ALBERT

All Library Books, journals and Electronic Records Telegrafenberg

feed icon rss

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    Publication Date: 2016-08-11
    Description: Die gegenwärtige Verteilung von Flüchtlingen in Deutschland auf der Grundlage von Steueraufkommen und Bevölkerungszahl wird weithin als integrationspolitisch suboptimal angesehen. Das vorliegende Thünen-Workingpaper leistet zu dieser Diskussion einen Beitrag, indem es die Integrationspotenziale der Landkreise in Deutschland über Indikatoren aus verschiedenen integrationsrelevanten Bereichen erfasst, die insbesondere auch die Perspektive der ländlichen Räume berücksichtigen. Mit insgesamt 16 Indikatoren werden die sieben Bereiche Arbeitsmarkt, Wohlstand, Wohnungsmarkt, Demographischer Handlungsbedarf und Daseinsvorsorge, Zentralität und Erreichbarkeit, Reaktionen aus der Gesellschaft auf die Flüchtlingskrise sowie Integrationsbedarf erfasst. Die Darstellung der Ergebnisse für Deutschland erfolgt auf Landkreisebene und in Kartenform. Dabei wird zunächst der einzelne Indikator vorgestellt, danach die regionale Verteilung des Indikators in Form von Ergebnis-Karten dargestellt und schließlich werden zentrale Ergebnisse zum Indikator erläutert, eingeordnet und kommentiert ('Lesehilfe zur Karte'). Soweit die Datengrundlage es ermöglicht, werden neben der Kreisebene auch Karten auf Gemeindeebene dargestellt. [...]
    Description: The current distribution of refugees in Germany based on tax revenue and population levels continues to be perceived as sub-optimal in terms of integration policy. This Thuenen Working Paper contributes to the discussion in that it documents the integration potential of counties in Germany with indicators from various integration-relevant fields, considering in particular the perspective of rural areas. With a total of 16 indicators in seven areas including: labor market, economic well-being, housing availability, demographic needs, provision of basic services, centrality and accessibility, social reactions to the refugee crisis and the need for integration are considered. The presentation of the results for Germany is given in the form of county level maps. Here, single indicators are first introduced, then the regional distribution of the indicators is shown in the form of thematic maps, and ultimately central results for the indicators are expressed with a short description, a summary and a discussion of the main results ('Spark Note'). Where possible, the county level maps are also supplemented with community level maps. [...]
    Keywords: J15 ; J18 ; ddc:630 ; Flüchtlinge ; Integration ; Indikatoren ; räumliche Verteilung ; Deutschland ; refugees ; integration ; indicators ; spatial distribution ; Germany
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: German
    Type: doc-type:workingPaper
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    facet.materialart.
    Unknown
    Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut
    Publication Date: 2017-10-11
    Description: Beim Modellvorhaben chance.natur handelt es sich um einen gemeinsam vom BMUB und dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ausgeschriebenen Wettbewerb. Dieser baut auf dem Programm chance.natur (ehemals idee.natur) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMUB) auf. Das Modellvorhaben sieht vor, ländliche Regionen erstmals gemeinsam mit Mitteln des BMUB zur Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen und Mitteln des BMEL für Naturschutzmaßnahmen flankierende Vorhaben der ländlichen und regionalen Entwicklung zu fördern. Die Umsetzung der ländlichen Entwicklung erfolgte 2009-2016. Die Umsetzung des Naturschutz erfolgt 2009-2020. Realisiert wird das Modellvorhaben chance.natur in folgenden vier Modellregionen, die sich in einem Regionalwettbewerb erfolgreich gegenüber 53 Konkurrenten behaupten konnten: "Nordvorpommersche Waldlandschaft" in Mecklenburg-Vorpommern, "Hohe Schrecke" in Thüringen, "Allgäuer Moorallianz" in Bayern sowie "Schwäbisches Donautal" in Bayern mit einzelnen an das Projektgebiet angrenzenden Regionen in Baden-Württemberg. Ziel des Modellvorhabens ist es zu erproben, wie sich durch Politikintegration über Sektoren und Ressorts hinaus Naturschutzmaßnahmen mit Regionalentwicklungsprojekten verknüpfen lassen, sodass Win-Win-Effekte trotz Umsetzung eines großflächigen Naturschutzes in den Regionen Wertschöpfungspotenziale initiieren (vgl. Böcher 2013: 61). Das Interesse des BMEL an dem Modellvorhaben liegt vor allem in der modellhaften Erprobung der Inwertsetzung von Natur für die in den betroffenen ländlichen Regionen lebenden Menschen, um daraus Vorschläge für die Weiterentwicklung der Politik für ländliche Räume abzuleiten (vgl. Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 2008). Mit der Begleitforschung zum Teil Regionalentwicklung des Modellvorhabens chance.natur wurde das Thünen-Institut für Ländliche Räume in Braunschweig beauftragt. Die Begleitforschung zeigt, dass es in allen Regionen, wie im Modellvorhaben gefordert, gelungen ist, das Vorhaben in die regionale Gesamtentwicklungsstrategie zu integrieren. Dadurch wurde die Entstehung voneinander unabhängiger Entwicklungsstrategiestränge vermieden. Dabei hat sich herausgestellt, dass ein Ansatz, wie er im Modellvorhaben erprobt wurde, die Regelförderung gut ergänzen kann. Der Grund dafür ist, dass er einerseits die Anschaffung technischer Geräte zulässt, wie z. B. Maschinen zur umweltverträglichen Streuebewirtschaftung oder Hangtraktoren zur Pflege von Streuobstflächen. Andererseits ermöglichte er die Realisierung von Verbundprojekten im Überschneidungsbereich von Naturschutz und Regionalentwicklung. [... ]
