsetzung der in diesem Papier vorgestellten Empfehlungen in der Verantwortung der Zentren liegt und an die jeweiligen forschungs- und disziplin-spezifischen Gegebenheiten angepasst werden muss. Mit den Empfehlungen wird vorgeschlagen, was in der Zentren-spezifischen Umsetzung geregelt werden sollte, ohne Vorgaben zu machen, wie die einzelnen Aspekte ausgestaltet werden.
    Language: German
    Type: http://purl.org/eprint/type/Book
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 20
    Publication Date: 2019-03-12
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/proceedings
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 21
    facet.materialart.
    Unknown
    In:  System Erde ; Year: 2019 ; Volume: 9 ; Issue: 1 ; Pages: 2-3
    Publication Date: 2019-06-12
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 22
    Publication Date: 2019-06-12
    Description: In the course of converting the energy supply from fossil-based to more sustainable regenerative energy resources, the use of the geological underground for energy storage purposes is becoming increasingly important to achieve the national climate policy goals. The geological underground offers opportunities for the storage of hydrogen, CO2 and synthetic gas as well as for the permanent storage of hazardous and environmentally harmful substances, e.g. radioactive waste. In the course of the energy transition and the discussion on climate change mitigation options, the demand for new storage technologies and corresponding scientific research is increasing. An indispensable prerequisite for the further development of new storage technologies are scientific pilot sites and underground research laboratories. Building on its expertise in geological storage, the GFZ is conducting projects for CO2 and H2 storage as well as for nuclear waste disposal to study technological implementation and long-term safety. This research forms an indispensible contribution of the region Germany/Central Europe to the European climate and energy strategy.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 23
    facet.materialart.
    Unknown
    In:  System Erde ; Year: 2019 ; Volume: 9 ; Issue: 1 ; Pages: 32-37
    Publication Date: 2019-06-13
    Description: Sinkholes are circular to elliptical depression or collapse structures in the Earth’s surface, caused by dissolution and subsurface erosion of soluble rocks such as salt, sulfate and carbonate in the presence of groundwater. Depending on the subsoil structure and generation process, sinkholes may form continuously growing depressions at the surface or collapse abruptly into deep holes with diameters up to several tens of meters. Individual process components may be simple and can easily be understood, but the interaction of different processes ahead of a collapse and precursor phenomena with different rates and dimensions impede full process understanding. The joint project SIMULTAN develops and applies an early recognition system of sinkhole instability, unrest, and collapse, with combining structural, geodetic, geophysical, petrophysical, and hydrogeological mapping methods, accompanied by sensor development, multi-scale monitoring, modelling, and an information platform. Sinkhole-affected areas in Germany are based generally on salt highs (e.g., northern Germany), sulfate karst or carbonate karst (mainly southern Germany). The investigations focus in two areas (Hamburg, Thuringia), for which sinkhole unrest has been identified. While local authorities provide individual information and maps about areas of potential sinkhole hazard, a standardized and collective recognition system does not exist, relevant for especially urbanized areas.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 24
    Publication Date: 2019-12-04
    Keywords: ddc:330
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: French
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 25
    Publication Date: 2018-11-24
    Description: Les régions touristiques de Suisse ont enregistré une saison d’hiver positive, qui s’est traduite par un accroissement relatif notable du nombre des nuitées. D’après les dernières prévisions du KOF, les perspectives concernant la saison d’été et les deux années à venir sont favorables. Grâce à une bonne évolution de l’économie dans la zone euro et un taux de change plus favorable, les tourists européens reviennent en plus grand nombre en Suisse. Toutes les régions touristiques de Suisse bénéficient de ce redressement. Ainsi que le montre en outre une analyse spéciale du KOF, ces régions sont concernées à des titres variables par l’évolution du taux de change.
    Keywords: ddc:330
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: French
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 26
    Publication Date: 2018-11-24
    Description: Le système suisse de formation professionnelle jouit d'une renommée internationale. A l'occasion des championnats du monde des métiers, les jeunes professionnels suisses obtiennent toujours les meilleures places. Mais comment le statut social de la formation professionnelle a-t-il évolué en Suisse par rapport à la voie gymnasiale? Quels changements observe-t-on dans les différentes régions et les différents groupes de population? Nous pouvons apporter une réponse à ces questions grâce à une nouvelle méthode de mesure.
    Keywords: ddc:330
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: French
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 27
    Publication Date: 2018-11-24
    Description: Ces dernières années, le canton de Neuchâtel fait face a des problèmes de politique budgétaire dus à la forte volatilité de l'impôt des personnes morales, de la part à l'IFD et des recettes de la péréquation des ressources. La division de recherche en finances publiques du KOF Centre de recherches conjoncturelles de l'EPFZ a été mandatée afin de développer un mécanisme de lissage pour ces recettes ainsi que pour évaluer le frein à l'endettement, en particulier afin d'évaluer si celui-ci imprime un effet pro-cyclique indésirable à l'investissement. Pour les deux premières catégories de recettes analysées, nous recommandons l'utilisation d'un filtre de Hodrick-Prescott afin de déterminer un niveau tendanciel des recettes. La différence entre les recettes effectives et les recettes tendancielles détermine les montants à créditer (débiter) à une réserve de lissage. Pour des raisons de transparence et d'évaluation future du mécanisme, nous recommandons la création de deux réserves de lissage, à savoir une pour chaque catégorie d'impôt. À leur création, ces réserves devraient être créditées d'un montant compris entre 3 et 55 millions de francs pour les personnes morales et d'un montant compris entre 5 et 30 millions de francs pour la part à l'IFD. Le montant exact dépendra en particulier de la dynamique des recettes au moment de la création de chaque réserve. Afin que le mécanisme de lissage permette réellement de réduire les problèmes de politique budgétaire auxquels le canton fait face, il est nécessaire de mettre en place une règle budgétaire qui exige que les charges soient fixées au niveau des recettes tendancielles tout en permettant au solde de fonctionnement avant attributions/prélèvements à la réserve de fluctuer. Un tel mécanisme nécessite d'éliminer la notion de déficit maximal autorisé. Nous recommandons de modifier la législation cantonale dans ce sens. S'agissant des revenus de la péréquation des ressources, le manqué de données ne nous permet pas de proposer un mécanisme de lissage qui soit suffisamment fiable. L'évaluation du frein à l'endettement a montré que ce dispositif avait permis de réduire l'endettement du canton. L'analyse a également établi un comportement pro-cyclique de l'investissement mais ne permet pas de l'imputer au frein à l'endettement. L'analyse tend même à montrer que le frein à l'endettement a contribué à réduire l'évolution pro-cyclique de l'investissement. De même, il ne semble pas que le solde du compte de fonctionnement ait transmis les variations conjoncturelles à l'investissement durant la période analysée. Il convient toutefois de noter qu'un risque existe d'observer un tel mécanisme de transmission des variations conjoncturelles à l'investissement dans le futur, notamment du fait du lien existant entre l'endettement net et le degré minimal d'autofinancement. Ainsi nous recommandons l'utilisation des recettes tendancielles au lieu des recettes effectives pour le calcul de ces différents indicateurs.
