ALBERT

All Library Books, journals and Electronic Records Telegrafenberg

feed icon rss

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Weinheim : Wiley-Blackwell
    ISSN: 0933-5137
    Keywords: Chemistry ; Polymer and Materials Science
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Mechanical Engineering, Materials Science, Production Engineering, Mining and Metallurgy, Traffic Engineering, Precision Mechanics
    Description / Table of Contents: Fatigue Life Calculation on the Basis of Fatigue FunctionsSpecific two-step tests constitute the basis of the fatigue functions determination. They consider the fatigue state reached during preloading in the action on the following stress step. The fatigue functions control the sequence of the fatigue life calculation at multi-step and random loadings.
    Notes: Ausgewählte Zweistufenversuche bilden die Grundlage für die Aufstellung von Ermüdungsfunktionen. Sie berücksichtigen den während der schwingenden Vorbelastung erreichten Ermüdungszustand in seiner Auswirkung auf die nachfolgende Belastungsstufe. Die Ermüdungsfunktionen steuern den Ablauf der Berechnung der Lebensdauer bei Mehrstufen- und Randombelastungen.
    Additional Material: 8 Ill.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    ISSN: 0933-5137
    Keywords: Chemistry ; Polymer and Materials Science
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Mechanical Engineering, Materials Science, Production Engineering, Mining and Metallurgy, Traffic Engineering, Precision Mechanics
    Description / Table of Contents: Effects of Loading Sequences and Size of Repeated Stress Block of Loads on Fatigue Life Calculated using Fatigue FunctionsIt is well-known that collective form, stress intensity and loading sequence of individual stresses as well as size of repeated stress blocks can influence fatigue life, significantly. The basic variant of the consecutive Wöhler curve concept will permit these effects to be involved into fatigue life computation. The paper presented will demonstrate that fatigue life computations using fatigue functions reflect the loading sequence effect with multilevel loading precisely and provide reliable fatigue life data. Effects of size of repeated stress block and loading sequence on fatigue life as observed with block program tests can be reproduced using the new computation method.
    Notes: Man weiß, daß Kollektivform, Beanspruchungsintensität und Reihenfolge der einzelnen Beanspruchungen sowie der Umfang der periodischen Teilfolgen die Lebensdauer bei Blockprogrammversuchen signifikant beeinflussen können. Die Basisvariante des Folge-Wöhler-Kurven-Konzepts erlaubt die Einbeziehung dieser Einflüsse in die Lebensdauerberechnung. Im vorliegenden Beitrag wird gezeigt, daß die Lebensdauerberechnungen mit Ermüdungsfunktionen den Reihenfolge-Effekt bei Mehrstufenbelastungen richtig widerspiegeln und treffsichere Lebensdauerwerte liefern. Die bei Blockprogrammversuchen beobachteten Einflüsse von Teilfolgeumfang und Reihenfolge auf die Lebensdauer sind mit Hilfe des neuen Berechnungsverfahrens nachvollziehbar.
    Additional Material: 7 Ill.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    ISSN: 0933-5137
    Keywords: Chemistry ; Polymer and Materials Science
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Mechanical Engineering, Materials Science, Production Engineering, Mining and Metallurgy, Traffic Engineering, Precision Mechanics
    Description / Table of Contents: Lifetime Calculation at Varying Mean Stress According to the FWK-ConceptFolge-Wöhler-Kurven-KonzeptThe FWK-Concept is capable to take into account the effects of loading sequences, size of repeated stress block of loads and fatigue limit variation in lifetime calculations. Hitherto, the concept had been restricted to cyclic loading at constant mean stress. Now the impact of mean stress variations, which is known to be dependent on previous damage, can successfully be included into the calculation. The procedure is presented and its applicability demonstrated by an example.