    Description: The "Modellvorhaben chance.natur" is based on the program chance.natur (formerly idee.natur) of the Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation, Building and Nuclear Safety. It is a joint program of the Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation, Building and Nuclear Safety and the Federal Ministry of Food and Agriculture conceptualized as regional competition. Its main characteristics is that it links nature conservation and regional development in one joint program for the first time. Thereby the nature conservation project takes place between 2009-2020 whereas the rural development project took place between 2009-2016. The "Modellvorhaben chance.natur" is implemented in following four out of 53 applied regions: "Nordvorpommersche Waldlandschaft" in Mecklenburg-West Pomerania, "Hohe Schrecke" in Thuringia, "Allgäuer Moorallianz" in Bavaria and "Schwäbisches Donautal" in Bavaria and a few individual regions in Baden-Württemberg. The main objective of the program is to test how policies can be integrated across different sectors by coupling nature conservation with regional development so that synergies might also induce added value in regions that decided to implement an extensive nature conservation (vgl. Böcher 2013: 61). The main interest of the Federal Ministry of Food and Agriculture in the program is to test whether and how this can be achieved in order to deduce policy advice for the future rural policy (vgl. Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 2008). The Thünen Institute for Rural Studies in Braunschweig was commissioned to evaluate the regional development aspects of the "Modellvorhaben chance.natur". The evaluation shows that all regions succeeded in integrating the project in an existing overall regional development strategy as demanded by the program. This prevented the development of different independent strands of development strategies. In doing so it proved that the approach followed has the potential to complement already established development strategies and programs. One reason for this is, that the "Modellvorhaben chance.natur" allowed to support the acquisition of technical equipment like for example machines to ecologically-friendly cultivate litter meadows or special tractors to cultivate traditional orchards at hillside situations. Another reason is that the program allows to jointly support projects in between nature conservation and regional development. However, despite the joint approach the organization as well as execution of the model-program did not follow the manner of an integrated approach, but the particular already established logics of nature conservation and rural development respectively. Consequently this caused problems with regard to the coordination of nature conservation with rural development. As such, according to the evaluation, in the future it could be worth to consider the reasonability to apply already established program logics to new experimental approaches. [...]
    Keywords: ddc:630 ; Modellvorhaben ; ländliche Entwicklung ; chance.natur ; Begleitforschung ; Pilot project ; rural development ; evaluation
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: German
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    Publication Date: 2017-11-15
    Description: Die Erreichbarkeit von Infrastrukturen der Daseinsvorsorge spielt sowohl für Standort-entscheidungen als auch für die individuelle Lebenssituation der Bürger eine wichtige Rolle, denn Erreichbarkeitsverhältnisse bestimmen neben der Qualität des Infrastrukturangebots den regionalen Versorgungsgrad mit Infrastruktur. Damit sind sie ein wichtiger Faktor der regionalen Entwicklung. Auch für die Diskussion über die Sicherung der Daseinsvorsorge sind aktuelle Informationen über die Erreichbarkeit von Einrichtungen der Daseinsvorsorge notwendig, um sich vor dem Hintergrund des normativen Anspruches der Aufrechterhaltung gleichwertiger Lebensverhältnisse im Bundesgebiet ein realistisches Bild über die derzeitige Situation als Ausgangsbasis für ggf. notwendige Politikinterventionen machen zu können. Vor diesem Hintergrund befasst sich die vorliegende Studie mit der Abschätzung der regionalen Erreichbarkeit von Ärzten, Krankenhäusern, Apotheken und ambulanten Pflegediensten nach Sozialgesetzbuch Elftes Buch (SGB XI) in Deutschland als - insbesondere in ländlichen Räumen - wichtige Schlüsseldienstleistungen für die Versorgung der Bürger. Dazu wird auf Basis eines rasterbasierten GIS-Erreichbarkeitsmodells ein einfacher generischer Erreichbarkeitsindikator ermittelt, der Rückschlüsse auf die Grundversorgungssituation flächendeckend für Deutschland ermöglicht.