    Description: In den vergangenen Jahren war der Kanton Neuchâtel mit budgetpolitischen Problemen aufgrund der hohen Volatilität der Einnahmen aus der Besteuerung der juristischen Personen, des Anteils der Direkten Bundessteuer und den Einnahmen des Finanzausgleichs konfrontiert. Der Forschungsbereich Öffentliche Finanzen der KOF Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich wurde beauftragt, für diese Kategorien von Einnahmen einen Glättungsmechanismus zu entwickeln sowie eine Beurteilung der kantonalen Schuldenbremse vorzunehmen. Insbesondere sollte evaluiert werden, ob die Schuldenbremse zu nicht wünschenswerten prozyklischen Bewegungen der öffentlichen Investitionen führt. Für die ersten beiden analysierten Einnahmenkategorien wird die Verwendung eines Hodrick-Prescott Filters empfohlen, um eine Tendenz des Einnahmenniveaus zu bestimmen. Die Differenz zwischen den tatsächlichen Einnahmen und den Trendeinnahmen bestimmt die Höhe der Einnahmen, die in eine Glättungsreserve eingestellt respektive aus ihr entnommen werden muss. Aus Gründen der Transparenz und zum Zwecke einer zukünftigen Evaluation des Mechanismus, empfehlen wir in der Bilanz zwei getrennte Glättungsreserven, eine für jede der Einnahmenkategorien, einzustellen. Für die Einnahmen der Körperschaftssteuer sollte eine Reserve zwischen 3 und 55 Millionen Schweizer Franken und für den Anteil der Direkten Bundessteuer eine zwischen 5 und 30 Millionen eingestellt werden. Die Höhe der genau zurückzustellenden Reserve hängt insbesondere vom Einnahmenwachstum zum Zeitpunkt der Reservenbildung ab. Damit der Glättungsmechanismus die fiskalischen Probleme des Kantons tatsächlich reduziert ist es notwendig, eine Fiskalregel einzuführen, deren Anforderung es ist, dass die Ausgaben auf das Niveau der Trendeinnahmen gesetzt werden müssen, die aber gleichzeitig erlaubt, dass der Saldo der laufenden Rechnung (vor Einlagen in /Entnahmen aus der Reserve) schwanken kann. Ein solcher Mechanismus erfordert die Abschaffung des bisherigen Konzepts eines maximal autorisierten Defizits. Wir empfehlen eine Anpassung der Schuldenbremse in diese Richtung. Hinsichtlich der Einnahmen aus dem Finanzausgleich können wir aufgrund einer mangelnden Datengrundlage keine Empfehlung für einen Glättungsmechanismus aussprechen. Die Evaluation der Schuldenbremse zeigt, dass diese die kantonalen Schulden reduziert. Zudem zeigte die Analyse ein prozyklisches Verhalten der öffentlichen Investitionen, das aber nicht auf die Schuldenbremse zurückgeführt werden kann. Vielmehr deutet die Analyse daraufhin, dass die Schuldenbremse dazu beigetragen hat diese prozyklischen Bewegungen zu reduzieren. Des Weiteren scheint es, dass der Saldo der laufenden Rechnung Konjunkturschwankungen in der betrachteten Periode nicht auf die öffentlichen Investitionen überträgt. Dennoch besteht ein Risiko einen solchen Mechanismus in der Zukunft beobachten zu können, insbesondere aufgrund der bestehenden Verbindung zwischen Nettoschulden und dem minimalen Anteil der Selbstfinanzierung der Investitionen. Aus diesem Grund empfehlen wir die Verwendung der Trendeinnahmen anstatt der tatsächlichen Einnahmen, um diese Indikatoren berechnen zu können.
    Keywords: ddc:330
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: French
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 28
    facet.materialart.
    Unknown
    Rameldange: European Institute for Knowledge & Value Management (EIKV)
    Publication Date: 2018-06-12
    Description: Die europäische Wirtschaftskrise der letzten Jahre, von der vor allem die überschuldeten Länder im Süden der EU stark betroffen waren, hat die Debatte über administrative Vereinfachungen im Bereich von Steuern und Zöllen wiederbelebt. Betroffen davon ist auch Luxemburg und dies, obschon oder vielleicht gerade, weil die luxemburgische Wirtschaft boomt. Das Wirtschaftswachstum ist in Luxemburg doppelt so hoch wie im übrigen Euroraum, was das Großherzogtum attraktiv für Investoren mit ausländischem Kapital macht. Dies zieht natürlich auch neue Unternehmen der Finanzbranche an. Bei den damit verbundenen Investitionen stellt sich unter anderem die Frage der Mehrwertsteuer. Welches Mehrwertsteuersystem gibt es in Luxemburg für den Bausektor? Wie sind Unternehmen mit Sitz in Luxemburg sowie solche, die nicht in Luxemburg ansässig sind, aber Bauarbeiten an Immobilien ausführen, davon betroffen? Diesen Fragen geht Sven Kirchens in seinem in Französisch verfassten Beitrag zur Schriftenreihe des EIKV detailliert nach. Die Arbeit gliedert sich in zwei Teile. Der erste Teil befasst sich mit der luxemburgischen Wirtschaft und ihrer Entwicklung. Das anhaltende Wirtschaftswachstum wirkt sich erheblich auf die Entwicklung der Bevölkerung und der Beschäftigung und damit letztlich auch auf den Wohnungsbau aus. Die Politik unternimmt gezielt Anstrengungen zur Diversifizierung, um eher quantitatives in qualitatives Wachstum zu überführen. Im zweiten Teil seines Papiers analysiert Kirchens den Reverse-Charge Mechanismus (autoliquidation) sowohl im Rahmen einer Verwaltungsvereinfachung als in Bezug auf den Kampf gegen Steuerbetrug. Das europäische Mehrwertsteuer-System, das auf eine erste Richtlinie des Rates vom 11. April 1967 zur Harmonisierung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Umsatzsteuern (67/227 / EWG) zurückgeht, führte die drei Grundprinzipien ein: a. Die Mehrwertsteuer ist in erster Linie eine Verbrauchssteuer, b. sie ist für Steuerpflichtige neutral, c. sie ist genau proportional zum Preis der betroffenen Waren und Dienstleistungen. Der stets vorhandene Bezug zur aktuellen Gesetzgebung und den geltenden gesetzlichen Regelungen macht die Arbeit zu einem wertvollen Referenzwerk zur Mehrwertsteuer für den Bausektor in Luxemburg.
    Keywords: ddc:650
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: French
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 29
    facet.materialart.
    Unknown
    Kiel, Hamburg: ZBW – Leibniz Information Centre for Economics
    Publication Date: 2019-05-02
    Description: High-flying illusions on the part of the proponents and grim predictions on the part of the sceptics have characterised the controversy around Brexit. The article assesses five key issues at stake for post-Brexit relationships between Britain, the EU, and Africa: market access, foreign direct investment (FDI), aid, security, and the nature of the partnership. The analysis focuses on those sub-Saharan African countries that belong to the Commonwealth, as the British government’s vision of a “Global Britain” relies heavily on its reinforced cooperation with Commonwealth nations. The review of potential developments in these different policy fields shows that the expectations of Brexiteers and African politicians alike concerning an enhanced, partnership-like post-Brexit Commonwealth relationship are largely unfounded. Although the post-Brexit United Kingdom will increase African countries’ choices regarding preferred trading partners, it remains questionable whether London could offer something new that other global players with increasing interest in Africa, such as China, do not already have on their agenda.
    Description: La version originale de ce bref article en anglais est disponible sur le blog de la Revue 'Review of African Political Economy' (ROAPE-blog) sous le titre : 'Britain, Brexit and Africa'.
