ALBERT

All Library Books, journals and Electronic Records Telegrafenberg

feed icon rss

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
Filter
  • Chemistry  (5)
  • BIOTECHNOLOGY  (1)
  • 1970-1974  (2)
  • 1965-1969  (4)
Collection
Publisher
Years
Year
  • 1
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Chichester : Wiley-Blackwell
    Biological Mass Spectrometry 7 (1973), S. 839-843 
    ISSN: 0030-493X
    Keywords: Chemistry ; Analytical Chemistry and Spectroscopy
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Description / Table of Contents: The mass spectra of the three nicotine-N-oxides are discussed, together with the spectra of tetrahydrooxazines. The compounds with an N-oxide function in the five membered ring partly rearrange thermally before electron-impact fragmentation.
    Notes: Die massenspektren der drei Nikotin-N-oxide werden zusammen mit den Spektren von Tetrahydrooxazinen diskutiert. Die Verbindungen mit N-Oxide-Ffunktion im 5-gliedrigen Ring lagern sich vor der Fragmentierung durch Elektronenstoß z.T. thermisch um.
    Additional Material: 8 Ill.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    ISSN: 0075-4617
    Keywords: Chemistry ; Organic Chemistry
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Durch Umsetzung von Cyclononin und Cyclononadien-(1.2) mit 1.3-Diphenyl-benzo[c]furan wurden die korrespondierenden Cycloalkin- bzw. Cycloallen-Diphenyliso-benzofuran-Addukte hergestellt und durch ihre NMR-Spektren charakterisiert. Ein Vergleich mit den Addukten der niedergliedrigen Cycloalkine bestätigte, daß diese Substanzen tatsächlich Cycloalkin-Abfangprodukte darstellen. Bei Versuchen, Cyclooctadien-(1.2) intermediär freizusetzen und mit Diphenylisobenzofuran abzufangen, entstand das Addukt 2, das jedoch nur mit Vorbehalt als Cycloallen-Abfangprodukt aufgefaßt werden kann. Bei Wiederholung dieser Versuche in Abwesenheit eines Abfangmittels wurde das Cyclobutan-Derivat 5 nachgewiesen, das, als Folgeprodukt des Cyclooctadiens-(1.2) betrachtet, dessen Auftreten sehr wahrscheinlich macht.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    ISSN: 0075-4617
    Keywords: Chemistry ; Organic Chemistry
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Bei Umsetzungen von 1.2-Dibrom-cyclohepten (1) mit Magnesium bzw. Alkaliamalgamen erhielt man neben Trispentamethylenbenol (2) ein Hexameres des Cycloheptins (3a), das sich durch leichte Umlagerung zu einem höher schmelzenden Isomeren 3b auszeichnete. Für die beiden Kohlenwasserstoffe werden die Strukturen A oder B vorgeschlagen. Das Hexamere 3a ließ sich auch durch Bleitetraacetat-Oxydation des Aminotriazols 6 darstellen, wenn man mit Pyridin die Addition der bei der Reaktion freiwerdenden Essigsaure an die Dreifach-bindung verhinderte. Außerdem ermöglichte die Bleitetraacetat-Oxydation Aussagen über die Lebensdauer des Cycloheptins: In verdünnter Lösung ist es mehrere Stunden haltbar und übertrifft damit die Beständigkeit des Sechsringhomologen bei weitem.
    Additional Material: 2 Tab.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    ISSN: 0075-4617
    Keywords: Chemistry ; Organic Chemistry
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Durch Behandeln von 1-Brom-cyclohepten (1) mit Kalium-tert.-butanolat in Gegenwart von 1.3-Diphenyl-benzo[c]furan wurde das zugehörige Cycloheptadien-Addukt 2 erhalten, das jedoch den Schluß auf intermediär erzeugtes Cycloallen nur mit Vorbehalt zuließ, da es sich auch durch basenkatalysierte Umlagerung aus dem Cycloheptin-Addukt 3 bilden kann. Bei einer analogen Reaktion mit 1.2-Dibrom-cyclohepten ließ sich hingegen eine Allen-Zwischenstufe mit Sicherheit nachweisen. Auch die Umsetzung von 1 ohne Abfangmittel, die zu zwei tricyclischen Kohlenwasserstoffen C14H20 führte, spricht für die Existenz des Cycloheptadiens-(1.2).
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    ISSN: 0947-5117
    Keywords: Chemistry ; Polymer and Materials Science
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Mechanical Engineering, Materials Science, Production Engineering, Mining and Metallurgy, Traffic Engineering, Precision Mechanics
    Description / Table of Contents: Investigations into the electrolytic-potentiostatic etching of stainless steels in 10 n NaOH, using a coulometerCurrent density/potential characteristics can only provide qualitative indications concerning the phenomena encountered with potentiostatic etching in 10 n NaOH. The process is best carried out in the trans-passive zone. Identification is based, not on the selective dissolution of certain standard components, but on the interference colours which can be observed as a result of the formation of cover layers of different thickness. The charge density/time characteristics also permit quantitative indications of the different phases. Current density/time curves permit a clarification of the mechanism govering the formation of cover layers. A ferritic steel (28 pC Cr) and a NiCr alloy (45 pC Cr) were found to follow a cubic law of growth, whilst CrNi steel 18-8 is initially governed by an approximately logarithmic law, followed by a zone extending over several hours where the growth begins to follow a parabolic law.
    Notes: Stromdichte-Potential-Kurven ermöglichen nur qualitative Aussagen über die Vorgänge beim potentiostatischen Ätzen in 10 n NaOH. Am günstigsten ist Ätzen im Transpassivbereich. Die Identifizierung erfolgt dabei nicht durch selektive Auflösung bestimmter Gefügebestandteile, sondern aufgrund der Interferenzfarben, die infolge der Bildung unterschiedlich starker Deckschichten zu beobachten sind. Die Ladungsdichte-Zeit-Kurven ermöglichen auch Aussagen über die Mengen der einzelnen Phasen. Stromdichte-Zeit-Kurven ermöglichen eine Aufklärung des Deckschichtbildungsmechanismus. Für einen ferritischen Stahl (28% Cr) und eine NiCr-Legierung mit 45% Cr gilt ein kubisches Wachstumsgesetz, während für CrNi-Stahl 18-8 zunächst ein annähernd logarithmisches Gesetz gilt, an das sich ein mehrstündiger Bereich anschließt, in dem übergang zu einem parabolischen Schichtwachstum erfolgt.
    Additional Material: 24 Ill.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Publication Date: 2019-06-27
    Description: The oxygen system cleaning specifications drawn from 23 industrial and government sources are presented along with cleaning processes employed for meeting these specifications, and recommended postcleaning inspection procedures for establishing the cleanliness achieved. Areas of agreement and difference in the specifications, procedures, and inspection are examined. Also, the lack of clarity or specificity will be discussed. This absence of clarity represents potential safety hazards due to misinterpretation. It can result in exorbitant expenditures of time and money in satisfying unnecessary requirements.
    Keywords: BIOTECHNOLOGY
    Type: NASA-SP-3072
    Format: application/pdf
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...