    Description: Accessibility is as important for location decisions and regional development as it is for the individual life situation of the citizens. The reason is that accessibility determines the regional quality and provision of services of general interest. Considering the normative political claim to provide comparable living conditions in all regions of Germany actual empirically sound information about the accessibility of services of general interest are important in order to get an objective and realistic impression about the current situation which can function as input for future policy actions and interventions. The study focuses on the estimation of the regional availability of physicians, hospitals, public pharmacies and ambulant nursing services according to the Social Security Code, Book Eleven (SGB XI) by analysing the accessibility based on a raster-based GIS accessibility analysis. Thereby the study especially focuses on the availability of such services in rural areas.
    Keywords: R12 ; C19 ; L81 ; ddc:630 ; Entwicklung ländlicher Räume ; medizinische Versorgung ; ambulante Pflegedienste nach SGB XI ; Rasterbasierte GIS-Erreichbarkeitsanalyse ; Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse ; Rural development ; medicare ; ambulant nursing services according to SGB XI ; raster based GIS-accessibility analysis ; comparable living conditions
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: German
    Type: doc-type:workingPaper
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Publication Date: 2019-01-09
    Description: Bildungseinrichtungen, und hier insbesondere allgemeinbildende Regelschulen des ersten Bildungswegs, sind ein wichtiger Teilbereich der Daseinsvorsorge. Um eine Datengrundlage für die Diskussion zur Erreichbarkeit von Regelschulen des ersten Bildungswegs zu schaffen, wurde deren regionale Erreichbarkeit, gegliedert nach Primarstufe, Sekundarstufe 1 und Sekundarstufe 2, anhand des Thünen-Erreichbarkeitsmodells analysiert. Die Ergebnisse zeigen kleinräumig (in einem 250 m x 250 m - Raster) und flächendeckend für Deutschland wie lange es dauert, die nächste Regelschule des ersten Bildungsweges per zu Fuß, mit dem Fahrrad oder per Pkw zu erreichen. Aktuell sind alle untersuchten Schulen mit dem Pkw gut - d. h. in maximal 30 Minuten erreichbar. Grundschulen sowie Schulen mit Sekundarstufe 1 sind mit dem Fahrrad zu großen Teilen gut erreichbar: In 15 Minuten können 91 % der Bevölkerung eine Grundschule mit dem Fahrrad erreichen und 77 % der Bevölkerung eine Schule mit Sekundarstufe 1. Zu Fuß sind die untersuchten Regelschulen - die Siedlungsschwerpunkte ausgenommen - in weiten Teilen der ländlichen Räume kaum erreichbar.
    Description: Educational institutions - especially "allgemeinbildende Regelschulen des ersten Bildungswegs" 1 - are an important part of services of general interest. Therefore, in order to create a nationwide data basis on school accessibility, we analyzed the regional accessibility of "allgemeinbildende Regelschulen des ersten Bildungswegs" subdivided in primary schools, schools with "Sekundarstufe 1" and schools with "Sekundarstufe 2" with the help of the Thünen-Accessibility- Model. The results provide a nationwide and small scale (in a 250 m x 250 m grid) picture about school accessibility in Germany below the administrative level of the communities. As such the data allow to identify regions in Germany with already suboptimal school accessibility and regions where future school closures are going to intensify the present situation. The analysis leads to following overall conclusion: At present all analyzed schools are good accessible by car. That is within a travel time of 30 minutes. By bicycle in great parts of Germany primary schools and schools with Sekundarstufe 1 are accessible. That is within a travel time of 15 minutes 91 % of the population can reach a primary school by bicycle and 77 % of the population a school with Sekundarstufe 1. However, in large parts of the rural areas by foot school are bad accessible.