    Description: RÉSUMÉ: Des illusions vu trop grand de la part des partisans et des sombres prévisions des sceptiques ont caractérisé la controverse autour du Brexit. L'article évalue cinq enjeux clés pour les relations post-Brexit entre la Grande-Bretagne, l'UE et l'Afrique: accès aux marchés, investissements directs étrangers (IDE), aide, sécurité et nature du partenariat. L’analyse se concentre sur les pays d’Afrique subsaharienne appartenant au Commonwealth. La vision du gouvernement britannique d’une «Grande-Bretagne mondiale» repose largement sur sa coopération renforcée avec les pays du Commonwealth et des marchés libéralisés. L'examen des développements potentiels dans ces différents domaines politiques montre que les attentes des Brexiteers et des politiciens africains en ce qui concerne une relation post-Brexit améliorée, fondée sur un partenariat, sont largement infondées. Bien que le Royaume-Uni post-Brexit accroisse les choix des pays africains en matière de partenaires commerciaux privilégiés, on peut se demander si Londres pourrait offrir quelque chose de nouveau que d’autres acteurs mondiaux d’intérêt croissant en Afrique, comme la Chine, n’ont pas encore à leur agenda.
    Description: Hochfliegende Illusionen der Befürworter und grimmige Vorhersagen der Skeptiker haben die Kontroverse um den Brexit geprägt. Der Artikel untersucht fünf Schlüsselfragen, die für Beziehungen nach dem Brexit zwischen Großbritannien, der EU und Afrika auf dem Spiel stehen: Marktzugang, ausländische Direktinvestitionen (FDI), Hilfe, Sicherheit und die Art der Partnerschaft. Die Analyse konzentriert sich auf Länder südlich der Sahara, die zum Commonwealth gehören, da die Vision der britischen Regierung von einem "Global Britain" stark von ihrer verstärkten Kooperation mit den Commonwealth-Staaten abhängt. Die Überprüfung möglicher Entwicklungen in diesen verschiedenen Politikbereichen zeigt, dass die Erwartungen von Brexiteers und afrikanischen Politikern hinsichtlich einer verstärkten partnerschaftlichen Beziehung nach dem Brexit Commonwealth weitgehend unbegründet sind. Obwohl Großbritannien nach dem Brexit die Auswahl der bevorzugten Handelspartner in Afrika erhöhen wird, bleibt fraglich, ob London etwas Neues bieten könnte, das andere Global Player mit wachsendem Interesse an Afrika, wie China, nicht bereits auf ihrer Agenda haben.
    Keywords: F13 ; F2 ; F35 ; F54 ; F63 ; G15 ; G2 ; H26 ; N17 ; N47 ; N77 ; O17 ; P16 ; Z13 ; ddc:330 ; United Kingdom ; Brexit ; EU ; Africa ; international trade ; tariffs ; ODA ; security
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: French
    Type: doc-type:workingPaper
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 30
    facet.materialart.
    Unknown
    Lucerne : Éditions Caritas
    Publication Date: 2018-11-22
    Description: Les religions se sont exprimées en termes choisis sur la question du changement climatique et ont émis des signaux d'alarme, les plus sérieux soulignant la menace que le réchauffement de la planète fait planer, non seulement sur la nature, mais aussi sur la cohabitation des etres humains. Elles ont par exemple mis l'accent sur la "vulnérabilité des pauvres" ("Islam Declaration"), la "souffrance de tous les etres vivants" (bouddhisme), la " dette écologique" (pape Francois) et la "justice climatique" (Conseil oecuménique des églises). De plus, de nombreuses ONG ont fait leur ce dernier mot d'ordre ; la "justice climatique" est devenue dans les années 2000 le slogan clamé haut et fort par la société civile accompagnant la politique climatique internationale jusqu'ici. Mais qu'en estil de cette justice? Comment le débat sur le climat se modifie-t-il dans la perspective de la justice? Et quelles sont les conséquences pour la politique de développement?
    Repository Name: Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
    Language: French
    Type: bookpart , doc-type:bookpart
    Format: application/pdf
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 31
    Publication Date: 2019-06-18
    Description: Qu'il s'agisse d'?nergie propre, de production durable ou de r?duction de la pauvret?, les id?es et analyses sur les d?fis du d?veloppement durable ne manquent pas. Pourtant, nous faisons encore trop peu de progr?s pour atteindre un ?tat de durabilit?. Comment mieux mettre en oeuvre nos connaissances et lier les d?fis du d?veloppement durable, la science et les r?ponses politiques? Tel est le th?me du Global Sustainability Strategy Forum, qui, tous les deux ans, r?unira une quinzaine d'?minents experts internationaux sur la durabilit? pendant une semaine, et pour la premi?re fois du 4 au 8 mars 2019 ? Potsdam.
    Language: French
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/other
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 32
    facet.materialart.
    Unknown
    Osnabrück: Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung (GWS)
    Publication Date: 2019-11-20
    Keywords: ddc:330
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: French
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 33
    Publication Date: 2018-09-07
    Description: Das Jahr 2017 war auf dem Potsdamer Telegrafenberg, der langjährigen Heimat von Friedrich Robert Helmert, geprägt durch mehrere Jubiläen: der 125ste Jahrestag der Eröffnung der neuen Forschungsräumlichkeiten des Geodätischen Instituts wurde am 06. April 2017 unter Beteiligung von zahlreichen Gästen mit einem bunten Festprogramm gefeiert. Am darauf folgenden Tag haben mehrere Vortragende in einem gut besuchten Kolloquium an das 100ste Todesjahr von F.R. Helmert erinnert. Dies wurde ergänzt durch zahlreiche Vortragsveranstaltung und weitere Kolloquien zu Helmert, die im Jahr 2017 an mehreren Orten in Deutschland durchgeführt wurden, wie z.B. in Aachen, Dortmund und - an seinem exakten Todestag, dem 15. Juni – in Potsdam. Die faszinierende Ausstellung „Fokus Erde“ hat im Frühjahr 2017 im Haus der Brandenburgisch- Preußischen Geschichte in Potsdam die Entwicklung der Geodäsie als Wissenschaft in den letzten beiden Jahrhunderten mit beeindruckenden Exponaten einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Es war zu sehen, dass die Geschichte der Geodäsie – national wie auch international – im ausgehenden 19. Jahrhundert wesentlich vom Potsdamer Telegrafenberg aus geprägt wurde und es muss nicht erstaunen, dass in der Ausstellung die Leistungen von Helmert, sowohl als Wissenschaftler, Hochschullehrer, geodätischer Beobachter wie auch als Organisator wissenschaftlicher Projekte eine besondere Rolle spielten. Bei den Feiern zum 25-jährigen Bestehen des Helmholtz-Zentrum Potsdam, Deutsches Geoforschungszentrum (GFZ), die ebenfalls im Jahr 2017 stattfanden, wurde immer auf die großartigen wissenschaftlichen Leistungen des langjährigen Institutsdirektors Helmert hingewiesen, die eine unverzichtbare Grundlage der heutigen Arbeiten am GFZ bedeuten und in deren Tradition sich das GFZ auch heute noch sieht. Der vorliegende Band soll insofern die unterschiedlichen Bereiche des Lebens und Wirkens von F.R. Helmert, die zum Teil im Jubiläumsjahr 2017 an verschiedenen Stellen zu Tage befördert wurden, zusammenführen und, ergänzt um weitere neu recherchierte Aspekte, den Bogen bis in die heutige Zeit der Satellitengeodäsie und des Einsatzes von Hochleistungsrechnern für geodätische Aufgaben spannen. Ohne die grundlegenden Arbeiten von Helmert wäre diese Entwicklung nicht möglich gewesen. In diesem Sinne nehmen wir seinen Geburtstag am 31. Juli 1843 zugleich zum Anlass, sein wissenschaftliches Wirken zu seinem 175. Ehrentag mit diesem Buch zu würdigen. Allen Beteiligten an den genannten Veranstaltungen wie auch den Autoren des vorliegenden Bandes sei hiermit ausdrücklich gedankt. Den Beiträgen vorangestellt ist eine Bildauswahl mit Portrait- und Gruppenaufnahmen, die Helmert zu verschiedenen Zeiten und in unterschiedlichen Positionen seines wissenschaftlichen Wirkens präsentieren.