    Notes: Das FWK-Konzept ist in der Lage, die Reihenfolge-Effekte, den Einfluß des Teilfolgeumfangs und die Dauerschwingfestigkeitsänderungen in der Lebensdauerberechnungen zu berücksichtigen. Bislang war das Konzept auf Schwingbeanspruchungsabläufe mit konstanter Mittellast beschränkt. Jetzt ist es gelungen, den Einfluß der Mittelspannungsänderungen, der bekanntlich vorschädigungsabhängig ist, in den Berechnungsablauf einzubeziehen. Es wird die Verfahrensweise vorgestellt und ihre Brauchbarkeit durch ein Beispiel belegt.
    Additional Material: 8 Ill.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    ISSN: 0933-5137
    Keywords: Chemistry ; Polymer and Materials Science
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Mechanical Engineering, Materials Science, Production Engineering, Mining and Metallurgy, Traffic Engineering, Precision Mechanics
    Description / Table of Contents: The application of the Consecutive-Wöhler-Curve-Concept in Computation of the life values for multi-stage creepIt is known that at multi-stage creep load there cannot be calculated any reliable life values by means of linear damage accumulation hypotheses. A practicable non-linear statement was proposed by Pantelakis. Besides the one-stage creep life curve, results from two-stage tests are required for determining the damage exponent, With this exponent, which is a function of temperature and stress in the load stage applied first, the life values can be calculated only for two-stage sequences whose stress stages have to be identical to those of the two-stage tests.For the application of the consecutive Wöhler curve concept described in the following there is required the knowledge of the one-stage creep life curve and of the creep function for increasing and decreasing stress sequences derived from two-stage tests. Then, the life values can be calculated for the most different multi-stage loads. The stages should lie within the stress range used in the two-stage tests.
    Notes: ES ist bekannt, daß man mit linearen Schadensakkumulationshypothesen keine verläßlichen Lebensdauerwerte bei mehrstufigen Kriechbelastungen berechnen kann. Einen brauchbaren nichtlinearen Ansatz schlug Pantelakis vor. Neben der einstufigen Kriechlebensdauerlinie werden Ergebnisse aus Zweistufenversuchen benötigt, um den Schädigungsexponenten zu bestimmen. Mit diesem Exponenten, der eine Funktion der Temperatur und Spannung in der zuerst aufgebrachten Laststufe ist, lassen sich die Lebensdauerwerte nur für Zweistufenfolgen berechnen, deren Spannungsstufen mit denen der Zweistufenversuche identisch sein müssen. Außerdem ist die Annahme für die Größe des Schädigungsexponenten der zweiten Laststufe umstritten.Die Anwendung des nachfolgend beschriebenen FWK-Konzepts setzt die Kenntnis der einstufigen Kriechlebensdauerlinie und der aus Zweistufenversuchen ermittelten Kriechfunktionen für steigende und fallende Belastungsfolge voraus. Dann kann man die Lebensdauerwerte für unterschiedlichste Mehrstufenbelastungen errechnen, wobei die Spannungsstufen innerhalb des bei den Zweistufenversuchen benutzten Spannungsbereiches liegen sollen.
    Additional Material: 6 Ill.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Weinheim : Wiley-Blackwell
    ISSN: 0570-0833
    Keywords: Chemistry ; General Chemistry
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    New York, NY : Wiley-Blackwell
    ISSN: 0021-8383
    Keywords: Chemistry ; Organic Chemistry
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Die Umsetzung von Triarylsilanen mit Allylbromid in Gegenwart von AlCl3 gestattet es, die entsprechenden Triarylbromsilane in guten Ausbeuten zu erhalten. Erstmalig wurden dargestellt: Tris(p-fluorphenyl)bromsilan, Tris(p-chlorphenyl)bromsilan und Tritolylbromsilan.Aus dem bisher noch unbekannten Tris(p-bromphenyl)silan wurde durch Bromierung in CCl4 das Tris(p-bromphenyl)bromsilan erhalten. In Gegenwart von Katalysatoren wird Allylbromid von Triorganosilanen zu Triorgano-3-brompropylsilanen addiert. Es werden einige typische Reaktionen mit diesen Verbindungen beschrieben.Beim Umsatz von Triarylsilanen mit Vinyl- und Allylhalogeniden bei Temperaturen von 580-640° erhält man Triarylalkenylsilane und Triarylhalogensilane. Einige neue Silane und zwar Tritolylallylsilan, Tris(p-chlorphenyl)allylsilan und Tris(p-chlorphenyl)-vinylsilan wurden isoliert.Von den Triarylsilanen und einigen anderen hocharylierten Silanen wurden die IR-Spektren aufgenommen und aus der SiH-Valenzschwingung die Elektronegativität der Silylgruppe und die Kraftkonstante der SiH-Bindung annähernd berechnet.