    Keywords: R12 ; C21 ; L89 ; ddc:630 ; Entwicklung ländlicher Räume ; Allgemeinbildende Regelschulen ; Rasterbasierte GIS-Erreichbarkeitsanalyse ; Deutschland ; Rural development ; raster based GIS-accessibility analysis ; Germany
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: German
    Type: doc-type:workingPaper
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Publication Date: 2015-10-14
    Description: Die Erreichbarkeit von Einrichtungen der Grundversorgung spielt sowohl für Wohnstandortent-scheidungen als auch für die individuelle Lebenssituation der in einer Region lebenden Bürger eine wichtige Rolle. Erreichbarkeitsverhältnisse bestimmen neben der Qualität des Infrastruktur-angebots den regionalen Versorgungsgrad mit Infrastruktur und sind daher ein wichtiger Faktor der regionalen Entwicklung. Auch für die Diskussion über die Sicherung der Daseinsvorsorge sind aktuelle Informationen über deren Erreichbarkeit notwendig, um sich vor dem Hintergrund des normativen Anspruches gleichwertiger Lebensbedingungen in allen Landesteilen ein sachliches und realistisches Bild über die derzeitige Situation als Ausgangsbasis für ggf. notwendige Politik-maßnahmen/-interventionen machen zu können. Vor diesem Hintergrund befasst sich die vorlie-gende Studie mit Ambulanten Pflegediensten, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Elftes Buch (SGB XI) anbieten als eine - insbesondere in ländlichen Räumen - wichtige Schlüsseldienst-leistung für die Bürger. Dazu wird anhand der Analyse der lokalen Verteilung Ambulanter Pflege-dienste in Deutschland, die Leistungen nach SGB XI anbieten, auf Basis eines rasterbasierten GIS-Erreichbarkeitsmodells ein einfacher generischer Erreichbarkeitsindikator ermittelt, der flächen-deckend für Deutschland Rückschlüsse auf die lokale Verteilung Ambulanter Pflegedienste nach SGB XI ermöglicht. Als Ergebnis lässt sich festhalten, dass in Deutschland ein Ambulanter Pflege-dienst im Durchschnitt bei 50 km/h 5,8 Minuten zurücklegt um seine Kunden zu erreichen. Aller-dings zeigt eine regionalisierte Betrachtung, dass vor allem in ländlichen Räumen größere Entfer-nungen zurückgelegt werden müssen. Nichtsdestotrotz können 94 % der Bürger bei einer durch-schnittlichen Geschwindigkeit von 50 km/h innerhalb längstens 10 Minuten Fahrzeit durch einen Ambulanten Pflegedienst erreicht werden. Dies entspricht ca. 95 % der pflegebedürftigen Perso-nen, die Ambulante Pflegedienstleistungen nach SGB XI in Anspruch nehmen.
    Description: Accessibility is as important for location decision and regional development as it is for the individual life situation of the citizens. The reason is that accessibility determines the regional quality and provision of infrastructure. Considering the normative political claim to provide comparable living conditions in all regions of Germany actual empirically sound information about the accessibility of services of general interest are important in order to get an objective and realistic impression about the current situation which can function as input for future policy actions and interventions. The study focuses on the availability of ambulant nursing services according to the Eleventh Book of the Code of Social Law (SGB XI) by analysing the regional distribution of ambulant nursing services based on a raster-based GIS accessibility analysis. Thereby the study especially focuses on the regional distribution of nursing services in rural areas. It can be concluded, that in Germany a nursing service needs on average 5.8 minutes at an average speed of 50 km/h to reach its customers. A regionalized analysis shows that in rural areas the distances to be covered are slightly greater than in urban areas. Nevertheless according to the accessibility model 94 % of the people can be reached by an nursing service within 10 minutes driving time at an average speed of 50 km/h. That corresponds to ca. 95 % of the people in need of nursing services.
    Keywords: R12 ; C19 ; L81 ; ddc:330 ; Entwicklung ländlicher Räume ; medizinische Versorgung ; Ambulante Pflege-dienste nach SGB XI ; Rasterbasierte GIS-Erreichbarkeitsanalyse ; rural development ; medicare ; ambulant nursing services according to the Eleventh Book of the Code of Social Law ; raster based GIS-accessibility analysis
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: German
    Type: doc-type:workingPaper
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Publication Date: 2013-12-21
    Description: Erreichbarkeit spielt sowohl für Standortentscheidungen und die regionale Entwicklung als auch für die individuelle Lebenssituation der Bürger eine wichtige Rolle, denn Erreichbarkeitsverhältnisse bestimmen neben der Qualität des Infrastrukturangebots den regionalen Versorgungsgrad mit Infrastruktur. Auch für die aktuelle Diskussion über die Sicherung der Daseinsvorsorge sind aktuelle Informationen über die Erreichbarkeit von Einrichtungen der Daseinsvorsorge notwendig, um sich vor dem Hintergrund des normativen Anspruches der Aufrechterhaltung gleichwertiger Lebensbedingungen in allen Landesteilen ein sachliches und realistisches Bild über die derzeitige Situation als Ausgangsbasis für ggf. notwendige Politikmaßnahmen/-interventionen machen zu können. Vor diesem Hintergrund befasst sich die vorliegende Studie mit der Erreichbarkeit öffentlicher Apotheken als eine - insbesondere in ländlichen Räumen - wichtige Schlüsseldienstleistung für die individuelle Gesundheitsversorgung der Bürger anhand der Analyse der Erreichbarkeit öffentlicher Apotheken auf Basis eines rasterbasierten GIS-Erreichbarkeitsmodells. Als Ergebnis lässt sich festhalten, dass, obwohl in Deutschland die Anzahl der Apotheken seit 2003 stetig zurückgeht und die Apothekendichte in Deutschland leicht unter dem europäischen Durchschnitt liegt, im Durchschnitt eine öffentliche Apotheke innerhalb von 4 Minuten PKW-Fahrzeit erreicht wird. Obwohl eine regionalisierte Betrachtung zeigt, dass sehr wohl Regionen, v. a. in ländlichen Räumen, existieren, bei denen Entfernungen größer als 15 km in Kauf genommen werden müssen, um die dem Wohnort nächstgelegene öffentliche Apotheke zu erreichen, hat eine Abschätzung der davon betroffenen Bevölkerung ergeben, dass dies nur für einen sehr kleinen Anteil von ca. 0,16 % der Bürger zutrifft. Obwohl öffentliche Apotheken relativ gut mit dem PKW erreicht werden können, hat die Analyse aber auch gezeigt, dass eine wohnortnahe fußläufige Erreichbarkeit (〈= 15 Minuten) insbesondere in ländlichen Räumen nur für einen geringen Anteil der Bevölkerung (ca. 10 % ländliche Räume; ca. 49 % nicht ländliche Räume) gegeben ist. Zusammenfassend lässt sich auf Basis der Modellergebnisse schlussfolgern, dass derzeit in Deutschland insgesamt gesehen die wohnortnahe Erreichbarkeit öffentlicher Apotheken flächendeckend gewährleistet ist.