    Language: German
    Type: http://purl.org/eprint/type/Report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 34
    facet.materialart.
    Unknown
    In:  Warnsignal Klima : Extremereignisse ; Year: 2018 ; Pages: 250-254
    Publication Date: 2019-09-23
    Language: German
    Type: http://purl.org/eprint/type/BookItem
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 35
    Publication Date: 2018-05-23
    Description: Diese Handreichung soll als Einstieg für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die mit digitalen Daten arbeiten, sowie für alle an dieser Thematik Interessierten dienen und bietet darüber hinaus Hinweise zu weiterführender Information. Sie wurde von der Arbeitsgruppe „Forschungsdaten“ der Schwerpunktinitiative „Digitale Information“ der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen1 verfasst.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/other
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 36
    facet.materialart.
    Unknown
    Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
    Publication Date: 2018-03-19
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/other
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 37
    facet.materialart.
    Unknown
    Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
    Publication Date: 2018-04-10
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/journal
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 38
    Publication Date: 2019-06-17
    Description: Mit dem Journal "System Erde" berichtet das Deutsche GeoForschungsZentrum GFZ über die unterschiedlichen Facetten seiner Forschungsarbeiten. Die Reihe richtet sich vor allem an Entscheidungsträger in Wissenschaft, Gesellschaft und Politik, an interessierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie an die fachinteressierte Öffentlichkeit.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/journal
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 39
    facet.materialart.
    Unknown
    In:  Protokoll über das 27. Schmucker-Weidelt-Kolloquium für Elektromagnetische Tiefenforschung : Breklum, 25.-29. September 2017 ; ISSN: 2190-7021 ; Year: 2018 ; Volume: 27 ; Pages: 108-108
    Publication Date: 2018-05-09
    Language: German
    Type: http://purl.org/eprint/type/ConferencePaper
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 40
    Publication Date: 2019-01-11
    Description: Ce projet est né en octobre 2015 avec une idée de fou: préparer et soumettre une demande de financement pour un projet de vulgarisation scientifique international, multidisciplinaire et non traditionnel… le tout en 48 heures. On dirait bien que ça a fonctionné. Un groupe de jeunes chercheurs motivés du Canada et d’Europe ont joint leurs efforts afin de réunir arts et science dans un projet de bandes dessinées sur le pergélisol (sol gelé). L’objectif de ce projet est de présenter et d’expliquer la recherche scientifique réalisée à travers l’Arctique, en mettant l’emphase sur le travail de terrain et sur l’environnement nordique en mutation. Le public-cible inclut les enfants, jeunes et moins jeunes, les parents et les enseignants, avec comme but de rendre la science du pergélisol amusante et accessible au grand public. Ce qu’il faut savoir, c’est que le pergélisol occupe une superficie de plus de vingt millions de kilomètres carrés dans l’hémisphère nord. Avec le réchauffement climatique, le pergélisol dégèle et devient plus instable sous les bâtiments, les routes et les pistes d’aéroports. Le dégel rapide d’un sol autrefois gelé perturbe également les écosystèmes, notamment la qualité de l’eau dans les milieux aquatiques, et relâche du carbone vers l’atmosphère sous forme de gaz à effet de serre, amplifiant le réchauffement. Bref, la dynamique du pergélisol face aux changements climatiques nous concerne tous. Ce projet a reçu un premier soutien financier de l’International Permafrost Association (IPA) en 2015, et depuis, plusieurs autres partenaires se sont joints à nous. C’est grâce à eux que nous présentons aujourd’hui cette version française. Nous y voilà, donc, trois ans après cette première idée. Ce que vous vous apprê-tez à lire est le résultat de nombreux échanges entre artistes et scientifiques. Nous avons d’abord lancé un appel d’offres et reçu 49 dossiers d’artistes pro-venant de 16 pays. Au terme d’une évaluation rigoureuse, nous avons choisi deux artistes pour travailler sur ce projet : Noémie Ross du Canada et Heta Nääs de Finlande. Avec l’apport des scientifiques, Noémie et Heta ont créé de fabuleuses illustrations expliquant les changements en cours dans les régions affectées par le pergélisol, comment ces mutations affectent les populations et les espèces, et ce que font les scientifiques pour mieux comprendre ces changements et aider les populations à s’y adapter. Nous souhaitons à tous beaucoup de plaisir à lire ce livret et nous en profitons pour remercier chaleureusement tous nos partenaires.
    Keywords: ddc:550
    Language: French
    Type: http://purl.org/eprint/type/Book
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 41
    facet.materialart.
    Unknown
    IUGG Secretariat, GFZ German Research Centre for Geosciences
    In:  IUGG Yearbook ; ISSN: 1038-3846 ; Year: 2018
    Publication Date: 2018-01-11
    Description: The IUGG Yearbook is a reference document of IUGG members, administrative officers, and Association and Union Commission officers that is updated annually and distributed free of charge. Each issue endeavors to update the contact information for hundreds of persons who are actively participating in IUGG scientific activities. Information is complied throughout the year until end December. The Yearbooks are published and posted at the IUGG webpage at the beginning of the year. The Yearbooks are printed together with the Annual Reports for the preceding year in May and mailed to National Committee for Geodesy and Geophysics, Adhering Bodies, IUGG partners, and major libraries.
    Keywords: ddc:550
    Language: French
    Type: http://purl.org/eprint/type/Report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 42
    facet.materialart.
    Unknown
    Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
    In:  Scientific Technical Report STR ; ISSN: 2190-7110 ; Year: 2018 ; Volume: 18/01
    Publication Date: 2019-03-18
    Description: A new calibration facility was developed, tested, and installed at the premises of the Geomagnetic observatory in Niemegk to test induction coil magnetometers (search coils) in the frequency range 100Hz to 1 MHz. The new calibration facility is based on a Braunbeck coil, which extends existing installations based on a three-dimensional Helmholtz coil and a cylindrical coil which cover only the frequency range from a few mHz to 100 kHz. The new calibration coil is primarily needed to test magnetic field sensors used by the Geophysical Instrument Pool Potsdam for the so-called Radio Magnetotelluric (RMT) method. The RMT method uses electromagnetic fields transmitted by radio stations to infer the electrical conductivity distribution of the shallow subsurface (~1 m to 50 m). We present theoretical calculations to determine the parameters of the new calibration coil, which could be confirmed with measurements using an OMICRON BODE 100 spectrum analyser. The new coil system was also tested by calibrating two existing magnetic field sensors (METRONIX) MFS07 and SHFT-02e) with known response functions. We infer an overall accuracy of the new system of 〈0.05nT in amplitude and 〈0.5° in phase for frequencies 〈700kHz and ≤0.05nT and ≤3° degrees for frequencies 〉 700kHz. We also developed, tested and calibrated a new magnetic field sensor, using a set of three orthogonal toroidal coils (based on the antenna AN 200). The initial results look promising. The overall noise figures surpass those of the Metronix SHFT-02e sensor. The amplitude characteristic is slightly non-linear though, varying between 5 and 75 mV/nT over the frequency range 10 kHz to 1 MHz.