    Additional Material: 4 Ill.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    ISSN: 0044-2313
    Keywords: Chemistry ; Inorganic Chemistry
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Für die Deutung der Struktur des Metawolframations stehen folgende Formulierungen zur Diskussion: die sich bezüglich ihrer Basizität bzw. ihres Konstitutionswassergehaltes unterscheiden. Untersuchungen an den Substanzen Li6[H2(W3O10)4] · aq, Na6[H2(W3O10)4] · aq und K6[H2(W3O10)4] · aq fällen die Entscheidung zugunsten des Strukturvorschlages II.
    Additional Material: 9 Ill.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    ISSN: 0044-2313
    Keywords: Chemistry ; Inorganic Chemistry
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Durch Umsetzung von Tribromsilan mit Magnesium in ätherischer Lösung gelang es, das Polysilan (1) (SiH)n in größeren Mengen relativ leicht und in befriedigender Reinheit darzustellen. Eine geringe Substitution der H-Atome durch Brom war nicht zu vermeiden, sie hielt sich jedoch in niederen Grenzen.
    Additional Material: 2 Ill.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Weinheim : Wiley-Blackwell
    Zeitschrift für anorganische Chemie 301 (1959), S. 179-187 
    ISSN: 0044-2313
    Keywords: Chemistry ; Inorganic Chemistry
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Description / Table of Contents: Tetraacetoxysilane, Si(OCOCH3)4, and hexaacetoxydisiloxane, Si2O(OCOCH3)6, the latter one being firstly prepared by two methods have been hydrolyzed to mono- and disilicic acid, respectively. The condensation mechanism of mono- and disilic acid in dependence of pH has been studied.
    Notes: Es werden Möglichkeiten diskutiert, aus bekannten Siliciumverbindungen definierte Oligokieselsäuren herzustellen. Die Acetoxy-Verbindungen erscheinen für diesen Zweck aussichtsreich.Zur Darstellung des bisher unbekannten Hexaacetoxydisiloxans werden zwei Verfahren angegeben.Tetraacetoxysilan und Hexaacetoxydisiloxan werden durch Hydrolyse in Mono bzw. Dikieselsäure umgewandelt. Von letzteren wird das Kondensationsverhalten in Abhängigkeit vom pH-Wert näher untersucht.
    Additional Material: 5 Ill.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Weinheim : Wiley-Blackwell
    Zeitschrift für anorganische Chemie 307 (1960), S. 105-108 
    ISSN: 0044-2313
    Keywords: Chemistry ; Inorganic Chemistry
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Description / Table of Contents: The reactivities of the Si—H-, Ge—H-, and Sn—H-bond regarding the alkaline solvolysis are investigated on equal conditions and compared. From this results a great solvolysis sensibility of the stannanes, a surprisingly great resistivity however of the germanes in alkaline solution. Silanes and stannanes have different reaction mechanisms of solvolysis.
    Notes: Die Reaktionsfähigkeiten der Si—H-, Ge—H- und Sn—H-Bindung bezüglich alkalischer Solvolyse werden unter gleichen Bedingungen untersucht und verglichen. Dabei ergibt sich wie erwartet eine hohe Solvolyseanfälligkeit der Stannane, dagegen eine Überraschend starke Resistenz der Germane in alkalischer Lösung. Silane und Stannane zeigen einen unterschiedlichen Reaktionsmechanismus der Solvolyse.
    Additional Material: 1 Tab.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...