    Description: Accessibility is as important for location decision and regional development as it is for the individual life situation of the citizens. The reason is that accessibility determines the regional quality and provision of infrastructure. Considering the normative political claim to provide comparable living conditions in all regions of Germany actual empirically sound information about the accessibility of services of general interest are important in order to get an objective and realistic impression about the current situation which can function as input for future policy actions and interventions. The study focuses on the accessibility of pharmacies as one core service of general interest important for the medicare of the citizens by analysing the accessibility of pharmacies based on a raster-based GIS accessibility analysis. Thereby the study especially focuses on the accessibility of pharmacies in rural areas. The analysed data allows to reason that in spite of the fact that in Germany the number of pharmacies has been steadily declining since 2003 and that Germany's pharmacy density is slightly below the European average a pharmacy can still be accessed within 4 minutes driving time on average throughout the country. Although a regional consideration shows that there exists regions with pharmacies less accessible, mainly in rural areas, an estimation of the affected population reveals that only approximately 0.16 % of Germany's citizens have to cover a distance greater than 15 km to reach the public pharmacy next to their home. Nevertheless differentiating between driving time/distances and walking time/distances great differences in pharmacy accessibility exists whereas especially in rural areas a great percentage of the population needs more than 15 minutes by foot to reach the next pharmacy. Nevertheless, all in all according to the model results it can be reasoned that the overall accessibility of pharmacies near the place of residence is nationwide guaranteed in Germany at present.
    Keywords: F11 ; R12 ; ddc:330 ; Entwicklung ländlicher Räume ; Nahversorgung ; Supermärkte ; Discounter ; Rasterbasierte GIS Erreichbarkeitsanalyse ; Rural development ; Local supply ; Supermarkets ; Discounter ; Raster based GIS accessi-bility analysis
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: German
    Type: doc-type:workingPaper
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    Publication Date: 2015-04-17
    Description: Erreichbarkeit von Gütern und Dienstleistungen der Grundversorgung spielt sowohl für Stan-dortentscheidungen und die regionale Entwicklung als auch für die individuelle Lebenssitua-tion der Bürger eine wichtige Rolle, denn die Erreichbarkeit bestimmt neben der Qualität des Infrastrukturangebots die regionale Infrastrukturversorgung. Auch für die Diskussion über die Sicherung der Daseinsvorsorge sind aktuelle Informationen über die Erreichbarkeit von Ein-richtungen der Daseinsvorsorge notwendig, um sich vor dem Hintergrund des normativen An-spruches der Aufrechterhaltung gleichwertiger Lebensbedingungen in allen Landesteilen ein sachliches und realistisches Bild über die derzeitige Situation als Ausgangsbasis für ggf. notwendige Politikmaßnahmen machen zu können. Vor diesem Hintergrund befasst sich die vorliegende Studie mit der Erreichbarkeit von Tankstellen als eine, insbesonders in ländlichen Räumen, wichtige Schlüsseldienstleistung für die individuelle Mobilität der Bürger. Als Er-gebnis der Analyse der Erreichbarkeit von Straßentankstellen auf Basis eines GIS-Erreich-barkeitsmodells lässt sich festhalten, dass, obwohl in Deutschland die Anzahl der Tankstellen seit 1970 stetig zurückgeht und Deutschland im europaweiten Vergleich zu denjenigen Län-dern mit der geringsten Tankstellendichte gehört, im Durchschnitt eine Tankstelle innerhalb von 5,4 Minuten Fahrzeit vom Wohnort erreicht wird. Die regionalisierte Betrachtung zeigt, dass sehr wohl Regionen, v. a. in ländlichen Räumen, existieren, bei denen Entfernungen größer als 15 km in Kauf genommen werden müssen, um die dem Wohnort nächstgelegene Tankstelle zu erreichen. Dies trifft aber nur für einen sehr kleinen Anteil von 0,4 % der Bürger zu. Eine Betrachtung der Erreichbarkeit, differenziert nach Markentankstellen und freien Tankstellen, hat jedoch gezeigt, dass besonders in ländli-chen Regionen freie Tankstellen, die ihre Produkte oftmals günstiger anbieten, deutlich schlechter zu erreichen sind als in verstädterten Regionen. Zusammenfassend lässt sich auf Basis der Modellergebnisse schlussfolgern, dass derzeit in Deutschland insgesamt gesehen die wohnortnahe Versorgung der Bevölkerung mit Kraftstoff flächendeckend gewährleistet ist.