    Language: German
    Type: http://purl.org/eprint/type/Report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 43
    Publication Date: 2018-05-17
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/other
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 44
    facet.materialart.
    Unknown
    Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
    Publication Date: 2019-04-18
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/journal
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 45
    facet.materialart.
    Unknown
    In:  Protokoll über das 27. Schmucker-Weidelt-Kolloquium für Elektromagnetische Tiefenforschung : Breklum, 25.-29. September 2017 ; ISSN: 2190-7021 ; Year: 2018 ; Volume: 27 ; Pages: iii-iii
    Publication Date: 2018-03-29
    Language: German
    Type: http://purl.org/eprint/type/ConferencePaper
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 46
    facet.materialart.
    Unknown
    In:  System Erde ; Year: 2018 ; Volume: 8 ; Issue: 1 ; Pages: 46-51
    Publication Date: 2018-10-11
    Description: Involving citizens into science has long tradition; examples are bird watching or weather observation. Digital technologies foster citizen science by providing easy to use apps via the Internet serving specific scientific tasks. At GFZ we develop and test approaches to receive data provided by citizens for various scientific applications: Examples are the quantification of light pollution during the night, and the assessment of damages to buildings caused by flood. Data provided by citizens should complement scientific data collected by sensors and thus overcome shortcomings sensors have. In the case of quantifying light pollution an app allows participants to use their visual system as a sensor to measure the brightness of the sky. The app directs participants to find a particular star in the sky, and then report whether it is visible or not. To assess flood damage we develop a system that filters relevant images from the huge amount of information available in social media and to extract suitable information such as inundation depth and area or water pollution. It also supports scientists to judge reliability and usefulness of the information derived from social media. In several studies we already could show the scientific value of data provided by citizens.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 47
    facet.materialart.
    Unknown
    In:  System Erde ; Year: 2018 ; Volume: 8 ; Issue: 1 ; Pages: 60-79
    Publication Date: 2019-06-17
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 48
    facet.materialart.
    Unknown
    In:  System Erde ; Year: 2018 ; Volume: 8 ; Issue: 1 ; Pages: 3-3
    Publication Date: 2018-09-28
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 49
    facet.materialart.
    Unknown
    In:  Protokoll über das 27. Schmucker-Weidelt-Kolloquium für Elektromagnetische Tiefenforschung : Breklum, 25.-29. September 2017 ; ISSN: 2190-7021 ; Year: 2018 ; Volume: 27 ; Pages: 89-89
    Publication Date: 2018-04-17
    Description: Oberflächennahe Aeromagnetik mit kleinen, unbemannten Luftfahrzeugen (UAV) erlaubt durch geringe Flughöhen (⇠ 1m) eine hohe räumliche Auflösung, ähnlich der bei einer Messung zu Fuß, hat jedoch gegenüber letzterer den Vorteil der höheren Geschwindigkeiten (⇠ 5ms−1). In existierenden Systemen werden Totalfeld bzw. Totalfeldgradienten ausgewertet. Dieses Projekt hat das Ziel, ein hochauflösendes Gradiometersystem zu entwickeln, mit dem die Gradienten der Magnetfeldkomponenten bestimmt werden können. Voraussetzung dafür ist eine möglichst gute Kenntnis der Störungen durch das UAV, der Lage der Sensoren relativ zum Erdfeld und zum UAV, sowie die Verwendung einer Aufhängung, die Schwingungen und starke Bewegungen dämpft.
    Language: German
    Type: http://purl.org/eprint/type/ConferencePaper
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 50
    facet.materialart.
    Unknown
    In:  System Erde ; Year: 2018 ; Volume: 8 ; Issue: 1 ; Pages: 6-9
    Publication Date: 2018-09-28
    Description: Data Science aims at extracting information and knowledge from data. It comprises methods, processes, algorithms and technologies for management, processing and analysis of data. It is an interdisciplinary field applying concepts and techniques from mathematics, statistics, information technology, and application domains such as geosciences. Data Science is gaining more and more importance for science. It complements the traditional scientific approaches of empirical, theoretical and computational research with explorative strategies; developing reasoning- based hypotheses is complemented by suggesting correlations and complex interrelationships based on data alone. Data Science can also help to exploit the information contained in large data sets based on existing understanding of the processes and known gaps in our understanding. In this way data science may lead to novel, unexpected and valuable knowledge of complex natural or man-made systems.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 51
    Publication Date: 2018-09-28
    Description: Visual Analytics is a method that combines visualization and automated analysis in highly interactive interfaces. These systems enable geoscientists to explore their data sets, to steer the analysis process and assess results. In this article, we explain the potential of Visual Analytics with three examples that were developed at the GFZ in recent years in close cooperation between computer scientists and geoscientists. They include (1) the analysis of lake sediments to understand climate and landscape developments in the past, (2) the analysis of complex geochemical simulation models in fluid systems modeling, and (3) the validation of simulation models in Earth system modeling. The developed Visual Analytics concepts largely differ from each other due to the variety of analytical tasks and data characteristics across the applications. Nevertheless, the examples reveal common benefits of using Visual Analytics for data interpretation in geoscientific research. The method supports the full exploration of complex data sets rather than relying on small sample sets. Geoscientists can employ their expert knowledge to correctly interpret data where automatic methods alone are not sufficient. Yet, the close linking with automated methods enables the handling of large and complex data sets. In sum, the novel Visual Analytics concepts contribute to data interpretation and thereby to answering relevant geoscientific questions.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 52
    Publication Date: 2019-02-20
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/proceedings
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 53
    Publication Date: 2018-03-29
    Description: Das 27. Schmucker-Weidelt-Kolloquium für Elektromagnetische Tiefenforschung fand vom 25. bis 29. September 2017 im Christian Jensen Kolleg (CJK) in Breklum an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins statt und wurde unter der Leitung von Dr. Sebastian Hölz von der EM Arbeitsgruppe des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel ausgerichtet. Der Austragungsort trug dem traditionellen Geist des Kolloquiums Rechnung, indem das Kolleg mit seinem Ensemble von Tagungs- und Aufenthaltsräumen, kleinen Parks und schönen Unterkünften einen idealen Rahmen zum Kennenlernen, zum Wiedersehen, für Gespräche und für den wissenschaftlichen Austausch ermöglichte. Wie in den vergangenen Jahren auch konnten sich die Veranstalter auf die EM Community verlassen. 85 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus neun Nationen (Deutschland, China, Kanada, Schweiz, Tschechien, Irland, England, Schweden, Polen) fanden den Weg in den Norden. Neben den deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen waren auch acht internationale Universitäten und drei Firmen vertreten. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Tagung lagen im Bereich der Magnetotellurik und der aktiven elektromagnetischen und geoelektrischen Verfahren. Das wissenschaftliche Programm mit insgesamt 30 Vorträgen und 43 Postern umfasste landgestützte, marine und luftgestützte Anwendungen und methodische Entwicklungen der EM, petrophysikalische Laboruntersuchungen zu elektrischen Gesteinseigenschaften und Entwicklungen im Bereich der Modellierung und Inversion. Neben derWissenschaft konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der traditionellen Exkursion ihre Fitness unter Beweis stellen. Am Mittwoch führte der Weg, nach einer kurzen Busfahrt zur Küste und der Begrüflung durch unsere Wattführerinnen, Frau Dethleffsen und ihre Tochter, direkt ins Watt zu einer Wanderung zur Hallig Nordstrandischmoor. Die Anstrengungen derWanderung durch den oft knietiefen Schlick wurde mit Getränken, Kaffee und Kuchen und einem zünftigen Grillfest auf der Hallig belohnt. DerWandertag wurde mit einer Fährfahrt von der Hallig nach Nordstrand abgeschlossen. Der vorliegende Kolloquiumsband umfasst 33 Beiträge. In diesem Band sind Extended Abstracts (3), Vortragsfolien (6) und Postern (24) zusammengefasst. Dieses Format der „Blauen Bände“ wurde das erste Mal nach dem 26. Kolloquium in Dassel eingeführt und wird nun in gleicher Form fortgeführt. Wir danken allen Teilnehmern, die mit ihren extended Abstracts, Folien und Postern dazu beitragen, die Breite des Kolloquiums auch in den „Blauen Bänden“ zu dokumentieren.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/proceedings
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 54
    facet.materialart.