    Description: Accessibility is as important for location decision and regional development as it is for the individual life situation of the citizens. The reason is that accessibility determines the regional quality and provision of infrastructure. Considering the normative political claim to provide comparable living conditions in all regions of Germany actual empirically sound information about the accessibility of services of general interest are important in order to get an objective and realistic impression about the current situation which can function as input for future policy actions and interventions. Therefore the study focuses on the accessibility of petrol stations as one core service of general interest important for the overall individual mobility of citizens especially in rural areas by analysing the accessibility of street petrol stations based on a raster-based GIS accessibility analysis. The analysed data allows to reason that in spite oft the fact that in Germany the number of petrol stations has been steadily declining since 1970 and that Germany belongs to the countries with the lowest density of petrol stations in Europe a petrol station can still be accessed within 5,4 minutes driving time on average throughout the country. Althought a regional consideration shows that there exists regions with petrol stations less accessible, mainly in rural areas, an estimation of the affected popula-tion reveals that only approximately 0.44 % of Germany's citizens have to cover a distance greater than 15 km to reach the petrol station next to their home. Nevertheless differentiating between the accessibility of branded and independent petrol stations the results clearly show that especially in rural areas independent petrol stations which often offer cheaper products are far less accessible than in rural areas. Nevertheless, all in all according to the model re-sults it can be reasoned that the overall provision of gasoline near the place of residence is nationwide guaranteed in Germany at present.
    Keywords: ddc:630 ; Entwicklung ländlicher Räume ; Nahversorgung ; Straßentankstellen ; Raster-basierte GIS Erreichbarkeitsanalyse
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: German
    Type: doc-type:workingPaper
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    Publication Date: 2014-08-19
    Description: Die Erreichbarkeit von Einrichtungen der Grundversorgung spielt sowohl für Standortentscheidungen als auch für die individuelle Lebenssituation der Bürger eine wichtige Rolle, denn Erreichbarkeitsverhältnisse bestimmen neben der Qualität des Infrastrukturangebots den regionalen Versorgungsgrad mit Infrastruktur. Damit sind sie ein wichtiger Faktor der regionalen Entwicklung. Auch für die Diskussion über die Sicherung der Daseinsvorsorge sind aktuelle Informationen über die Erreichbarkeit von Einrichtungen der Daseinsvorsorge notwendig, um sich vor dem Hintergrund des normativen Anspruches der Aufrechterhaltung gleichwertiger Lebensbedingungen in allen Landesteilen ein sachliches und realistisches Bild über die derzeitige Situation als Ausgangsbasis für ggf. notwendige Politikmaßnahmen/-interventionen machen zu können. Vor diesem Hintergrund befasst sich die vorliegende Studie mit der Erreichbarkeit von Supermärkten und Discountern als eine - insbesondere in ländlichen Räumen - wichtige Schlüsseldienstleistung für die Versorgung der Bürger mit Gütern und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs in engerem Sinn. Dazu wird anhand der Analyse der Erreichbarkeit von Supermärkten und Discountern auf Basis eines rasterbasierten GIS-Erreichbarkeitsmodells ein einfacher generischer Erreichbarkeitsindikator ermittelt. Als Ergebnis lässt sich festhalten, dass in Deutschland ein Supermarkt oder Discounter im Durchschnitt bei 60 km/h innerhalb von 3,4 Minuten Fahrzeit erreicht wird. Allerdings zeigt eine regionalisierte Betrachtung, dass vor allem in ländlichen Räumen Entfernun-gen von mehr als 15 km in Kauf genommen werden müssen, um den dem Wohnort nächstgelegenen Supermarkt oder Discounter zu erreichen. Eine Abschätzung der davon betroffenen Bevölkerung hat ergeben, dass dies nur für einen sehr kleinen Anteil von ca. 0,1 % der Bürger zutrifft. Fußläufig sind Supermärkte oder Discounter insbesondere in ländlichen Räumen schlecht erreichbar. Hier benötigt etwas mehr als ein Drittel der Bevölkerung (38 %) mehr als 15 Minuten, um zu Fuß den nächsten Supermarkt oder Discounter zu erreichen.