    Unknown
    In:  Protokoll über das 27. Schmucker-Weidelt-Kolloquium für Elektromagnetische Tiefenforschung : Breklum, 25.-29. September 2017 ; ISSN: 2190-7021 ; Year: 2018 ; Volume: 27 ; Pages: 102-102
    Publication Date: 2018-05-09
    Language: German
    Type: http://purl.org/eprint/type/ConferencePaper
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 55
    Publication Date: 2018-09-28
    Description: Remote sensing data analysis retrieves spatial-temporal information about the Earth‘s surface from remotely sensed optical and radar images. For this purpose accurate and efficient classification or parameter quantification techniques must be used. Consequently, there exists a long tradition in remote sensing to employ methods and techniques from the field of machine learning. They can be regarded as „universal function approximators“ that are able to link any data in order to derive connections, conclusions and predictions efficiently using different learning strategies. In the following, current research topics of the Remote Sensing section of the GFZ are presented, in which different forms of machine learning are used.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 56
    Publication Date: 2018-09-28
    Description: Geodesy aims to determine the geometric figure and the gravitational field of the Earth, as well as its orientation in space. Steadily increasing accuracies, with which these tasks are being solved, are based on corresponding improvements in geodetic measuring data, both, on the quantitative as well as the qualitative level. Similar developments in the acquisition, processing and analysis of observation data, which have always been at the limit of the technically and scientifically feasible, are witnessed in the fields of seismology and geomagnetism as well. Recently however, innovative developments, building on Big Data approaches, are emerging with the combination of diverse data streams into integrated processing environments. Geodetic, seismological and geomagnetic observation data are fundamental for a better understanding of Earth system processes. The combination of these geoscience data collected by ground- and space-based sensors, their consistent processing, validation and assimilation into complex Earth system models contribute in an essential way to the future implementation of GGOS, the Global Geodetic Observing System.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 57
    facet.materialart.
    Unknown
    In:  System Erde ; Year: 2018 ; Volume: 8 ; Issue: 1 ; Pages: 52-59
    Publication Date: 2018-09-28
    Description: GFZ German Research Centre for Geosciences has a long tradition in research data management and practice in making data accessible to the scientific community. Since its publication in 2016, the „FAIR Guiding Principles for scientific data management and stewardship“ quickly evolved as a standard for research data management worldwide. GFZ is committed to these standards and has accordingly taken a series of actions which are described here. A key tool for FAIR data management at GFZ is the citable publication of research data with Digital Object Identifier (DOI). GFZ has a long tradition in research data management and practice in making data accessible to the scientific community. Since its publication in 2016, the „FAIR Guiding Principles for scientific data management and stewardship“ quickly evolved as a standard for research data management worldwide. GFZ is committed to these standards and has accordingly taken a series of actions which are described here. A key tool for FAIR data management at GFZ is the citable publication of research data, data collections and software with Digital Object Identifier (DOI) complementary to well-established disciplinary standards and data management.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 58
    Publication Date: 2018-10-11
    Description: Progress in sensor systems and computer simulation create large volumes of data with a variety of parameters. This development brings Big Data and the related challenges for data processing and data analysis also into the focus of geoscience. Computer science has developed concepts and technologies to handle Big Data. Geoscience can benefit from them since they facilitate efficient information extraction from big data, such as data from satellite-based remote sensing systems, or data from seismological or meteorological observation systems. To make use of computer science concepts and technologies, they have to be adapted into geoscience. Examples for this adaption are the development of efficient scalable geoscientific analysis methods by applying the divide-and-recombine concept, or the adaption of geoscientific methods to existing Big Data technologies.
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 59
    Publication Date: 2019-11-30
    Description: Dans les économies émergentes, le changement social et la croissance rapide ont donné naissance à de nouveaux marchés automobiles et à une demande de voitures relativement peu chères et assez modernes. Les constructeurs locaux qui montent et les entreprises établies originaires des pays de la Triade sont en compétition pour la domination de ces vastes segments de marché. Notre article se penche sur les modèles productifs développés dans ce contexte par deux constructeurs automobiles indigènes, un chinois (Geely) et un indien (Mahindra & Mahindra). Il examine les principaux éléments, les buts généraux et la viabilité à long terme de leurs stratégies à bas coûts. L’analyse révèle diverses tensions au sein de ces modèles, en particulier autour des politiques de main-d’œuvre. Les deux modèles cherchent à combiner bas salaires et chaîne d’approvisionnement à bas coûts, avec des architectures de produit simplifiées. Mais leur stabilité est toute relative. Les relations de travail dans les deux entreprises sont marquées par une tension entre politique de bas salaires et besoin d’investir dans la formation qualifiante. Les deux constructeurs cherchent en même temps à améliorer leurs capacités productives et à surmonter les limitations induites par leurs politiques de main-d’œuvre habituelles.
    Description: En las economías emergentes, el cambio social y el rápido crecimiento han dado origen a nuevos mercados de automóviles, y a una demanda de automóviles relativamente poco caros y bastante modernos. Los fabricantes locales y las empresas extranjeras están en competencia para dominar esos vastos segmentos del mercado. El artículo se enfoca en los modelos productivos desarrollados en este contexto por dos fabricantes de automóviles nativos, uno de China y otro de India. El análisis revela diversas tensiones en el seno de estos modelos, en particular en torno a las políticas de mano de obra. Los dos modelos buscan combinar salarios bajos y cadena de suministro a bajos costos, con arquitecturas de producto simplificadas. Sin embargo, su estabilidad es muy relativa; una de las soluciones pasa por la cualificación de los asalariados para mejorar la eficacia de los sistemas productivos.