    Description: Accessibility is as important for location decision and regional development as it is for the individual life situation of the citizens. The reason is that accessibility determines the regional quality and provision of infrastructure. Considering the normative political claim to provide comparable living conditions in all regions of Germany actual empirically sound information about the accessibility of services of general interest are important in order to get an objective and realistic impression about the current situation which can function as input for future policy actions and interventions. The study focuses on the accessibility of supermarkets and discounters as one core service of general interest important for provision with goods and services of daily need of the citizens by analysing the accessibility of supermarkets and discounters based on a raster-based GIS accessibility analysis. Thereby the study especially focuses on the accessibility of super-markets and discounters in rural areas. The analysed data allows to reason a supermarket or discounter can still be accessed within 3,4 minutes driving time on average throughout the country. Although a regional consideration shows that there exists regions with supermarkets or discounters less accessible, mainly in rural areas, an estimation of the affected population based on the population data of the EWZ250 raster reveals that only approximately 0.1 % of Germany's citizens have to cover a distance greater than 15 km to reach the supermarket or discounter next to their home. Nevertheless, by foot especially in rural areas supermarkets or discounter are comparable bad accessible. Here a great percentage of the population (38 %) needs more than 15 minutes by foot to reach the next supermarket or discounter.
    Keywords: R12 ; C19 ; L81 ; ddc:330 ; Entwicklung ländlicher Räume ; Nahversorgung ; Supermärkte ; Discounter ; Rasterbasierte GIS-Erreichbarkeitsanalyse ; rural development ; local supply ; supermarket ; discounter ; raster based GIS- accessibility analysis
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: German
    Type: doc-type:workingPaper
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    facet.materialart.
    Unknown
    Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut
    Publication Date: 2019-01-22
    Description: Kindergärten sind ein wichtiger Teilbereich der Daseinsvorsorge, da sie als Einrichtungen der frühkindlichen Bildung sowie der Kindertagesbetreuung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern beziehungsweise zum Teil sogar erst ermöglichen. Um eine Datengrundlage für die Diskussion zur Erreichbarkeit von Kindergärten zu schaffen, wurde deren regionale Erreichbarkeit anhand des Thünen-Erreichbarkeitsmodells analysiert. Die Ergebnisse geben kleinräumig und flächendeckend einen Hinweis darauf, wo in Deutschland die Erreichbarkeit von Kindergärten heute problematisch ist und wo Erreichbarkeitsprobleme auftreten würden, wenn der nächste Kindergarten geschlossen würde. Das Erreichbarkeitsmodell zeigt, dass aktuell Kindergärten mit dem PKW in allen Bundesländern und Typen ländlicher Räume gut erreichbar sind. Keiner benötigt dazu mehr als 15 Minuten. Zu Fuß können deutschlandweit immerhin noch ca. 81 % der Bevölkerung fußläufig innerhalb von 15 Minuten einen Kindergarten erreichen. Sowohl innerhalb der Länder als auch zwischen den Regionstypen variiert der Prozentsatz der Bevölkerung, der fußläufig in 15 Minuten den nächsten Kindergarten erreichen kann, stark. Zum Teil benötigt ein relativ großer Prozentsatz zu Fuß sogar deutlich mehr als 30 Minuten.
    Description: Kindergartens are important institutions of infantile education. In addition, they facilitate the compatibility of family and career. As such, they are an important basic service. In order to create a nationwide data basis on the accessibility of kindergartens, we analyzed the regional accessibility with the help of a GIS accessibility model. The results provide a nationwide and small scale picture about kindergarten accessibility in Germany below the administrative level of the communities. The results allow to identify regions in Germany with already suboptimal kindergarten accessibility and regions where future closures of kindergartens would create accessibility problems. The accessibility model shows, that currently kindergartens are easily accessible by car throughout all federal states and all types of rural regions. Nobody needs more than 15 minutes to reach the next kindergarten by car. By foot at least around 81 % of the German population can reach the next kindergarten within 15 minutes. However, at the level of the federal states as well as the different types of rural regions this share differs considerably. In part, a relatively great share even needs more than 30 minutes by foot.