    Keywords: ddc:330
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: French
    Type: doc-type:article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 60
    Publication Date: 2019-12-04
    Description: La saison estivale a connu un déroulement réjouissant selon les estimations du KOF. Les perspectives s'avèrent également positives pour la saison d'hiver. La tendance s'est inversée dans le tourisme suisse. Le KOF prévoit une hausse du nombre des nuitées de 2,7% en 2019 et de 2,4% en 2020. La retenue observée au niveau de la fixation des prix a permis d'améliorer la compétitivité des destinations suisses au cours des dernières années. Les plus fortes impulsions de croissance continuent de provenir de l'étranger, en particulier des marchés lointains
    Keywords: ddc:330
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: French
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 61
    Monograph available for loan
    Monograph available for loan
    Paris : Éditions Le Pommier
    Call number: PIK R 11-18-91725
    Type of Medium: Monograph available for loan
    Pages: 390 Seiten
    ISBN: 9782746516632
    Series Statement: Échappées
    Uniform Title: Alice, der Klimawandel und die Katze Zeta
    Language: French
    Branch Library: PIK Library
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 62
    Monograph available for loan
    Monograph available for loan
    Paris : Calmann-Lévy
    Call number: IASS 19.92692
    Type of Medium: Monograph available for loan
    Pages: 394 Seiten , Illustrationen , 22 cm
    ISBN: 9782702163429
    Language: French
    Branch Library: IASS Library
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 63
    Keywords: Klimawandel ; climate change ; changement climatique
    Description / Table of Contents: Les scientifiques et les ingénieurs ont un rôle majeur à jouer pour l’avenir de l’humanité : ce sont eux qui ont pu alerter le monde sur le danger que court le climat de la planète et sur ses conséquences ; ce sont eux qui en ont identifié une cause très probable et sur laquelle nous pouvons réagir. Notre action dépend de nombreux facteurs : prise de conscience universelle, volontés politiques, solidarité entre les Etats et les peuples, moyens financiers... mais aussi in fine moyens scientifiques et techniques. Cependant, les ingénieurs ne sont pas des magiciens. Remplacer l’usage des ressources énergétiques traditionnelles, stockées depuis des millions d’années, par des ressources non carbonées, autant que possible renouvelables (nucléaire, hydraulique, géothermie, biomasse, vent, soleil…) demande du temps. L’objet de ce livre est double : montrer d’une part l’attention que les ingénieurs et scientifiques portent à cette menace fondamentale et leur compréhension du problème, d’autre part leur souhait de participer davantage aux débats et aux décisions, avec l’espoir d’aboutir à des orientations et des réalisations plus efficaces en faveur de l’objectif recherché. Les auteurs estiment que par leur indépendance, leur objectivité, leurs compétences et leur pragmatisme, les ingénieurs devraient contribuer au rapprochement entre rêve et réalité.
    Pages: Online-Ressource (104 Seiten) , Illustrationen, Diagramme
    ISBN: 9782759822508
    Language: French
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 64
    Publication Date: 2018-11-24
    Description: La saison estivale aura été positive pour le tourisme suisse. Le nombre des nuitées aura progressé de 4,7%. Si le temps est de la partie l’hiver prochain et la neige, plus abondante que l’hiver dernier, la croissance des nuitées affichera un taux robuste de 3,6%. Pour la première fois, les touristes étrangers devraient à nouveau apporter une contribution positive à ce résultat. Au cours des années à venir, des impulsions vigoureuses continueront de provenir des marches lointains en faveur du tourisme. La Chine, par exemple, deviendra un marché de plus en plus important.
    Keywords: ddc:330
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: French
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 65
    facet.materialart.
    Unknown
    Rameldange: European Institute for Knowledge & Value Management (EIKV)
    Publication Date: 2018-06-12
    Description: L'épuisement professionnel, de nos jours connu par tout le monde sous le terme de 'Burn-Out', est un sujet souvent traité dans les médias ces dernières années. De plus, depuis la campagne pour l'élection présidentielle de 2017 en France, ce sujet est devenu pour certains candidats à la présidence, l'un des enjeux principal pour l'avenir de notre société, qu'ils ont mis en avant dans leurs programmes. Emmanuel Macron du mouvement politique 'En Marche' énonce dans la septième mesure principale de son programme1, le 'Droit au chômage en cas de démission'. Il est ainsi persuadé que les personnes risquant un 'Burn-Out' à leur travail, n'auront plus peur de démissionner pour se trouver un nouveau travail correspondant à leurs attentes et en seront donc préservées. Ne tombant pas malade à cause de 'Burn-Out', l'épargne des coûts de prévention, de soins et de suivi n'en serait que plus important. Benoît Hammon du parti socialiste, candidat vainqueur de la primaire socialiste de février 2017 est donc candidat socialiste légitime à la présidentielle, préconise que le 'Burn-Out' soit enfin reconnu comme maladie professionnelle. Sa mesure phare pour combattre ce fléau est le revenu universel, permettant à tout salarié de s'affranchir des préoccupations de son avenir financier en cas de risque de 'Burn-Out' au travail. Ce sujet est devenu un élément essentiel au sein de notre société dans laquelle nous vivons. La transformation de notre société en évolution constante et qui nous donne toujours de plus en plus, ce qui pourrait être perçu comme positif, nous en demande en contrepartie toujours de plus en plus, ce qui par contre est sûrement négatif. Cette spirale négative n'est bonne pour personne, ni pour l'environnement, ni pour l'humanité et sûrement pas pour l'individu lui-même. Le toujours plus se transpose pour l'individu également dans son travail où on lui demande de produire plus, mieux et à moindre frais. Travail, qui à la base devrait permettre à chacun de s'épanouir, il détruit de l'intérieur, de par sa transformation perpétuelle et son intensité toujours grandissante. Ce phénomène fut présenté pour la première fois dans les années 70 par Herbert Freudenberger avec une définition pour le 'Burn-Out' que l'on pourrait résumer comme tel : Le 'Burn-Out' est un état de mal-être lié au contexte professionnel et dont certains éléments doivent s'y greffer pour y succomber. Ce travail devrait aussi permettre de découvrir un nouveau mal-être de nos temps modernes, le 'Bore-Out'. Malaise, lui aussi lié au contexte professionnel et dont certains facteurs doivent également s'y joindre pour survenir. Lors de la lecture de cet exercice, il sera mis à jour dans les différents chapitres, l'historique, les définitions, les causes, les syndromes ainsi que les symptômes, les stratégies mises en place par les malades, les facteurs communs, l'évolution, la prévention, le traitement de cette maladie et pour finir le coût économique engendré. Dans l'espoir que ces quelques pages puissent éclaircir un peu la vision que l'on se fait du fléau lié au travail, j'ai espoir, sans être expert ou diplômé en cette matière, que les explications sur l'interprétation des questions du sondage qui a été réalisé, puissent permettre au lecteur d'analyser et de déterminer si oui ou non il est sujet à un risque de trouble psychique et/ou physique lié à son travail. Et si ce serait le cas, que la présentation des troubles, des symptômes, des syndromes, des caractéristiques, des facteurs liés aux risques-psychosociaux et des propositions de stratégies, de préventions et des traitements face à ceux-ci, puisse aider le lecteur à se préserver, voire prendre des initiatives pour s'en sortir.
    Keywords: ddc:650
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: French
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 66
    Publication Date: 2018-03-20
    Description: La Cour de justice de l'Union européenne examine la conformité de la loi allemande sur la cogestion par rapport au droit de l'Union. Selon le professeur de droit Bernard Johann Mulder, de l'Université d'Oslo, le droit national n'est pas incompatible avec le droit de l'UE dans le cas d'espèce. En conséquence, il n'y a aucune discrimination fondée sur la nationalité, et aucun obstacle à la libre circulation des travailleurs.
    Description: The European Court of Justice examines the conformity of German co-determination under European law.Professor of law Bernard Johann Mulder, University of Oslo, argues that, in the case at issue, national law is not incompatible with EU law. Consequently, there is no discrimination on the grounds of nationality, and there is no obstacle to the free movement of workers.
    Keywords: ddc:330 ; Mitbestimmung ; Europäisches Arbeitsrecht ; Nationales Recht ; Antidiskriminierungsrecht ; Deutschland
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: French
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 67
    Publication Date: 2018-11-24
    Description: La saison hivernale s’est avérée difficile pour le tourisme suisse. Le nombre des nuitées n’a affiché qu’une faible progression (0,6% selon les prévisions). Les perspectives pour la saison estivale, en revanche, se révèlent plus favorables. Le nombre des clients étrangers, notamment en provenance des marchés lointains comme la Chine ou les États-Unis, devrait connaître une évolution positive. Il en résultera probablement un accroissement du nombre des nuitées de 1,7% cet été. Concernant les deux années à venir, l’évolution du tourisme est à la hausse. La région alpine devrait enregistrer une relance.
    Keywords: ddc:330
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: French
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 68
    facet.materialart.
    Unknown
    Iasi: Alexandru Ioan Cuza University of Iasi, Centre for European Studies
    Publication Date: 2019-06-20
    Description: L’objectif principal de l’article est de présenter le concept et la signification du tourisme durable. On présente la définition du l’Organisation Mondiale du Tourisme qui définit le tourisme durable comme un tourisme qui tient pleinement compte de ses impacts économiques, sociaux et environnementaux actuels et futurs, répond aux besoins des visiteurs, de l'industrie, de l’environnement et des communautés hôtes. On souligne les agendas 21 locaux qui ont engagé une démarche territoriale dans le développement du tourisme durable. Une caractéristique fondamentale du secteur du tourisme est sa capacité de relier les aspects économiques, sociaux, culturels et environnementaux du développement durable. L’article traite les acteurs du tourisme durable et explique le rôle important des gouvernements dans le développement durable du tourisme.
    Keywords: ddc:330 ; tourisme ; développement durable ; tourisme durable
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: French
    Type: doc-type:article
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 69
    Publication Date: 2018-04-12
    Description: Der Schwerpunkt des Gutachtens soll darauf liegen, wie ORCID an wissenschaftlichen Einrichtungen in Deutschland implementiert wird. Dabei werden die institutionellen Regularien sowie die deutschen und europäischen Normen, denen wissenschaftliche Einrichtungen in Deutschland unterliegen, die ORCID implementieren, betrachtet. Dabei soll auch der Tatsache Rechnung getragen werden, dass dabei Datenflüsse in die USA entstehen. Zentrale Anforderung ist, dass das Gutachten möglichst allgemein verständlich und allgemeingültig formuliert wird und somit einen Orientierungsrahmen für die rechtliche Prüfung vor Ort, also etwa an Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bietet. Anliegen des Gutachtens ist es, wissenschaftliche Einrichtungen bei der rechtskonformen Umsetzung der Autorenidentifikation mit ORCID zu unterstützen. Der Erstellung des Gutachtens ging ein Prozess voraus, der die Zusammenarbeit mit dem DFG-Projekt ORCID DE gewährleisten sollte. So wurden im November 2016 im Rahmen eines Workshops nach Darstellung grundsätzlicher Datenschutzprinzipien spezifische Fragestellungen erarbeitet (Annex I14); im Rahmen eines weiteren „Community Inputs“ (Annex II15), der über das Projekt ORCID DE gesammelt wurde, wurden weitere Aspekte adressiert. Eingeflossen in das Gutachten ist ebenfalls eine Korrespondenz mit den Betreibern von ORCID, in der zu einzelnen Fragen, die im Rahmen der Bearbeitung aufgetaucht sind, Stellung genommen wurde.
    Language: German
    Type: http://purl.org/eprint/type/Report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 70
    Publication Date: 2017-08-02
    Description: Energiewende ist Daseinsvorsorge. Eine erfolgreiche Energiewende benötigt eine Wärmewende! Innovationen, Demonstration und gesellschaftliche Akzeptanz spielen dabei eine Schlüsselrolle. Das „Zwanzig20- Forum Wärmewende“ entwickelt Strategien für den zukünftigen Einsatz von innovativen Technologien zur Realisierung der Wärmewende. Wir sind davon überzeugt, dass eine effiziente Wärmeversorgung urbaner Räume aus heimischen, regenerativen Energiequellen nicht nur möglich, sondern auch umsetzbar ist. Die Wärmewende kan gelingen, wenn die Energieeffizienz und der Anteil erneuerbarer Wärme gesteigert werden und der Sektor Strom geschickt in die Wärmeerzeugng eingebunden wird. Effizienzmaßnahmen haben Vorrang, stoßen aber an Grenzen. Erneuerbare Energien besitzen im Wärmesektor ein hohes Entwicklungspotential. Es gibt kein Patentrezept, die Wärmewende muss technologieoffen gestaltet werden. Im Transformationsprozess spielen Akzeptanz, Demografie und strukturierte Stadtentwicklung eine Schlüsselrolle. Deshalb sind die technologischen Lösungsansätze in eine holistische Sichtweise zu integrieren. Für eine Wärmewende sollten Lösungen ab der Dimension „Quartier“ vorrangig umgesetzt werden. Städte sind stark verdichtete Lebensräume des Menschen. Wärme-, Kälte- und Gasnetze bringen erneuerbare Energien in diese Lebensräume. Daher werden diese Netze in Städten erhalten und ausgebaut. In Großstädten gibt es auch künftig einen substanziellen Bedarf für eine zentrale Fernwärmeversorgung. Hierfür ist zukünftig die Nutzung von Erdwärme unverzichtbar. Die Netze sind die Energieversorgungsinfrastrukturen, die eine Integration der Innovationen von morgen ermöglichen, also von Lösungen, die wir heute noch nicht kennen. Bei vielen technologischen Prozessen fällt Abwärme an, die ungenutzt an die Umwelt abgegeben wird. Die Stadt der Zukunft heizt und kühlt mit dieser Abwärme. Dafür sind Speicher notwendig, auch saisonale Großspeicher. Demonstration ist wichtig für den Erfolg der Wärmewende. Demonstration adressiert die vorhandenen Zielkonflikte, hilft den Veränderungsprozess lösungsorientiert zu gestalten und fördert die Akzeptanz. Benötigt werden mehr Demonstrationsprojekte. Ausgehend von technologischen Lösungen bauen sichtbare und erfolgreiche Demonstrationsprojekte Vorbehalte und Unsicherheiten ab und schaffen Blaupausen für erfolgreiches Handeln und Wirtschaften. Dabei vernetzten sie an einem konkreten Standort die relevanten Akteure und verhelfen Innovationen zum Markteinstieg. Der Entwicklung von regenerativen Demonstrationsvorhaben stehen deutliche Hemmnisse gegenüber, daher ist sie für alle Beteiligten zeit- und ressourcenintensiv. Eine regenerative Wärmeversorgung erfordert zusätzliche Investitionen und muss sich als neuer Teilnehmer in einem etablierten und gedeckten Wärmemarkt behaupten. Kostendruck und Konkurrenzstellung liefern dabei wenig Anreize für Versorger und Verbraucher, regenerative Technologien zu implementieren. Die Anwendung innovativer Technologien stellt vielfach die etablierten Rollen zwischen Erzeuger und Verbraucher sowie dem Produkt der Wertschöpfung in Frage. Neue Geschäftsmodelle haben es schwer sich durchzusetzen, da die etablierten Modelle gut funktionieren. Demonstrationsvorhaben müssen daher durch staatliche Förderprogramme stimuliert werden. Integrierte Verbundprojekte zwischen der Wärmewirtschaft und öffentlichen Forschungsinstitutionen liefern gute Voraussetzungen für eine Förderfähigkeit.
    Language: German
    Type: http://purl.org/eprint/type/Book
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 71
    Publication Date: 2017-05-30
    Description: Vortrag beim Workshop „Der Kerndatensatz Forschung - und nun? - Nutzen, Grenzen und Umsetzungsstrategien des Kerndatensatz Forschung und von Forschungsinformationssystemen“
    Language: German
    Type: http://purl.org/escidoc/metadata/ves/publication-types/other
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 72