    Keywords: R12 ; C21 ; L89 ; ddc:630 ; Entwicklung ländlicher Räume ; Kindergärten ; Rasterbasierte GIS-Erreichbarkeits-analyse ; Deutschland ; Thünen-Erreichbarkeitsmodell ; rural development ; kindergarten ; raster based GIS-accessibility analysis ; Germany ; Thünen-Accessibility-Model
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: German
    Type: doc-type:workingPaper
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    Publication Date: 2019-07-12
    Description: Im Rahmen des Verbundforschungsprojektes "Zukunft für Geflüchtete in ländlichen Regionen Deutschlands" werden Determinanten der Integration von Geflüchteten in ländlichen Räumen untersucht, mit dem Ziel politischen Handlungsbedarf in Bezug auf das Thema Integration von Geflüchteten in ländlichen Räumen zu identifizieren und Handlungsempfehlungen an die Politik zu formulieren. Die Erreichbarkeit integrationsrelevanter Einrichtungen kann als wichtiger, gerade für ländliche Räume zentraler Integrationsfaktor gelten. Ländlichen Räumen wird vielfach der integrationsrelevante Vorteil zugeschrieben, über geeigneten Wohnraum zu verfügen, um Geflüchtete dezentral unterzubringen. Der Nachteil einer dezentralen Unterbringung kann jedoch in der teilweise fehlenden Infrastruktur vor Ort, bzw. der schlechten Erreichbarkeit von wichtigen Einrichtungen liegen. Daher kann sich der Zugang zu Infrastrukturen innerhalb eines Landkreises sehr unterschiedlich gestalten und die Teilhabechancen von Geflüchteten innerhalb eines Landkreises in Abhängigkeit vom Wohnort ungleich sein. Im Rahmen des Teilprojektes "Erreichbarkeit und Mobilität" wurden vor diesem Hintergrund in den Untersuchungslandkreisen Bautzen, Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim, Nordsachsen, Northeim, Regen, Vechta, Waldeck-Frankenberg und Werra-Meißner-Kreis auf Basis des Thünen-Erreichbarkeitmodells Daten zur Erreichbarkeit von ausgewählten Einrichtungen der Grundversorgung auf einem 250 m x 250 m-Raster für die Verkehrsträger Pkw, Fahrrad, Fuß und - mit Ausnahme der Kreise Werra-Meißner-Kreis, Waldeck-Frankenberg und Regen - dem öffentlichen Verkehr berechnet. In Teil I des Arbeitsberichts werden das Thünen-Erreichbarkeitsmodell dargestellt, Anmerkungen zur Aussagekraft und Interpretation der Analyseergebnisse gemacht und eine Zusammenfassung der Erreichbarkeit von Infrastrukturen/Dienstleistungen der (Grund-)Versorgung in den Untersuchungslandkreisen gegeben. Teil II des Arbeitsberichts enthält eine detaillierte Darstellung der Erreichbarkeit in allen acht Untersuchungslandkreisen und deren kreiseigenen Gemeinden in der Form von Karten und Tabellen.
    Description: Within the scope of the project, "Future of refugees in rural areas in Germany," determinants of the integration of refugees in rural areas are analysed to identify potential needs for policy action and to deduce policy recommendations. It is often said that rural areas are especially suited to integrating refugees because ample living spaces are available to house them at a local level. However, one drawback of this approach might be the local abundance or poor accessibility of important infrastructures of basic needs. In addition, dependent on the housing location, the access to these infrastructures might differ considerably within a county. This can have considerable consequences on the individual living conditions of the refugees. Therefore, the accessibility of infrastructures of basic needs with different means of transport like car, bicycle, foot or public transport is one of the central factors of integration. Against this background within the scope of the work package "Accessibility and Mobility" the accessibility of selected infrastructures of basic needs are examined within the eight project counties: Bautzen, Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim, Nordsachsen, Northeim, Regen, Vechta, Waldeck-Frankenberg und Werra-Meißner-Kreis. The Thünen-Accessibility-Model is used to assess access data for the following means of transport: car, foot, bicycle and public transport. The results are based on a 250 m x 250 m-analysis grid covering the project counties. The results of this analysis are presented in maps and statistical figures in the data-report at hand. In part I of the report the Thünen-Accessibility-Model is introduced, followed by considerations on the explanatory power and interpretation of the analysis results. Part I of the report closes with a summary on the accessibility of infrastructures of basic needs in the project counties. In part II of the report for the eight project counties and its communities the accessibility of selected infrastructures of basic needs are presented in detail in terms of maps and statistics.
    Keywords: ddc:630 ; Integration von Geflüchteten in ländlichen Räumen ; Erreichbarkeit von Infrastrukturen der Grundversorgung ; Thünen-Erreichbarkeitsmodell ; Integration of refugees in rural areas ; Accessibility of infrastructures of basic needs ; Thünen-Accessibility-Model
    Repository Name: EconStor: OA server of the German National Library of Economics - Leibniz Information Centre for Economics
    Language: German
    Type: doc-type:workingPaper
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...